Flötenschule für Wiedereinsteigerin




Welche Qf-Schulen empfehlt ihr Neulingen/Fortgeschrittenen? Gibt es einzelnen Etüden aus Schulen die vlt. sehr gut sind?...

Moderator: Muri

Flötenschule für Wiedereinsteigerin

Beitragvon allisa » 19.04.2014, 16:02

Hallo zusammen!

Ich habe vor ca. 20 Jahren mehrere Jahre Querflötenunterricht gehabt und würde jetzt gern wieder beginnen. Die Töne der 3. Oktave kann ich nicht. Lust auf Kinderlieder hab ich ehrlich gesagt nicht so sehr. Ganz einfache Sachen sind auch zu langweilig, der Fortschritt im Flötenspiel von Ernesto Köhler z.B. ist noch zu schwer (wegen der hohen Töne). Ich denke an Weinzierl-Wächter, aber jetzt weiß ich nicht, ob eins von den Büchern A oder B oder lieber "Lern Querflöte spielen" 1 oder 2? Wie ich gelesen hab, ist die zweite Version evtl. für Erwachsene geeignerter? Könnt ihr mir weiterhelfen?
allisa
 
Beiträge: 6
Registriert: 19.04.2014, 14:13

von Anzeige » 19.04.2014, 16:02

Anzeige
 

Re: Flötenschule für Wiedereinsteigerin

Beitragvon Christina » 19.04.2014, 18:44

Hallo allisa, herzlich Willkommen im Forum!

Im Prinzip könnte ich mir für dich, so wie du deine Vorstellungen beschreibst, beide Versionen vorstellen. Die Schule "Lern Querflöte spielen" behandelt im ersten Band die beiden unteren Oktaven und die wichtigsten Trillergriffe. Im zweiten Band geht es dann hauptsächlich um die Erweiterung des Tonumfangs in die dritte Oktave.

Die Reihe "Flötespielen" behandelt den gleichen Lernstoff, allerdings auf 6 Bände (A-F) verteilt. Hier hast du etwas kleinere Lernschritte und mehr Übungsstücke zu jedem Schwerpunkt. Dabei finden sich aber beinahe alle Stücke aus "Lern Querflöte spielen" wieder. Grob kann man sagen, dass die Hefte A-C dem Inhalt des ersten Bandes der anderen Schule entsprechen und D-F dem zweiten Band.

Es kommt also darauf an, was du willst. Mit "Lern Querflöte spielen" wirst du dir die 3.Oktave zwangsläufig schneller erarbeiten müssen. Bei "Flöte spielen" hast du etwas mehr Zeit und mehr Übungsmaterial. So sehr "kindlich" sind übrigens beide Serien nicht und auch bei "Flöte spielen" halten sich die Kinderlieder in erträglichen Grenzen :wink:.

Viel Erfolg beim Wiedereinstieg!
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 15:09

Re: Flötenschule für Wiedereinsteigerin

Beitragvon allisa » 19.04.2014, 19:21

Hallo Christina,

erstmal ganz herzlichen Dank für deine Antwort! Weil ich so ungeduldig war hab mir jetzt Band B bestellt, meinst du das könnte hinkommen?
allisa
 
Beiträge: 6
Registriert: 19.04.2014, 14:13

Re: Flötenschule für Wiedereinsteigerin

Beitragvon Christina » 19.04.2014, 21:05

Ich weiß ja nicht, wie gut du spielst. Aber ich würde fast vermuten, dass Band B dir zu leicht ist. Wenn es dir hauptsächlich um die 3. Oktave geht, würde es mehr Sinn machen, mit Band D einzusteigen. Wobei auch die leichteren Bände als Wiederholung natürlich nicht schaden können.
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 15:09

Re: Flötenschule für Wiedereinsteigerin

Beitragvon allisa » 20.04.2014, 08:55

Na dann guck ich mal... zur Not ist Wiederholung ja wirklich nicht schlecht ! Danke dir :)
allisa
 
Beiträge: 6
Registriert: 19.04.2014, 14:13



Ähnliche Beiträge

Flötenschule zum Wiedereinstieg
Forum: Literatur
Autor: Ela
Antworten: 9
Flötenschule für Anfänger ohne Vorkenntnisse
Forum: Literatur
Autor: La musicienne
Antworten: 5
Flötenschule für Kinder nach der Bläserklasse
Forum: Literatur
Autor: Flötistin_95
Antworten: 2
Wer kennt die Flötenschule von Taffanel & Gaubert?
Forum: Literatur
Autor: proflöte
Antworten: 12
Flötenschule für Kinderflöte gesucht!
Forum: Literatur
Autor: Christina
Antworten: 7

TAGS

Zurück zu Literatur

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron