Sigfried Karg Elert Capricen op. 107




Welche Qf-Schulen empfehlt ihr Neulingen/Fortgeschrittenen? Gibt es einzelnen Etüden aus Schulen die vlt. sehr gut sind?...

Moderator: Muri

Sigfried Karg Elert Capricen op. 107

Beitragvon Altepic » 10.03.2020, 00:36

Hallo ans Forum!
Ich würde gerne wissen, wer von den Flötisten
.. erstens... Karg Elert ... kennt
..zweitens ... schon gespielt hat...

Inzwischen bin ich von ihm total begeistert...

Habe die Sinfonische Cancone geübt... und habe jetzt die Capricen entdeckt!!
Wunderschöne kurze Stücke, äusserst anspruchsvoll...
..von der Tonführung der Melodie immer für Überraschungen gut.
Musikalisch..
Heiter...
inkl. der Chaconne (caprice 30) - Vorspielstück - extrem schwer am Anfang....

Ich bin begeistert davon!!!!
Wer kennt die bzw. spielt die auch?

Altepic
Altepic
 
Beiträge: 291
Registriert: 04.05.2015, 17:40
Wohnort: Bollendorf / Eifel

von Anzeige » 10.03.2020, 00:36

Anzeige
 

Re: Sigfried Karg Elert Capricen op. 107

Beitragvon tityre » 10.03.2020, 15:08

Ich finde die auch toll. Stehen auf meiner Liste, um sie mal systematisch durchzuarbeiten.
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1086
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Sigfried Karg Elert Capricen op. 107

Beitragvon Thore123 » 10.03.2020, 22:42

Ich kenne ein paar der Stücke von Karg-Elert auch, mag sie aber persönlich überhaupt nicht :lol: Ich kann nichtmal wirklich sagen warum, vielleicht weil viele davon irgendwie nur Technik sind, keine Ahnung :lol:

Edit: Hab mir grade die sinfonische Kanzone nochmal ein bisschen angehört, die finde ich doch ganz nett :mrgreen:
Sankyo Cf-201 RBI - Yamaha YPC-62
Thore123
 
Beiträge: 151
Registriert: 10.07.2018, 21:37
Wohnort: Höxter

Re: Sigfried Karg Elert Capricen op. 107

Beitragvon Altepic » 23.03.2020, 00:00

Hallo Thore ... und die anderen,
ich habe jetzt etwas mehr Zeit zum üben.... :oops:
Hör Dir mal die Chaconne und die Capricen genau!!! an.
Ich bin jetzt bei No. 5 angekommen. Je öfter ich die 1-4 spiele, umso mehr mag ich sie.
Ja... die sind technisch anspruchsvoll . Als ob Elert weiß, wo die Griffprobleme liegen.
Die Akkorde sind gebrochen und die Finger wollen immer automatisch andere Töne spielen als in den Noten steht. entgegen den täglichen Tonleiter- und Akkord Übungen...
Das erspart mir die exercises journaliers von Taffanel. Gleichzeititig sind sie aber unheimlich musikalisch - quasi als kurze Solostücke spielbar!!!
... und immer interessant, um die Melodieführung zu entdecken.
.. hab ja noch 26 zum üben....
Altepic
 
Beiträge: 291
Registriert: 04.05.2015, 17:40
Wohnort: Bollendorf / Eifel


TAGS

Zurück zu Literatur

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron