Hallo bin auch neu hier




(Neue) Mitglieder stellen sich vor...

Moderator: La musicienne

Hallo bin auch neu hier

Beitragvon antje153 » 16.03.2022, 13:29

Hallo ich bin auch neu hier.
Nach ca. 22 Jahren habe ich wieder den Einstieg gefunden und spiele nun schon seit drei Monaten wieder regelmäßig. Seit Januar habe ich auch wieder einen Lehrer. In meiner Jugend habe ich so ca. 6 Jahre Unterricht gehabt und in diversen Orchestern/Ensembles gespielt. Wenn ich mir meine alten Noten so anschaue, war ich glaube ich nicht so schlecht aber habe leider irgendwie null Erinnerung daran, wie genau ich gespielt und geklungen habe leider. Auf alle Fälle befördere ich wieder vieles an die Oberfläche.
Mal schauen wohin die Reise geht. Mittelfristig möchte ich schon in ein Ensemble oder Laienorchester. Leider habe ich bei mir in der Nähe nur Blaskapellen gefunden. Das ist nicht ganz meine Musik. Bin doch eher klassisch unterwegs.
Ich wohne in Niederbayern.
Hoffe hier auf regen Austausch und viel zu lernen
Liebe Grüße
Antje
antje153
 
Beiträge: 30
Registriert: 15.03.2022, 13:22

von Anzeige » 16.03.2022, 13:29

Anzeige
 

Re: Hallo bin auch neu hier

Beitragvon Nini91 » 16.03.2022, 14:42

Herzlich willkommen Antje :) und viel Spaß am wiederentdeckten Hobby :)

Ich mag das ganze klassische auch deutlich lieber als die Blas- und Marschkapellen :mrgreen: bin mir sicher du wirst super schnell wieder reinkommen, vor allem wenn du nen Lehrer zur Unterstützung hast :) ich hab leider erst im Erwachsenenalter, vor ca. 2 Jahren, dieses wunderschöne Instrument angefangen zu lernen, aber mit meiner Lehrerin habe ich sehr schnell Fortschritte gemacht.

Liebe Grüße aus der Schweiz
Janine
Miyazawa MJ101-SREH
Nini91
 
Beiträge: 31
Registriert: 18.06.2021, 17:35
Wohnort: Basel

Re: Hallo bin auch neu hier

Beitragvon antje153 » 16.03.2022, 14:52

Cool auch ein Späteinstieg ist super. Ich bin aber froh dass ich doch noch recht viel weiß und abrufen kann aber bei mir hört man schon noch, dass ich ein"woodwind" instrument spiele. Den "Wind"hört man meiner Meinung nach schon noch. Aber da heißt es halt üben üben üben. Mal schauen wie weit ich komme......
antje153
 
Beiträge: 30
Registriert: 15.03.2022, 13:22

Re: Hallo bin auch neu hier

Beitragvon Altepic » 17.03.2022, 22:12

Hallo Antje,
auch von mir Herzlich willkommen als Spät-/Wiedereinsteigerin -wie auch viele andere hier!

Ich bin sicher, dass Du mit Deinem Lehrer relativ schnell wieder Dein altes Niveau erreichst und Dich dann auch weiterentwickelst.
Du darfst Dich nur nicht selbst unter Stress setzen! Es macht einfach nur Spass.

Ich möchte aber auch eine Lanze für die Blasmusik brechen, obwohl ich selbst eigentlich durch und durch klassischer Flötist bin! :D

Sicher hat die Blasmusik und Märsche in Bayern einen höheren Stellenwert als nördlich des Weißwurstäquators...

Aber...

1. Wenn Du mit anderen regelmäßig spielen möchtest, ist Dein örtlicher oder nächster Musikverein die beste Gelegenheit - und man kann sich mehr oder weniger auch mit den Kollegen austauschen.
2. ... das Ganze kann auch sehr gesellig sein! - auch ohne sich zu betrinken
3. Heutzutage spielen Musikvereine eigentlich nicht mehr ausschliesslich Märsche und Polkas, sondern auch moderne Arrangements. - Die durchaus musikalisch und technisch anspruchsvoll sein können.
4...über Deinen Musikverein - wenn Du dann dabei bist, könntest Du Kontakte zum nächsten Symphonischen Blasorchester knüpfen und dann dort ggf. mitspielen. Dann spielst Du wirklich anspruchsvolle Stücke der symphonischen Blasmusik! Das wäre die Alternative zum klassischen Laienorchester, wo man auch nur schwer reinkommt.
5. Nach meinem Abitur war ich als Wehrpflichteiger 12 Monate in einem Musikkorps der Bundeswehr. Davor hatte ich das "runterspielen" von Märschen ziemlich belächelt. - Ich kann Dir sagen - das Belächeln ist mir schnell vergangen - Manche Militärmärsche sind für Flöte und auch Pikkolo technisch verdammt anspruchsvoll ( in der Originalversion) und manche Märsche sind wunderbar musikalisch!
... Nein, ich bin immer noch kein Fan der Marschmusik, aber ich habe in der Zeit einiges an Achtung davor bekommen. Man darf das nicht unterschätzen! oder Geringschätzen!
6. Ich spiele jetzt seit 7 Jahren in unserem Dorfmusikverein. Ich bin dadurch auch Geistig mehr in meiner Heimat angekommen und fühle mich in der Gemeinschaft wohler. Musikalisch müsste ich dafür nicht üben. Das Niveau ist allerhöchstens untere Mittelstufe - und trotzdem macht es Spaß, mit den anderen zu musizieren.

Unabhängig davon nehme ich auch wieder seit 7 Jahren eine monatliche Unterrichtsstunde und übe wenn möglich täglich 1-1 1/2 Std..
Dann gibt es auch mehrfach im Jahr für mich die Möglichkeit mit Klavier ein paar öffentliche Auftritte z.B in der Kirche zu haben!

Die Regelmäßigkeit liefert mir aber mein Musikverein.

Viel Spaß beim Üben

LG
Altepic
Altepic
 
Beiträge: 349
Registriert: 04.05.2015, 17:40
Wohnort: Bollendorf / Eifel

Re: Hallo bin auch neu hier

Beitragvon antje153 » 17.03.2022, 22:29

Hallo Altepic, danke für deine netten Worte. Ich muss mal schauen wo die Reise hingeht. Noch glaube ich bin ich nicht gut genug in einer Gruppe zu spielen, obwohl das zusammen mit meinem Lehrer schon gut klappt. Ich habe ein sehr gutes Rhythmusgefühl laut Lehrer aber dafür haperts dann eher an der musikalischen Interpretation, so dass es eben nicht wie ein Uhrwerk klingt sondern schön. Aber das wichtigste ist, dass es Spaß macht.
Meine Stunden werde ich mir vielleicht auch anders aufteilen falls es geht. Ich habe nur 30 min/ Woche in der Musikschule. 30 min gehen aber immer so schnell vorbei. Meist reicht es nur um das eingeübte Stück zu Spielen und dann evtl. was Neues anzufangen. Technik und so kommt etwas zu kurz finde ich aber das muss ich mal ansprechen vielleicht ändere ich auch auf 60 min alle zwei Wochen oder 45 min/ Woche mal schauen.
antje153
 
Beiträge: 30
Registriert: 15.03.2022, 13:22

Re: Hallo bin auch neu hier

Beitragvon Altepic » 17.03.2022, 23:23

Nachtrag - zum Thema Symphonische Blasmusik

habe gerade die Luxemburger Militärmusik ausgewählt, weil ich denke, daß die unter den symphonischen Blasorchestern eines der professionellsten sind. Da spielen fast alle Musiker mit Studium Orchesterabschluss!

https://youtu.be/-1Z9QRSi6CA
Altepic
 
Beiträge: 349
Registriert: 04.05.2015, 17:40
Wohnort: Bollendorf / Eifel

Re: Hallo bin auch neu hier

Beitragvon Nini91 » 18.03.2022, 10:03

Hi Antje,
Ich bin auch nach meinem ersten Jahr mit 30 Minuten / Woche auf 60 Minuten / alle 2 Wochen umgestiegen. Für den Anfang waren die 30 Minuten ideal, aber da ging’s ja auch noch viel darum, überhaupt die Flöte kennen zu lernen und sowas. Mittlerweile bringen mir die 60 Minuten alle 2 Wochen mehr. Die neuen Stücke übe ich nun immer erstmal selber ein (wenn’s was schwierigeres ist, sendet meine Lehrerin mir oft ne Aufnahme als Referenz), und bespreche mit ihr dann im Unterricht für mich schwierige Stellen. Sie gibt mir dann gezielt Tipps, wie ich besser da dran gehe. Außerdem besprechen wir immer die Interpretation, Phrasierung etc. gemeinsam. Und dann bleibt auf jeden Fall immer noch Zeit für gezielte Tonbildungsübungen, wir arbeiten mit De La Sonorite von Moyse. Das finde ich auch ganz wichtig dass sie mir dazu Feedback gibt, um mich zu verbessern. Da wären 30 Minuten Unterricht echt zu wenig, weil wir meistens schon mind. 20 Minuten lang mit den Tonübungen verbringen…
Miyazawa MJ101-SREH
Nini91
 
Beiträge: 31
Registriert: 18.06.2021, 17:35
Wohnort: Basel

Re: Hallo bin auch neu hier

Beitragvon antje153 » 18.03.2022, 10:20

Ja so prinzipiell beherrsche ich ja das Instrument mit den Griffen etc. Seitdem ich eine neue Flöte habe ist mein Ton auch ok aber da geht noch was. Noten lesen Rhythmus alles kein Thema. Muss das mal nächste Woche ansprechen einfach Stücke durchnudeln ist zwar auch schön weil man jemanden hat mir dem man spielen kann aber macht mich jetzt auch nicht unbedingt besser. Was mich z.B. stört ist, dass wir immer direkt spielen, klar ist ja auch keine Zeit aber sowas wie warm werden ist dann halt nicht und ich glaube das brauche ich schon. Da ist jeder anders. Bin hetzt erstmal happy überhaupt Unterricht zu haben aber denke mein Lehrer ist da auch offen. Wahrscheinlich hatte er noch nicht so viele ehrgeizige erwachsene Schüler.
Vielleicht lade ich mal was hoch aber finde die Aufnahmen mit dem Handy nicht so toll bin immer ganz enttäuscht. Finde dass ich besser klinge aber vielleicht ist auch nur der Wunsch Vater des Gedankens. Das Cantabile aus der GDur Sonate von Telemann bekomme ich schon ganz passabel hin beim Allegro haperts noch. Die restlichen Noren bekomme ich später. Aber das hat ja jetzt alles nichts mehr mit Vorstellung zu tun
antje153
 
Beiträge: 30
Registriert: 15.03.2022, 13:22



Ähnliche Beiträge

Auch mal "Hallo" sag!
Forum: Das bin ich..
Autor: Akiko
Antworten: 2
Ich bin auch "Neu" hier
Forum: Das bin ich..
Autor: flutino
Antworten: 8
Hallo! Hier ist Halla:)
Forum: Das bin ich..
Autor: Halla
Antworten: 4
Ich bin auch neu hier
Forum: Das bin ich..
Autor: Betse
Antworten: 4
Hallo, bin neu hier...
Forum: Das bin ich..
Autor: Pipi_Langstrumpf
Antworten: 8

TAGS

Zurück zu Das bin ich..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron