Ich habe keinen Ansatz mehr - vor allem in der 3. Oktave




Wie setzt man am besten an? Gibt es DEN Ansatz? Diskussionen, Antworten und Fragen!

Moderator: Muri

Ich habe keinen Ansatz mehr - vor allem in der 3. Oktave

Beitragvon classicwoman » 27.09.2010, 17:59

Hallo Ihr!

Ich bin jetzt neu hier. Ich spiele seit November 1991 Querflöte. Ich bin ungefähr 10 Jahre in den Unterricht gegangen und
bin aktives Mitglied in einem Musikverein.
Vor 6 Jahren bin ich Mama geworden, seitdem spiele ich fast nur noch in den Musikvereinproben.
Jetzt hat mein Sohn mit der Blockflöte angefangen, da kann ich auch gut wieder üben.

Aber jetzt zu meinem Problem:
Seit mehr als einem Jahr habe ich alle paar Wochen eine geschwollene Unterlippe (Herpes?).
Seit dem das mit meiner Unterlippe ist, ist mein Ansatz total kaputt.

Ich habe total die Probleme mit der 3. Oktave. Habt Ihr irgendwie ein paar Tips, was ich dagegen machen kann?
Vor allem ab dem fis 3 geht gar nichts mehr. Hat noch jemand solche Probleme?

Ich freue mich über zahlreiche Anregungen!

classicwoman
classicwoman
 
Beiträge: 5
Registriert: 27.09.2010, 17:49

von Anzeige » 27.09.2010, 17:59

Anzeige
 

Re: Ich habe keinen Ansatz mehr - vor allem in der 3. Oktave

Beitragvon Christina » 28.09.2010, 07:18

Hallo classicwoman,

herzlich Willkommen im Forum!

Grund für dein Problem ist vermutlich das Problem mit der Unterlippe, das alle paar Wochen auftritt. Selbst, wenn sowas äußerlich abgeheilt ist, dauert es manchmal noch eine Weile, bis die Lippe wieder so sensibel und beweglich ist, wie gewohnt - und dann geht es ja schon wieder von vorne los. Das in Verbindung mit relativ wenig Übung, da sind Schwierigkeiten in der hohen Lage vorprogrammiert.

Zuerst solltest du mal beim Arzt abklären lassen, ob es sich tatsächlich um Herpes handelt oder ob eine andere Erkrankung, Allergie oder was auch immer der Auslöser ist. Das muss dann entsprechend behandelt werden und danach kann man mit gezielten Übungen nach und nach den Ansatz wieder aufbauen. Vorher machen alle Übungen da meiner Meinung nach nur wenig Sinn.

LG Christina
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 14:09

Re: Ich habe keinen Ansatz mehr - vor allem in der 3. Oktave

Beitragvon classicwoman » 28.09.2010, 13:33

Hallo Christina,

danke für Deine Antwort.

Leider weiß kein Arzt, bei dem ich bisher war woran das liegt mit der Lippe. Echt blöd.
Und ob es Herpes ist, weiß ich auch nicht wirklich.

Kennst Du ein paar Übungen um den Ansatz wieder aufzubauen?

Liebe Grüße

classicwoman
classicwoman
 
Beiträge: 5
Registriert: 27.09.2010, 17:49

Re: Ich habe keinen Ansatz mehr - vor allem in der 3. Oktave

Beitragvon La musicienne » 28.09.2010, 15:32

Um den Ansatz sensibel zu machen und zu trainieren, kannst du z.b. Flageoletts also Obertöne üben. Dabei spielst du am besten einen tiefen Ton und überbläst ihn vorsichtig, so dass schrittweise ein immer höherer erklingt. (z.b. c1-c2-g2-c3-e3 etc.)
Dabei wird der Ansatz viel feinfühliger und kontrollierter auch für die oberen Töne hilfreich.
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1371
Registriert: 03.09.2008, 16:32

Re: Ich habe keinen Ansatz mehr - vor allem in der 3. Oktave

Beitragvon Christina » 29.09.2010, 07:05

Die Obertonübung wäre auch mein Tipp gewesen. Ansonsten kann ich, ohne zu sehen und zu hören, wie du spielst und was genau das Problem ist, nur zu den "üblichen Verdächtigen" raten: ausgehaltene Töne, Bindeübungen mit langsam größer werdenden Intervallen und Überblasübungen.
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 14:09

Re: Ich habe keinen Ansatz mehr - vor allem in der 3. Oktave

Beitragvon classicwoman » 01.10.2010, 08:53

Hallo!

Danke für Eure Antworten.
Ich werde jetzt einfach so Oktavübungen machen. Und dann hoffe ich, dass mein Ansatz irgendwann wieder gut ist.

Grüße
von classicwoman
classicwoman
 
Beiträge: 5
Registriert: 27.09.2010, 17:49

Re: Ich habe keinen Ansatz mehr - vor allem in der 3. Oktave

Beitragvon grinch241 » 10.11.2010, 21:47

Hallo,
ich bin auch neu hier seit heute....
also ich habe ca fünf jahre gesoielt auch aktiv und auch die D1 Prüfung gemacht. Habe aber dann über 10 jahre nichts mehr gespielt und vor drei wochen wieder angefangen!
Also ich muss sagen, das ich aber der dritten oktave bei einigen noten auch so meine prob´s habe.
Ich denke das das einfach wieder übung ist damit das wieder gut geht.
Habe heute versucht von VIVALDI ein stück zu sielen.... :? oh frag lieber nicht du... meine Katzen sind alle aus dem raum geflüchtet :D

Wie klappt es denn jetzt bei dir mit dem Ansatz?

vg
grinch241
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.11.2010, 21:34
Wohnort: Sulzbach a.Main



Ähnliche Beiträge

Legato in die zweite Oktave
Forum: Spieltechnik
Autor: Betse
Antworten: 8
Gar nicht mehr so neu ...
Forum: Das bin ich..
Autor: bfk
Antworten: 3
Fortissimo in der 3. Oktave
Forum: Spieltechnik
Autor: Altetröte
Antworten: 24
Probleme bei Lippenspannung in 3. Oktave. Nebengeräusche
Forum: Der Ansatz
Autor: Micki1972
Antworten: 8
Habe auch hergefunden
Forum: Das bin ich..
Autor: Aspi
Antworten: 5

TAGS

Zurück zu Der Ansatz

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron