alte Holzquerflöte gefunden




Das Neuste vom neusten...Bitte ZUERST HIER REIN SCHAUEN

Moderatoren: Christina, roadtrip

alte Holzquerflöte gefunden

Beitragvon Toefftoeff » 09.02.2021, 23:31

Einen schönen guten Abend,
habe beim rumstöbern einen Fund auf dem Dachboden gemacht.
Eine QF der Firma F.Muss Wien.
Habe überhaupt keinen blassen Schimmer von diesen Flöten.

Fest steht ,Das Material ist Ebenholz,die Mechaniken wohl Silber,oder versilbert.Das Anblasstück keine Ahnung wie es richtig heißt ist aus Elfenbein.
Leider der Länge nach gerissen.Das nächste Problem ist,daß die Steckverbindung zwischen den zwei Teilen warscheinlich durch die Jahrzehnte lange falsche Lagerung geschrumpft ist.Das originale Etui ist bis auf den fehlenden Schlüssel dem Alter entsprechend recht gut erhalten.
Schätze das Alter auf mindestens 120 Jahre.Alles in allem wohl ein Fall für einen Profi,der das alte Instrumen mal gehörig in stand setzt.

Kann mir hier jemand auf die Sprünge helfen zu dem Hersteller,was das Instrument eventuell an Wert hat.
Vielleicht interessiert sich vielleicht sogar jemand dafür.

Wie kann ich denn ein Bild hochladen?


Der Mann ,der keine Ahnung hat :lol:
LG der Torsten



F.Muss Wien ca. 1880 der Oldtimer :wink:
Benutzeravatar
Toefftoeff
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.02.2021, 22:54
Wohnort: Verden /Aller

von Anzeige » 09.02.2021, 23:31

Anzeige
 

Re: alte Holzquerflöte gefunden

Beitragvon Altepic » 11.02.2021, 22:56

Schade, dass sonst niemand antwortet.
Wenn die Flöte einen langen Riss im Holz hat, ist sie wohl nur noch für den Kamin geeignet.
Vorsichtshalber würde ich mal eine Firma googeln, die sich mit alten Holzflöten auskennt.
Evtl. auch mal bei Holzbläser Berlin anfragen.
Ich kenne den Flötenbauer nicht.
Also... Erwartungen auf 0 setzen.

LG Altepic
Altepic
 
Beiträge: 291
Registriert: 04.05.2015, 17:40
Wohnort: Bollendorf / Eifel

Re: alte Holzquerflöte gefunden

Beitragvon Toefftoeff » 11.02.2021, 23:38

Unter dem Elfenbein gibt es noch ein Messingrohr hab mal versucht anzublasen und es kam ein klarer Ton, soweit ich das beurteilen kann. Werde mal bei Fischer Bremen nachfragen.
LG der Torsten



F.Muss Wien ca. 1880 der Oldtimer :wink:
Benutzeravatar
Toefftoeff
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.02.2021, 22:54
Wohnort: Verden /Aller

Re: alte Holzquerflöte gefunden

Beitragvon tityre » 12.02.2021, 10:47

@altepic: Sorry, aber ich antworte immer erst, wenn die Leute sich wenigstens ein zweites Mal gemeldet haben. Ich finde, es passiert zu häufig, dass hier Fragen von Neumitgliedern gestellt werden, man sich dann viel Mühe mit der Antwort gibt und dann aber nie wieder vom Fragesteller hört. Ich vermute, dass das auf andere auch demotivierend wirkt.

So, zur Flöte: leider kann ich zur Marke auch nicht viel beitragen. Gerade wird bei Ebay eine Muss von 1885, die äußerlich noch ganz gut aussieht, versteigert. Die Gebote stehen derzeit bei 770,-Euro.
Ich würde auch zu einem Flötenbauer gehen und mich beraten lassen. Einen Riss kann man reparieren und es gibt durchaus Liebhaber für solche Modelle.
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1086
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: alte Holzquerflöte gefunden

Beitragvon Toefftoeff » 12.02.2021, 13:55

Habe Mittwoch nächste Woche einen Termin bei Fa. Fischer in Bremen einen Termin ergattert.Da kann ich das gute Stück mal prüfen lassen, ob es sich lohnt zu reparieren und mir wird ein Kostenvoranschlag erstellt.
Bin echt gespannt. Werde euch dann ausführlich berichten.
Wie kann ich Bilder im Forum hochladen? Über img hat es leider nicht funktioniert.
Liebe Grüße Torsten
LG der Torsten



F.Muss Wien ca. 1880 der Oldtimer :wink:
Benutzeravatar
Toefftoeff
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.02.2021, 22:54
Wohnort: Verden /Aller

Re: alte Holzquerflöte gefunden

Beitragvon tityre » 12.02.2021, 17:14

Oops, mein Beitrag war plötzlich weg; hoffentlich kommt er jetzt nicht doppelt und Bilder hochladen kann ich leider auch nicht. :mrgreen:

Das hört sich doch gut an. Letztendlich kann man es natürlich auch umgekehrt machen und dem Käufer die Aufarbeitung überlassen, sofern Du sie überhaupt verkaufen willst. Ich fänd' es auf jeden Fall total interessant, hinterher mal zu lesen, was der Flötenbauer gesagt hat.
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1086
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: alte Holzquerflöte gefunden

Beitragvon Toefftoeff » 12.02.2021, 17:27

Nun, ich kann zwar einer Blockflöte ein paar schöne Töne entlocken, aber zur Querflöte habe ich leider noch keine Beziehung. Leider habe ich auch kaum Notenkenntisse .Mein Vater war zwar Musiklehrer, doch hab ich mich nur zur Tingelei auf der Gitarre verführen lassen. Das jedoch nicht ganz schlecht.
Schauen wir mal wie sich das Ganze entwickelt.
Bin echt gespannt was mir der Herr Kozliki in Bremen so anzubieten hat. Sollte das ganze in einem vertretbaren Rahmen liegen, werde ich weitersehen. Vielleicht kommt ja auch ein Verkauf hier im Forum in Betracht. Wir werden sehen.
Liebe Grüße Torsten
LG der Torsten



F.Muss Wien ca. 1880 der Oldtimer :wink:
Benutzeravatar
Toefftoeff
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.02.2021, 22:54
Wohnort: Verden /Aller

Re: alte Holzquerflöte gefunden

Beitragvon Toefftoeff » 12.02.2021, 19:53

Jetzt hab ich eine baugleiche QF von Fa.Muss in den USA gefunden.
Ähnlich im Zustand wie mein Instrument.
https://www.ebay.de/itm/wood-and-bonehe ... %7Ciid%3A1

der Riß im Anblasstück is bei mir allerdings ca ein cm unterhalb des Loches.Laut Herrn Kozliki wird der Riß mit einer speziellen Masse verfüllt.

Liebe Grüße Torsten
LG der Torsten



F.Muss Wien ca. 1880 der Oldtimer :wink:
Benutzeravatar
Toefftoeff
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.02.2021, 22:54
Wohnort: Verden /Aller

Re: alte Holzquerflöte gefunden

Beitragvon tityre » 12.02.2021, 20:27

Ein Riss ist nicht so ein Riesenproblem, das kann man reparieren.
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1086
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: alte Holzquerflöte gefunden

Beitragvon Toefftoeff » 12.02.2021, 23:12

@tityre:Sorry, aber ich antworte immer erst, wenn die Leute sich wenigstens ein zweites Mal gemeldet haben.
Kluge Entscheidung,kenne das aus anderen Foren auch.

Aber wie schon geschrieben hier gehts vorwärts :P :P :P
LG der Torsten



F.Muss Wien ca. 1880 der Oldtimer :wink:
Benutzeravatar
Toefftoeff
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.02.2021, 22:54
Wohnort: Verden /Aller

Re: alte Holzquerflöte gefunden

Beitragvon tityre » 13.02.2021, 11:26

Also, wenn Du selbst nicht Flöte spielst, würde ich sie auch verkaufen. Vom Rumliegen wird so ein Instrument leider nicht besser. Ich fürchte, hier im Forum wird das schwierig. Bis jetzt habe ich nicht mitbekommen, dass hier viele diese alten Flöten spielen oder sammeln. Manchmal nehmen auch Flötenbauer Instrumente in Kommission. Allerdings kann das dauern, wenn die nicht die geeignete Kundschaft haben. Vielleicht gibt es Foren oder Facebookgruppen, in denen sich Liebhaber dieser alten Schätzchen tummeln.
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1086
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: alte Holzquerflöte gefunden

Beitragvon Toefftoeff » 17.02.2021, 18:21

So,heute war der große Tag für mein Schätzchen.
tityre hat geschrieben:Also, wenn Du selbst nicht Flöte spielst, würde ich sie auch verkaufen. Vom Rumliegen wird so ein Instrument leider nicht besser. Ich fürchte, hier im Forum wird das schwierig. Bis jetzt habe ich nicht mitbekommen, dass hier viele diese alten Flöten spielen oder sammeln. Manchmal nehmen auch Flötenbauer Instrumente in Kommission. Allerdings kann das dauern, wenn die nicht die geeignete Kundschaft haben. Vielleicht gibt es Foren oder Facebookgruppen, in denen sich Liebhaber dieser alten Schätzchen tummeln.

In Bremen bei Firma Fischer wurde mir bestätigt,das das Baujahr zwischen 1885 und 1890 liegt.
Das Instrument hat noch die alte Klappentechnik vor Böhm. :shock: Heißt wohl Schefeler.Ging zu schnell,nicht richtig behalten.

Der Herr Koziolek meinte es wäre wirklich schade um das gute Stück,wenn es nicht Grundrepariert würde.
Die Reparatur wird mich ca 600 € kosten.Das beinhaltet Reinigung ,auffüllen des Risses,neue Belegung der Klappen mit Polstern,die Gelenke der Mechanik gangbarer machen.Es hat sich ein wenig Grünspan auf den Wellen gebildet.Weiterhin auffüllen des Anblasloches und Neuanschliff des selbigen.Der Kopf soll dann noch ausgerichtet werden ,da sich das Elfenbein auf dem Messingrohr leicht verdreht hat .Die Stimmung soll auf 442hz erfolgen.
Zum Wert des Instrumentes sagte er,daß sie nach der Reparatur ca. bei 1400-1500 € zu handeln sei.Klingt doch ganz nett.
So,nun heißt es warten und sich in Geduld üben,Er hat derzeit sehr viel zu tun,da viele Musiker die Zwangspause zur Uberholung ,Wartung ihrer Instrumente nutzen.
Kann sich leider bis Anfang Mai hinziehen.
LG der Torsten



F.Muss Wien ca. 1880 der Oldtimer :wink:
Benutzeravatar
Toefftoeff
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.02.2021, 22:54
Wohnort: Verden /Aller

Re: alte Holzquerflöte gefunden

Beitragvon Gast » 18.02.2021, 10:48

Wow, da hast Du ja ein echtes Schätzchen entdeckt.

Du schreibst, dass die Stimmung auf 442 erfolgen soll. Ist das üblich für so alte Instrumente? Ich habe auf diesem Gebiet absolut keine Ahnung, aber ich dachte, dass Leute die in dieser Richtung unterwegs sind, eher etwas tiefer spielen. In ein modernes Orchester geht man damit ja eher nicht.
Gast
 

Re: alte Holzquerflöte gefunden

Beitragvon tityre » 18.02.2021, 10:51

Gast hat geschrieben:Wow, da hast Du ja ein echtes Schätzchen entdeckt.

Du schreibst, dass die Stimmung auf 442 erfolgen soll. Ist das üblich für so alte Instrumente? Ich habe auf diesem Gebiet absolut keine Ahnung, aber ich dachte, dass Leute die in dieser Richtung unterwegs sind, eher etwas tiefer spielen. In ein modernes Orchester geht man damit ja eher nicht.


Das war natürlich von mir; keine Ahnung, war noch nicht eingeloggt und deshalb ein Gast.
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1086
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: alte Holzquerflöte gefunden

Beitragvon Toefftoeff » 18.02.2021, 11:27

Nun, der Herr Kozliki meinte, dass das Instrument dann alltagstauglich sei.
Da ich ja keine Ahnung habe vertraue ich ihm.
War aber echt spannend in der Werkstatt, eine Mischung aus Tischlerei, Schlosserei und Zahnarzt, wenn man sich mal umschaut. Soviel verschiedene Werkzeuge.
LG der Torsten



F.Muss Wien ca. 1880 der Oldtimer :wink:
Benutzeravatar
Toefftoeff
 
Beiträge: 13
Registriert: 09.02.2021, 22:54
Wohnort: Verden /Aller

Nächste


Ähnliche Beiträge

Alte Sankyo Registriernummer 3319
Forum: Querflöten
Autor: regine25
Antworten: 6
30 Jahre alte Profiflöte YFL83... was meint Ihr dazu?
Forum: Querflöten
Autor: bitstudio
Antworten: 3
Habe euch gerade gefunden :)
Forum: Das bin ich..
Autor: Some Nights
Antworten: 3
Noten für Alte Männer^^
Forum: Notensuche
Autor: Sunka
Antworten: 0
Holzquerflöte der Firma Neureiter in Söll (A)
Forum: Querflöten
Autor: Piccolo
Antworten: 2

TAGS

Zurück zu Ank. und News

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron