Vorspielliteratur für Anfänger




Welche Qf-Schulen empfehlt ihr Neulingen/Fortgeschrittenen? Gibt es einzelnen Etüden aus Schulen die vlt. sehr gut sind?...

Moderator: Muri

Vorspielliteratur für Anfänger

Beitragvon Mozartine » 25.06.2018, 15:10

Liebe Flötistinnen und Flötisten,

ich habe aktuell zwei Schülerinnen, die 2,5 bzw. 3,5 Jahre spielen und bin auf der Suche nach Literatur für Musikschulkonzerte. Habt Ihr vielleicht Tipps für mich? Am Besten Duette oder Trios oder auch gerne 2 Flöten & Klavier.

Vielen Dank im Voraus.
Mozartine
Muramatsu DS (H-Fuß, dickwandig)
Benutzeravatar
Mozartine
 
Beiträge: 55
Registriert: 26.12.2013, 18:28

von Anzeige » 25.06.2018, 15:10

Anzeige
 

Re: Vorspielliteratur für Anfänger

Beitragvon Aspi » 25.06.2018, 15:19

Ich finde die Duo Schatzkiste ganz nett. Damit dürften sie nicht überfordert sein. Z.B. hier:
https://www.amazon.de/Duo-Schatzkiste-O ... fl%C3%B6te
Aspi
 
Beiträge: 343
Registriert: 29.06.2010, 20:52

Re: Vorspielliteratur für Anfänger

Beitragvon joy » 26.06.2018, 09:47

Haben die beiden schon mit Vorkenntnissen angefangen? Ich spiele jetzt 3 1/4 Jahre (mit guten Vorkenntnissen von der Blockflöte her). Aktuell spiele ich im Unterricht den Kanon von Pachelbel für 2 Flöten + Klavier. Außerdem haben wir jetzt den Türkischen Marsch aus Compendium 2 angefangen. Das ist ein ziemlich dickes Heft mit steigendem Schwierigkeitsgrad bei den Stücken. Einige Stücke haben wir im Unterricht auch schonmal aus Duets for fun gespielt.
Benutzeravatar
joy
 
Beiträge: 210
Registriert: 14.03.2015, 15:13

Re: Vorspielliteratur für Anfänger

Beitragvon Mozartine » 05.07.2018, 10:38

Danke für Eure Vorschläge! Die Duo Schatzkiste muss ich mir mal anschauen. Auch der Vorschlag mit den "Duets for fun" finde ich nicht schlecht. Pachelbel Kanon habe ich als zweistimmiges Stück, aber das habe ich vor einer Weile mit einer anderen Schülerin vorgetragen und kürzlich hat es die Geigenklasse vorgespielt, das können wir nun mal eine Weile nicht mehr bringen :D

Die mit den 2,5 Jahren Unterricht hat keinerlei Vorkenntnisse, ist aber rhythmisch sehr sicher und lernt allgemein sehr schnell. Die andere hatte schon vor der Querflöte einige Jahre bei mir Blockflötenunterricht.
Muramatsu DS (H-Fuß, dickwandig)
Benutzeravatar
Mozartine
 
Beiträge: 55
Registriert: 26.12.2013, 18:28

Re: Vorspielliteratur für Anfänger

Beitragvon Aspi » 06.07.2018, 18:33

Die Duoschatzkiste und Duets for fun ist der gleiche Inhalt, nur eine andere Ausgabe. Ich finde die wirklich empfehlenswert.
Aspi
 
Beiträge: 343
Registriert: 29.06.2010, 20:52

Re: Vorspielliteratur für Anfänger

Beitragvon Mozartine » 12.10.2018, 09:21

Ich habe auf der Suche nach Vorspielliteratur für Anfänger/Unterstufe noch zwei interessante Notenhefte gefunden, die ich sehr empfehlen kann in der Besetzung Querflöte+Klavier, weil es mal was anderes ist als die üblichen Barock- und Klassikstücke im Anfängerbereich:

"Chocolate Box" von Paul Harris - sehr einfach, aber mal was anderes und den Schülern gefällt es sehr, dass die Stücke nach Pralinen benannt sind, außerdem noch nach Tänzen wie z.B. "Toffee Tango".

"Märchen" von Ivan Shekov - etwas anspruchsvoller als Chocolate Box, aber für Unterstufe gut spielbar. Es sind wirklich schöne Stücke und sehr passend zu den Titeln "Schneeprinzessin", "Die Nixe", "Das Hexenhaus", "Der Troll", "Tanz der Zwerge". Dritte Oktave sollte man aber hier schon beherrschen.

Vielleicht hilft es der ein oder anderen weiter :-)



Ach ja, was ich sonst immer gerne genommen habe für Konzerte ist "After Hokusai" von Carey Blyton, hier sind das Stück "Kormoran im Schnee" und "Azaleen und Kuckuck" sehr einfach und was für Anfänger.
Außerdem noch gerne gespielt die Zauberflötenduette, hier sind Schwierigkeitsgrade von einfach bis mittel dabei. "Das klinget so herrlich" nehme ich z.B. sehr gerne bei Anfängern.
Muramatsu DS (H-Fuß, dickwandig)
Benutzeravatar
Mozartine
 
Beiträge: 55
Registriert: 26.12.2013, 18:28


TAGS

Zurück zu Literatur

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron