Bauchatmung kontrollieren




Wie atme ich richtig? Was mache ich falsch? Wie verbessere ich mich?

Moderator: Muri

Bauchatmung kontrollieren

Beitragvon Liane » 02.02.2011, 20:47

Hallo, liebe QuerflötistInnen,

bin neu hier und sehr erfreut über die Menge an Erfahrungen, die man sich im Forum erlesen kann.

Meine Frage:
Woran erkenne ich s i c h e r, dass ich in den Bauch und nicht "in die Schultern" eingeatmet habe??


Viele Grüße
Liane
Liane
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.02.2011, 20:30
Wohnort: Dessau

von Anzeige » 02.02.2011, 20:47

Anzeige
 

Re: Bauchatmung kontrollieren

Beitragvon Christina » 03.02.2011, 10:43

Hallo Liane,

herzlich Willkommen im Forum!

Die richtige Atemtechnik kann man meiner Meinung nach alleine schwer kontrollieren und erlernen. Das Beste wäre sicherlich, wenn du mal einen Lehrer bzw. jemanden mit entsprechender Erfahrung draufschauen lassen könntest. Wenn du es trotzdem alleine versuchen willst achte erstmal auf diese Dinge:

Wenn jemand nicht in den Bauch atmet, kann man häufig beobachten, dass sich, besonders wenn viel Luft geholt wird, die Schultern heben, was eigentlich nicht passieren sollte. Bei richtiger "Bauchatmung" wölbt sich eher die Bauchdecke beim Einatmen leicht vor. Das kannst du fühlen, wenn du beim Atmen die flache Hand auf den Bauch legst und beides (Schultern und Bauch) auch z.B. im Spiegel beobachten.

LG Christina
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 15:09

Re: Bauchatmung kontrollieren

Beitragvon La musicienne » 03.02.2011, 17:27

Hallo Liane,

von mir auch ein herzliches Willkommen im Forum.
Natürlich kann man das auch gut hören, wohin jemand atmet. Jedoch kommt es oft vor, dass eine falsche Atmung ziemlich gut durch den Ansatz ausgeglichen wird, und es dann verhältnismäßig doch relativ gut klingt.
Wenn jemand viele längere Phrasen in großer Laustärke am Stück zu spielen hat, merkt man dann schnell wo die Grenzen sind, wenn man zu flach atmet.
Ich denke, man kann die Bauchatmung nicht auf einen Schlag lernen, sondern sie wird Schritt für Schritt immer tiefer. Und dazu gehört auch dass man mit in die Flanken und in den Rücken atmet. Wenn man die Luft mit den Händen (oder auch dem Gefühl nach) rund herum spüren kann, kann man davon ausgehen dass es sich um die Bauchatmung handelt :wink:
lg la musicienne
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1375
Registriert: 03.09.2008, 17:32

Re: Bauchatmung kontrollieren

Beitragvon Liane » 04.02.2011, 08:27

Hallo Christina und La musicienne,

ich danke herzlichst für Eure guten Antworten!
Im Zusammenhang mit Euren Beiträgen fällt mir noch ein, dass mir meine Lehrerin auch schon einmal riet, übungsweise "mir beim Spielen ruhig die Zeit zum guten Einatmen zu gönnen, die ich brauche" - statt mich unter Leistungsdruck zu setzen und dann nur schnell/oberflächlich nach Luft zu jappsen.
Es scheint vor allem auch gar nichts auf die Schnelle zu gehen...

LG Liane
Liane
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.02.2011, 20:30
Wohnort: Dessau

Re: Bauchatmung kontrollieren

Beitragvon tityre » 04.02.2011, 08:49

Spiel' mal was im Liegen; da ist es relativ schwierig falsch zu atmen.

Dabei achtest du dann genau darauf, wie sich die richtige Atmung anfühlt und versuchst dieses Gefühl dann mitzunehmen, wenn du wieder im Stehen spielst.
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1086
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Bauchatmung kontrollieren

Beitragvon Muri » 04.02.2011, 13:03

Wenn du dir dann noch Bücher auf den Bauch legst, kann gar nicht mehr viel schiefgehen ;) Da siehst du ja, ob die Bücher sich heben und senken.
Viel Erfolg!
Benutzeravatar
Muri
 
Beiträge: 703
Registriert: 01.05.2008, 10:38
Wohnort: Wo der Pfeffer wächst

Re: Bauchatmung kontrollieren

Beitragvon Liane » 05.02.2011, 13:01

Hallo tityre und Muri,

das habe ich probiert - die Bücher bewegen sich, wenn auch nicht übermäßig. Aber ich bleibe an dieser Übung mal dran. Besten Dank Euch beiden.

LG Liane
Liane
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.02.2011, 20:30
Wohnort: Dessau

Re: Bauchatmung kontrollieren

Beitragvon Jenna1807 » 07.02.2011, 15:17

Liane hat geschrieben:Hallo tityre und Muri,

das habe ich probiert - die Bücher bewegen sich, wenn auch nicht übermäßig. Aber ich bleibe an dieser Übung mal dran. Besten Dank Euch beiden.

LG Liane


Hallo Liane!
Auch von mir ein knackiges Hallo :lol:
Meine Lehrerin rät mir, wie deine auch, langsam aber dafür konzentriert zu atmen.
Und jeden Tag üben, üben, üben :twisted:
Aber man braucht Geduld und gerade bei schnellen Liedern komme ich regelmäßig raus und japse mir einen zurecht.
Da ich aber noch am Anfang stehe (spiele erst seit Mai), sehe ich das ganz entspannt und meine Lehrerin auch.
Also ... immer schön langsam und das mit den Büchern mache ich auch mal!

LG
Jenna
die Jenna
mit ihrer "Diva" Yamaha 471 H
Benutzeravatar
Jenna1807
 
Beiträge: 301
Registriert: 19.12.2010, 09:49
Wohnort: NRW


TAGS

Zurück zu Atmung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron