Bommo will die Flöte spielen




(Neue) Mitglieder stellen sich vor...

Moderator: La musicienne

Bommo will die Flöte spielen

Beitragvon Bommo » 05.10.2008, 20:28

Hallo liebe Leute,

nun habe ich hier schon viel gelesen, aber bevor ich ggfs. mit Fragen oder anderweitigen Themen um die Ecke komme stelle ich mich erstmal vor.

Ich bin blutiger Anfänger mit der Querflöte, mit einer kleinen Verkrustung, weil ich vor Urzeiten mal für zwei Jahre in unserem Tambourcorps die kleine Piccolo-Flöte gespielt habe. Damals, als meine musikalische Karriere endete, war ich 12 Jahre alt, und das ist nun 32 Jahre her. Die Erlernen des Spielens für die handvoll Lieder erfolgte by Tambourcorpsmajor himself, und das alles ohne Noten, dafür aber mit Farben und Griffbildern. Das Flötespielen hat Spaß gemacht, jedoch war damals "Jugendförderung" nicht großgeschrieben.

Noten kann ich bis heute nicht gut lesen. Wird sich aber wohl ändern müssen. :wink:

Warum nun nach so langer Zeit der Weg zur Querflöte? Nunja, mein Lieblingsinstrument ist die Gitarre, egal ob Akustik- oder E-Gitarre. Damals habe ich aus Geldgründen das Gitarrespielen nicht lernen dürfen. Dann hat sich das jahrelang auf Hören und Erleben von Musik begrenzt und vor 3 Jahren bin ich endlich mit dem Gitarrenspielen angefangen. Ich kann ich nicht wirklich richtig spielen, da ich beruflich unterschiedlich stark belastet bin und mir oftmals die Zeit fehlt. Einen Lehrer habe ich zeitweilig, damit ich mir nicht falsches beibringe. Klappt ganz gut und es macht auch Spaß die Lieder zu lernen, aber die Finger meiner linken Hand machen einfach nicht mit. Auch nach 3 Jahren haben sich die Fingerkuppen nicht an die Saiten gewöhnt - auch nicht bei den Nylonsaiten der Konzertgitarre - und nach 10 Minuten ist das Greifen der Saiten mehr eine Qual als alles andere. An mangelnder Übung liegt es auch nach Aussage meines Lehrers nicht. Musik soll Spaß und Freude machen, nicht Schmerzen verursachen. Ich brauche meine Finger für die Arbeit.

Tja, aus der Traum! Ich habe nun entschieden, da ich selber musizieren möchte, dass ich mich meinem zweiten Lieblingsinstrument zuwende - der Querflöte. In einem Anflug von Wahnsinn habe ich mir erstmal eine relativ billige Flöte besorgt, damit der Verlust nicht so hoch ist, wenn ich - aus welchen Gründen auch immer - auch dieses Instrument "an die Wand hänge". Die beiden Gitarren, die ich habe, haben schon einen hohen vierstelligen Wert.

Ich denke aber, und das bestätigt die Musikwelt, dass ich mit der Querflöte, ähnlich wie mit der Gitarre, nicht nur eine Musikrichtung verfolgen kann. Wie schön, dass ich 1981 in Berlin mal Jethro Tull live erleben durfte und weiß, wie toll eine Querflöte in einem Rocklied eingesetzt werden kann. Nebenher höre ich gerne Irische Folkmusik, und da kann ich die Querflöte auch gut einbinden, sollte ich jemals ein Stück am Stück durchflöten können. :roll:

Wie oben feststellbar ist, bin ich aus dem guten Baujahr 1964, wobei mein Geburtstag in diesem Jahr noch nicht war. Wenn ich das richtig gesehen habe, bin ich sowas wie ein Methusalem, also, habt Geduld mit einem mittelalten Mann, wenn er mal komisch fragt.

Am Dienstag wird sich entscheiden, ob ich hier bei mir im Wohnort einen Lehrer habe oder ob ich mir einen anderen suchen muss. Da ich in Düsseldorf arbeite, aber am unteren Niederrhein wohne, werde ich wohl in Düsseldorf suchen. Der Fahrtweg ist oftmals durch Staus verlängert und ich lasse nicht gerne jemanden warten oder Termine ganz platzen. Auch ist meine Arbeitszeit oftmals unterschiedlich, ich ich als Arbeitsnehmer flexibel sein muss - insbesondere was den Feierabend angeht. :evil:

Soweit zu mir. Inwiefern ich mich hier im Forum durch eigene Beiträge einbringen kann wird sich zeigen, jedoch sind die bisherigen Beiträge für einen Anfänger wie mich schon sehr informativ und haben mir ein bisschen meiner Hemmungen vor dem neuen Instrument genommen. Nobody is perfect!

Einen schönen Gruß vom Niederrhein
Bommo alias Hermann
Bommo
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.10.2008, 19:53
Wohnort: Rees

von Anzeige » 05.10.2008, 20:28

Anzeige
 

Re: Bommo will die Flöte spielen

Beitragvon Hanna » 05.10.2008, 21:18

Hallo Hermann!
Herzlich Willkommen!
Das mit der Gitarre ist ja richtig schade! Ich wusste gar nicht, dass man sich so sehr an die Saiten gewöhnen muss :shock: Klingt auf jeden Fall ziemlich schmerzhaft...Eigentlich würde ich auch gerne irgendwann Gitarre lernen, aber bei dem was du sagst überleg ich mir das lieber noch mal...
Das mit den verschiedenen Musikrichtungen kann ich nur bestätigen. Leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass so etwas wie irische Musik nicht wirklich im konventionellen Unterricht gespielt wird, aber das kann man ja ändern, indem man selber Noten mitbringt ;)
Ich wünsch dir mit der Querflöte auf jeden Fal mehr Erfolg als mit der Gitarre!
Viel Spaß und gutes Gelingen!
lg Hanna
Aus einer Instrumentationslehre für strebsame Komponisten:
Die Flöte, die hat viele Klappen,
Es gilt, die rechte zu ertappen;
Denn - hast die falsche du ergriffen,
Hast du dich selber ausgepfiffen.
Benutzeravatar
Hanna
 
Beiträge: 249
Registriert: 06.07.2008, 17:19
Wohnort: Kiel, Schleswig-Holstein

Re: Bommo will die Flöte spielen

Beitragvon Christina » 05.10.2008, 23:16

Hallo!

Herzlich Willkommen im Forum. Das mit der Gitarre ist echt schade. Ich klimper damit zwar nur gelegentlich mal etwas rum, solche schmerzhaften Probleme habe ich aber nicht. Klar, nach einer Stunde oder so tun die Finger weh, aber das schiebe ich bei mir auf mangelnde Übung.

Dann drücke ich dir mal ganz fest die Daumen, dass du mit der Flöte mehr Glück hast. Um das Notenlesen wirst du dabei wohl kaum herumkommen, das ist aber wenn man es Schritt für Schritt zusammen mit den Griffen auf dem Instrument lernt, gar nicht so schlimm. Eine Flöte hast du also schon? Verrätst du uns auch, was für eine?

Auf jeden Fall viel Spaß mit deinem neuen Instrument. Ich hoffe doch, dass wir mal den ein oder anderen Beitrag von dir lesen werden. Nur weil du noch Anfänger bist, heißt das ja nicht, dass du beim Üben keine Erfahrungen machst, die du uns mitteilen könntest ... :wink:

Viele Grüße
Christina
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 14:09

Re: Bommo will die Flöte spielen

Beitragvon *klara* » 06.10.2008, 16:04

Herzlich wilkommen auch von mir und viel Spaß beim Querflöten =)

Hui.. das ist aber komisch mit der Gitarre?
Spielst du denn regelmäßig? Und wenn ja wie lange wenn ich fragen darf?

lg
Klara
Nicht jedes Ende ist ein Ziel.
Das Ende der Melodie ist nicht deren Ziel,
Aber trotzdem:
Hat die Melodie nicht ihr Ende erreicht,
So hat sie auch ihr Ziel nicht erreicht.
Ein Gleichnis.
(Friedrich Nietzsche)
Benutzeravatar
*klara*
 
Beiträge: 714
Registriert: 17.04.2008, 19:02
Wohnort: BW

Re: Bommo will die Flöte spielen

Beitragvon Bommo » 06.10.2008, 16:50

Hallo liebe Leute,

vielen Dank für die nette Begrüßung!

Ich hoffe, ich habe niemanden mit meinen Gitarrenerfahrung jetzt davon abgehalten dieses tolle Instrument nicht spielen zu wollen. Fast glaube ich, dass ich irgendwie in den Dunkelbereich falle, der echte Probleme mit den Saiten hat, egal ob Nylon- oder Stahlsaiten. Ich bin wohl die Ausnahme der Regel.

So gesehen habe ich sehr regelmäßig gespielt. Mal nur ein paar Minuten, um neue Griffe zu üben und zu vertiefen, mal etwas länger, um Lieder einzustudieren, auch mal ganz lang. Aber es dauert nicht wirklich lange bis die Fingerkuppen schmerzen. Und wenn es nach 3 Jahren wie am ersten Tag ist, dann habe ich keine große Hoffnung mehr. Allerdings werde ich die Griffe zeitweilig weiterüben, um nicht die viele Zeit und Energie verpuffen zu lassen. Mein Lehrer hat keine gravierenden Fehler festgestellt, dass ggfs. meine linke Hand falsch eingesetzt wird. Ein Kollege von mir ist zur gleichen Zeit mit gleichen Engagement in das Gitarrespielen eingestiegen und hat keinerlei Probleme mehr. Anfangs hat er gejammert, wie ich eben. Also macht bitte selber Eure Erfahrung. Die Gitarre ist es auf jeden Fall wert!

Welche Querflöte ich habe, kann ich noch nicht sagen. Habe sie bei einem bekannten Auktionshaus erworben und harre nun der Dinge - leicht ungeduldig. Einen aufwendigen Besuch in einem Musikhaus habe ich aus zeitlichen Gründen nicht gemacht, sondern einfach ein bisschen Geld in die Hand genommen - und muss jetzt bei Wasser und Brot den Rest des Monats ausharren. :shock: Werde aber sofort berichten, wenn sie da ist. Einen Herstellernamen gab es nicht, nur die Bezeichnung "CLW8001" und weist alle bekannten Merkmale auf wie E-Mechanik, geschlossene Klappen, vorgezogenes G, versilbert, C-Fuss, Mundloch in ovaler Form. Ob das Teil was taugt, sei dahingestellt, aber es wird mir dabei helfen festzustellen, ob das nun "mein" Instrument ist. Piccolo hat funktioniert, also habe ich gute Hoffnung. Das ganze Teil incl. Köfferchen und Putzstab gab es für knapp 190 Euro. Sofern ich irgendwann feststelle, dass ich die Flöte spielen will, werde ich mich nach was anderem umgucken. Rein preislich tendiere ich in Richtung Pearl nach meinen bisherigen Beobachtungen. Die Qualität kann ich nicht beurteilen, habe aber schon gelesen, dass hier verschiedene Tendenzen herrschen, aber Pearl nicht außen vor ist. Warum auch?

Und: Fragen habe ich eigentlich viele, die aber erstmal allgemein sind. Ich warte aber noch bis ich die Flöte habe. Ggfs. erledigt sich die ein oder andere Frage von alleine.

Gruß Hermann
Bommo
 
Beiträge: 15
Registriert: 05.10.2008, 19:53
Wohnort: Rees

Re: Bommo will die Flöte spielen

Beitragvon Christina » 06.10.2008, 18:56

:shock: Du kaufst eine Flöte ohne zu wissen, was es ist ?! Das nenne ich aber ganz schön mutig! Die von dir aufgezählten Merkmale sind eigentlich der normale Standard bei einer Querflöte. Das ist zwar immer mit aufgeführt und hört sich auch ganz toll an, es wäre aber (zumindest hier bei uns) doch eher die Ausnahme, eine Flöte ohne E-Mechanik oder vorgezogenes G zu haben...

Na ja, ich wünsche dir trotzdem, dass du Glück mit deiner Flöte hast und sie für deine Zwecke erstmal ausreicht.
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 14:09

Re: Bommo will die Flöte spielen

Beitragvon Caro » 06.10.2008, 20:45

Bommo hat geschrieben:Das ganze Teil incl. Köfferchen und Putzstab gab es für knapp 190 Euro.


Hallo Hermann,
herzlich Willkommen hier im Forum :-) - auch ich bin hier ein Frischling...
Ich hoffe, Du hast mit Deiner Flöte mehr Glück als ich mit meiner (siehe auch meine Beiträge). Ich habe nämlich auch eine Billig-Flöte bei ebay gekauft und dachte, daß es für meine Zwecke ausreichen würde. Jetzt (nach wenigen Wochen) muß ich mir nun wahrscheinlich doch eine "vernünftige" Querflöte kaufen. Die Versilberung scheint dermaßen dünn/schlecht zu sein, daß ich einen starken Ausschlag zwischen Kinn udn Unterlippe (da, wo die Mundlochplatte aufliegt) habe. Das muß eine Nickel-legierung sein und hat eine extreme allergische Reaktion hervorgerufen...

Aber vielleicht/hoffentlich gehts Dir besser und Du hast Glück
Viel spaß beim Üben und hier im Forum,
Caro
Caro
 
Beiträge: 23
Registriert: 05.10.2008, 11:05

Re: Bommo will die Flöte spielen

Beitragvon Kampfkeks » 12.10.2008, 13:39

Herzlich Willkommen :D ...viel Spaß im Forum
Kampfkeks
 
Beiträge: 282
Registriert: 13.03.2007, 18:22
Wohnort: NRW, Essen

Re: Bommo will die Flöte spielen

Beitragvon doc » 15.10.2008, 09:46

Von mir als Wiederholungs-Frischling auch ein herzliches Willkommen!

Deine Schilderungen entsprechen so in etwa genau meinen Erfahrungen, als ich es vor einigen Jahren zuerst mit der Flöte versuchte. Ich hoffe und bin zuversichtlich, daß Du mit Unterricht und mehr Geduld (als ich hatte) einen problemloseren Start haben wirst.
-- Liebe Grüße aus der Stadt mit dem riesigen Bahnhofskappellschen.
Benutzeravatar
doc
 
Beiträge: 213
Registriert: 19.09.2008, 13:38



Ähnliche Beiträge

Flöte spielen mit Begleit CD
Forum: Off Topic
Autor: Altepic
Antworten: 7
Flöte verstimmt sich beim Spielen
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: tibicina
Antworten: 3
Flöte spielen mit Zahnspange
Forum: Der Ansatz
Autor: La musicienne
Antworten: 11
Zahnersatz und Flöte spielen
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: DerFlötenspieler
Antworten: 2
Muss ein Lehrer Flöte spielen können?
Forum: Lehrer/Schüler
Autor: Christina
Antworten: 9

TAGS

Zurück zu Das bin ich..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron