Tochter (8) kann nicht in den Bauch atmen




Wie atme ich richtig? Was mache ich falsch? Wie verbessere ich mich?

Moderator: Muri

Tochter (8) kann nicht in den Bauch atmen

Beitragvon Quereinsteiger » 23.07.2015, 14:49

Hallo,

meine Tochter hat sich im Rahmen der nach den Sommerferien startenden Bläserklasse für die Querflöte entschieden. Ich hatte zwar versucht sie sanft von einem anderen Instrument zu überzeugen, aber sie hat halt ihren eigenen Kopf. Und nun ist genau das eingetreten, wovor ich mich "gefürchtet" habe:

Vor den Ferien sie einen Schnupperkurs gemacht und durfte, weil ich im betreuenden Verein bin, ihre Flöte über die Sommerferien zum weiteren Üben behalten und nun bin ich der Aushilfslehrer :? . Blende ich die ganzen Nebenkriegsschauplätze aus, bleibt ein zentrales Problem: meine Tochter beherrscht die Bauchatmung nicht. Trotz aller Bemühungen atmet sie weiterhin flach in die Brust und schafft gerade 3 Vierteltöne am Stück in moderatem Tempo. Wenn ich sie lassen würde, würde sie sogar nach jedem einzelnen Ton atmen.
Obwohl ich ihr bisher die Hand auf den Bauch gelegt habe und sie dagegen atmen sollte; sie soviel ausatmen sollte wie es geht um den Atemreflex auszulösen (habe ich von meiner ersten Flötenlehrerin); sie sitzend -den Oberkörper auf den Beinen aufliegend- gegen die Beine atmen sollte...das Ergebnis ist immer das gleiche: flache Brustatmung.

Das Konfliktpotential ist enorm, da sie natürlich am liebsten durch die Literatur preschen würde und ich aber auf eine korrekte Atmung und Stütze bestehe, weil sie meiner Meinung DIE Basis überhaupt ist.

Mein letzter Ansatz ist nun nach Weinzierl / Wächter nur Kopfstückübungen zu machen, um sämtliche andere Ablenkung (Ausbalancieren, Griffe, Haltung etc.) zunächst auszublenden. Sonst weiß ich mir auch keinen Rat mehr.

Habt ihr vielleicht noch Vorschläge, wie ich die Bauchatmung aktivieren kann?

Verzweifelte Grüße

Marc
Quereinsteiger
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.03.2015, 10:53

von Anzeige » 23.07.2015, 14:49

Anzeige
 

Re: Tochter (8) kann nicht in den Bauch atmen

Beitragvon floetenvogel » 23.07.2015, 15:27

Hallo, ich habe auch drei musizierende Kinder (zwei davon Querflöte) und weiß, wie schwer es ist, sich nicht einzumischen... :D
Aber ehrlich gesagt - auch wenn's schwer fällt - lass deine Tochter doch einfach mal ein bisschen rumprobieren. Sonst werdet ihr keine entspannten Ferien haben...
Meine beiden haben anfangs auch nach jedem Ton nach Luft gejapst und sie spielen heute beide fantastisch.
Ausgebildete Querflötenlehrer haben da ihre eigenen Methoden, die Bauchatmung zu vermitteln - ich spreche da aus eigener Erfahrung :lol:
Nach den Ferien hat deine Tochter doch dann Unterricht - und warte mal ab, wie schnell sie dich eingeholt hat! :D

Ganz liebe Grüße - und schöne Sommerferien!
Muramatsu EX RBE
floetenvogel
 
Beiträge: 32
Registriert: 23.09.2008, 10:37

Re: Tochter (8) kann nicht in den Bauch atmen

Beitragvon Aspi » 23.07.2015, 16:01

Möchte deine Tochter, dass du den Aushilfslehrer spielst? Ansonsten lass sie lieber alleine mit der Flöte rumspielen. Von einem familienfremden Lehrer lernen Kinder besser. Es geht selten gut, wenn Eltern die Kinder selbst unterrichten.
Für die Bauchatmung gibt es einige Übungen. Mir fällt gerade ein, sich auf den Rücken legen und ein paar Bücher auf den Bauch legen. Die dann mit der Atmung hoch und runter bewegen. Ich würde auf jeden Fall die Bauchatmung erst mal ohne die Flöte üben. Das wird schon.
Ich finde auch gar nicht schlimm, wenn sie nach jedem Ton atmet. Es gibt so viel Neues zu beachten, das kann sie gar nicht alles auf einmal. Zu viel Druck nimmt ihr nur die Freude am Spielen.
Nächsten Jahr spielt ihr sicher schon Duette :D
Aspi
 
Beiträge: 343
Registriert: 29.06.2010, 20:52

Re: Tochter (8) kann nicht in den Bauch atmen

Beitragvon Quereinsteiger » 24.07.2015, 10:50

Hallo,

eben weil ich da diesen Konflikt habe kommen sehen, hätte ich mir gewünscht sie spielt ein anderes Instrument. Ich hatte ja schon berechtigte Hoffnung, als sie beim Ausprobieren der Klarinette (es gab einen Nachmittag wo man alle Instrumente ausprobieren konnte) nach wenigen Augenblicken schon mehrere Töne sauber spielen konnte. Aber sie war bereits vorher auf die Querflöte eingeschossen.

Grundsätzlich habe ich auch gesagt, dass ich mich raushalte, aber zum einen hat ihre Lehrerin (die mich auch damals zu erst betreut hat) ihr gesagt, sie könne ja mit dem Papa in den Ferien üben und zum anderen kam die Bitte vorher schon von meiner Tochter selbst. Denn schließlich übe ich ja auch mit unserem Sohn zusammen Euphonium, da er -6 Jahre alt- noch Anleitung beim Üben braucht.

Wenn ich aber eure Antworten lese, denke ich vielmehr, dass ich das Problem bin :roll:. Ich werde sie einfach machen lassen und mich stark zurücknehmen. Trotzdem werde ich auf Weinzierl/Wächter umsteigen, denn die Kopien der Lehrerin sind etwas zusammenhanglos.

Danke für eure Ratschläge.

Gruß

Marc

PS: das mit den Bücher haben wir ausprobiert und mussten lachen, da sie tief in die Brust geatmet hat und dann versucht hat den Bauch rauszudrücken um die Bücher damit zu heben.
Quereinsteiger
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.03.2015, 10:53

Re: Tochter (8) kann nicht in den Bauch atmen

Beitragvon Aspi » 24.07.2015, 11:59

Nein, Marc, du bist nicht das Problem. Es ist nur einfach so, dass Kinder von außenstehenden Lehrern die Anregungen besser aufnehmen und umsetzen können. War bei meiner Tochter auch so mit dem Klavier. Die Kinder der Lehrer aus der Musikschule lernen auch alle nicht bei ihren Eltern. Es mag ja Ausnahmen geben, wo das gut geht.
Ich musste jetzt grinsen bei deiner Beschreibung mit den Büchern auf dem Bauch. Mach dir mal keinen Kopf, sondern lass die Lehrerin nach den Ferien dran arbeiten.
Schön finde ich, dass deine Tochter eine klare Vorstellung davon hat, welches Instrument ihr gefällt.
Aspi
 
Beiträge: 343
Registriert: 29.06.2010, 20:52

Re: Tochter (8) kann nicht in den Bauch atmen

Beitragvon joy » 24.07.2015, 13:31

Wenn Deine Tochter das möchte, könntet ihr für die Ferien auch einen Kompromiss schließen, z. B. zu Beginn von jedem gemeinsamen Üben 10-15 Minuten Technik und den Rest der Zeit kann Deine Tochter bestimmen. Oder ihr könntet euch erstmal nur eine Sache herauspicken, an der ihr was tun wollt, z. B. den Ansatz.
Benutzeravatar
joy
 
Beiträge: 210
Registriert: 14.03.2015, 15:13

Re: Tochter (8) kann nicht in den Bauch atmen

Beitragvon tityre » 24.07.2015, 22:01

Die Bücher bei der Bauchübung würde würde ich noch weglassen.
Ich würde im Liegen auf dem Kopfstück spielen. Da kann man auch tolle Sachen mit machen. Wir haben hier mal eine Schule diskutiert, in der ganz viele Kopfstückübungen stehen. Mir fällt gerade der Titel nicht ein, aber vielleicht jemand anderem?
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1086
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Tochter (8) kann nicht in den Bauch atmen

Beitragvon Girasole » 27.07.2015, 11:09

Konfliktpotential Eltern-Kind beim Üben kenn ich auch.
Ich habe ja den offiziellen Auftrag vom Klavierlehrer, meiner Tochter zu helfen.
Ui ui ui - das ist manchmal nicht schön, da sie sich von mir partout nichts, aber auch
gar nichts sagen lässt. MIttlerweile lass ich sie, und wenn es dann in der offiziellen
Übstunde nicht klappt, ihr Problem. (Kind ist 7).

Querflöten möchte sie auch - aber nun soll sie erst mal mit dem Klavier klarkommen.
In 3-4 Jahren sehen wir dann weiter. Ich lass sie immer mal wieder auf dem Kopfstück
pusten - hohe und tiefe (unten zugehalten).
ciao, Steffi
********************************

YAMAHA Plutus YFL-PLU2
Benutzeravatar
Girasole
 
Beiträge: 55
Registriert: 17.02.2015, 10:52

Re: Tochter (8) kann nicht in den Bauch atmen

Beitragvon Quereinsteiger » 27.07.2015, 12:41

Hallo,

vielen Dank für die tollen Antworten!

@Aspi: mit der Äußerung ich sei das Problem meinte ich vielmehr, dass meine Erwartungshaltung an meine Tochter das Problem ist.

@joy: das wäre eine Überlegung wert, allerdings sehe ich ein Problem, wenn ich meine Tochter machen lasse. Das Üben sollte meiner Meinung nach produktiv sein, dass heißt über einen längeren Zeitraum sollte insbesondere der Übende merken, dass er Fortschritte erzielt. Meine Tochter wirft aber beim freien Üben alle Ratschläge und Anweisungen über Bord. Das fängt beim Stand an und hört bei der Tondauer auf.

@tiyre: ich erinnere mich an die Diskussion, komme aber auch nicht darauf, welche Schule gemeint ist. Im Weinzierl/Wächter "Lern Querflöte spielen", gibt es kurz ein ganz kurzes Kapitel zum Spiel mit dem Kopfstück.

@Girasole: exakt so ist es auch bei mir, dass ich quasi den Auftrag zum helfen / weiterüben bekommen habe.

Ich werde sehen, was sich so ergibt. Momentan ist es eh nicht ganz einfach (Präpubertät) und wenn es nicht klappt, dann lasse ich es lieber sein, ehe ich ihr damit die Lust am Flötenspiel nehme.

liebe Grüße

Marc
Quereinsteiger
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.03.2015, 10:53

Re: Tochter (8) kann nicht in den Bauch atmen

Beitragvon tityre » 27.07.2015, 13:36

So, ich hab's:
Meine Querflötenschule
von Volker Klein.
Christina hat sie getestet und war ganz zufrieden. Da wird sehr lange und rhythmisch durchaus anspruchsvoll auf dem Kopfstück gespielt.

Und Kinder und Eltern ist beim Lernen, meiner Meinung, nach immer eine explosive Mischung. Ich glaube, ich würde nur was mit ihr machen, wenn sie wirklich, Flöte in der Hand, angewackelt kommt und unbedingt jetzt will. Dann würde ich feste Regeln absprechen, manchmal hilft es, das aufzuschreiben, so eine Art Vertrag a la: es wird nicht rumgemotzt, wenn ich was sage, sonst hören wir sofort auf. Es muss natürlich auch irgendwas für den Papa drin stehen, sonst ist's unfair :mrgreen:
Also: Papa darf nicht doof gucken, stöhnen oder was weiß ich....

Außerdem sollte man selbst auch wirklich sattelfest sein, sodass man auch sicher sieht und hört, woran es hapert. Oft ist ja die Ursache nicht das, was offensichtlich ist.
Ich würde so wenig wie möglich mit ihr "üben", lieber warten, bis das mit dem Unterricht läuft.
Statt dessen eher Kirschkerne und Wasser aus dem Fenster spucken und im Liegen auf dem Kopfstück lustige Sachen machen. Im Liegen wird sie automatisch richtig atmen, das tut fast jeder.

Und zur sog. Bauchatmung: ich finde es recht normal, dass ein Kind das nicht gleich kann. Wirklich kapiert habe ich das erst nach Jahren. Und wenn sie oft atmen muss, dann lass sie. Auch das wird sich langsam entwickeln.
Und dann würde ich auch reine Rhythmusstücke immer zunächst mit dem Körper und dann mit der Stimme erarbeiten. Man muss wissen, woraufhin man übt, also eine Klangvorstellung, ein Ziel haben, sonst geht's nicht.
So, dann mal viel Spaß ;)
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1086
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Tochter (8) kann nicht in den Bauch atmen

Beitragvon joy » 08.08.2015, 08:43

Wie läuft es denn inzwischen mit Deiner Tochter?
Benutzeravatar
joy
 
Beiträge: 210
Registriert: 14.03.2015, 15:13

Re: Tochter (8) kann nicht in den Bauch atmen

Beitragvon Quereinsteiger » 10.08.2015, 15:18

Um ehrlich zu sein: gar nicht. Wir haben in den Ferien genau einmal geprobt und sind dann aneinander geraten. Seit dem war sie nicht mehr zum Flötenspiel zu bewegen. Mich persönlich ärgert es schon, dass sie da nicht den nötigen Ehrgeiz hat, aber ist auch nicht weiter schlimm, denn der richtige Unterricht fängt erst am 22.08.2015 an. Sehr wahrscheinlich wird sie das, was die Lehrerin ihr sagt eher annehmen, als Papas Rat.
Quereinsteiger
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.03.2015, 10:53

Re: Tochter (8) kann nicht in den Bauch atmen

Beitragvon joy » 11.08.2015, 14:15

Vielleicht war sie einfach überfordert und blockt jetzt total. Wenn ich an meinen eigenen Anfang vor gerade mal 7 Monaten zurückdenke, hätte ich in der ersten Stunde gar nicht so viel aufnehmen und umsetzen können. Mein Lehrer hat mir den Ansatz gezeigt und mich erstmal auf dem Kopfstück spielen lassen. Nachher durfte ich schonmal auf der ganzen Flöte die Töne g, a und h spielen. Die Griffe kannte ich schon von der Blockflöte her. Das wars. Alles Weitere kam nach und nach dazu, bzw. kommt immernoch dazu.
Benutzeravatar
joy
 
Beiträge: 210
Registriert: 14.03.2015, 15:13



Ähnliche Beiträge

Was kann ich wann?
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: Julia
Antworten: 1
Tochter frustriert :(
Forum: Lehrer/Schüler
Autor: trisha
Antworten: 17
Anfängerin (Tochter) und dann eine Eigene
Forum: Querflöten
Autor: lerntux
Antworten: 11
SUCHE QUERFLÖTE FÜR MEINE TOCHTER (ANFÄNGER)
Forum: Verkaufe/Suche
Autor: Pit
Antworten: 7

TAGS

Zurück zu Atmung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron