Flötenschule für Anfänger ohne Vorkenntnisse




Welche Qf-Schulen empfehlt ihr Neulingen/Fortgeschrittenen? Gibt es einzelnen Etüden aus Schulen die vlt. sehr gut sind?...

Moderator: Muri

Flötenschule für Anfänger ohne Vorkenntnisse

Beitragvon La musicienne » 13.04.2014, 23:16

Hallo zusammen,
kann mir jemand eine Flötenschule empfehlen für einen 8-jährigen Anfänger, der noch keine Noten lesen kann und noch kein anderes Instrument gespielt hat? Also eine Schule, die Schritt für Schritt vorgeht, nicht so schnell wie z.B.Trevor Wye etc.
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1375
Registriert: 03.09.2008, 17:32

von Anzeige » 13.04.2014, 23:16

Anzeige
 

Re: Flötenschule für Anfänger ohne Vorkenntnisse

Beitragvon Altetröte » 14.04.2014, 10:04

Vielleicht ist "Hören, Lesen, Spielen" aus dem de Haske Verlag etwas, das richtet sich an ganz junge Anfänger...
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Flötenschule für Anfänger ohne Vorkenntnisse

Beitragvon Christina » 15.04.2014, 10:27

Ich fahre in solchen Fällen meist mit dem Dapper ("Das Querflötenbuch") ganz gut. Geht wirklich schön langsam Schritt für Schritt vor und legt viel Wert auf eine langsame Einführung verschiedener Notenwerte. Auch neue Griffe / Noten kommen langsam dazu und es ist reichlich Übungsmaterial zu jedem Lernschritt vorhanden. Für meinen Geschmack turnt die Schule etwas zu lange in der ersten Oktave rum, da taste ich mich schon deutlich früher an das Überblasen ran, aber das ist Ansichtssache.

Je nach dem wie fit der Schüler ist, könnte es auch mit Volker Klein ("Meine Querflötenschule") klappen. Hier wird ebenfalls viel Wert auf eine gute rhythmische Grundlage gelegt und alles schön Schritt für Schritt eingeführt. Durch die sehr intensive Kopfstückarbeit am Anfang muss man sich nicht direkt auf alles gleichzeitig konzentrieren, was Schülern ohne Vorkenntnisse entgegen kommt. Später gibt es allerdings leider recht wenig Übungsstücke zu neuen Tönen, was zum Erlernen des Notenlesens ein Nachteil sein kann.
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 15:09

Re: Flötenschule für Anfänger ohne Vorkenntnisse

Beitragvon Mozartine » 23.04.2014, 16:47

Gut geeignet für Anfänger bis 8 Jahren ohne jegliche Vorkenntnisse finde ich die "Kinder-Querflöte":
http://www.stretta-music.com/noten/blae ... 31692.html

Diese Schule habe ich bei 6- und 7-Jährigen ohne jegliche Vorkenntnisse (also auch keine Früherziehung) verwendet und kann sie wirklich empfehlen.
Muramatsu DS (H-Fuß, dickwandig)
Benutzeravatar
Mozartine
 
Beiträge: 55
Registriert: 26.12.2013, 18:28

Re: Flötenschule für Anfänger ohne Vorkenntnisse

Beitragvon Mathilde » 17.10.2014, 11:25

Liebe Musicienne,

ich bin heute das erste Mal auf dieser Seite...
also; die Flötenschule von Alexander Hanselmann hat einige sehr gute Ansätze,die meine SchülerInnen auf eine gute Basis bringen; sie ist methodisch sehr durchdacht angelegt und hat zudem sehr viele unterschiedliche Spielstücke integriert,sodass das Lernen auch schon zum MusizierGute Melodien,Wiener Klassik, Barock und Romantik-SchülerInnen können hier schon viel lernen. Dann kommt es natürlich darauf an, wie der Lehrer mit diesem Material umgeht.
Das Theorieheft ist schülergerecht gestaltet und es ist eigentlich ein kleines (Flöten-)Lexikon.
Für Erwachsene nehme ich immr noch gerne die Emil Pril-Schule, sie ist komplett klassisch ausgerichtet und erwachsene halten das meistens auch ganz gut durch.(und ds vorwort erklärt viel über den Ansatz.) Ich nehme sie auch,wenn eine fortgeschrittene Schülerin z.b. im dritten Jahr mit der Piccolo beginnt.
Viel Spaß :-)

Mathilde
Mathilde
 
Beiträge: 2
Registriert: 17.10.2014, 11:03

Re: Flötenschule für Anfänger ohne Vorkenntnisse

Beitragvon La musicienne » 17.10.2014, 20:59

Vielen Dank für eure Tipps!! Ich habe mich mittlerweile für die Schule von Dapper entschieden.

Mathilde hat geschrieben:Theorieheft ist schülergerecht gestaltet und es ist eigentlich ein kleines (Flöten-)Lexikon.

Sind in dem Theorieheft nur flötenspezifische Inhalte drin oder auch die groben Grundlagen der Musiktheorie?
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1375
Registriert: 03.09.2008, 17:32



Ähnliche Beiträge

Flötenschule für Kinder nach der Bläserklasse
Forum: Literatur
Autor: Flötistin_95
Antworten: 2
Was kann ich noch schreiben, ohne euch zu nerven?
Forum: Off Topic
Autor: King of Flute
Antworten: 12
Langes Stück ohne umblättern?!
Forum: Sonstiges Equipment
Autor: cookies
Antworten: 4
Flötenschule zum Wiedereinstieg
Forum: Literatur
Autor: Ela
Antworten: 9
Fürstenau Flötenschule
Forum: Literatur
Autor: Eckido
Antworten: 1

TAGS

Zurück zu Literatur

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron