Berühmte Flötisten




Alles was zum Thema Querflöte gehört, aber nirgendwo reinpasst

Moderator: Muri

Re: Berühmte Flötisten

Beitragvon La musicienne » 19.08.2011, 23:12

:wink: wie viele alte interessante Threads es doch gibt...

Ich hab dieses Jahr Magali Mosnier (ARD-Preisträgerin, Solofl. beim Orchestre Philharmonique Radio France, etc.) gehört in einem Konzert. Ihre Art wie sie spielt gefällt mir sehr. Total elegant und humorvoll klingt es. Außerdem wirkt sie echt sympathisch. Hab auch eine ziemlich gute Aufnahme von ihr.
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1371
Registriert: 03.09.2008, 16:32

von Anzeige » 19.08.2011, 23:12

Anzeige
 

Re: Berühmte Flötisten

Beitragvon Tanja » 21.08.2011, 18:26

Ich bin schon vor fast zwei Jahren auf eine extrem junge Flötistin gestoßen, deren Karriere ich inzwischen doch sehr interessiert verfolge. Emma Resmini heißt sie und ist inzwischen 11 Jahre alt. Ich glaube, wenn sie sich so weiterentwickelt, wird man in den nächsten Jahren sicherlich noch einiges von ihr hören.

Hier mal zwei Hörbeispiele:
Chaminade Concertino (mit gerade mal 7 Jahren)
Poulenc Sonate, 1. Satz (recht aktuell mit 11 Jahren)

Ich finde es beeindruckend, wie sie in ihrem Alter ihr Instrument schon auf einem sehr hohen Niveau beherrscht. Sie hat einen wirklich schönen Ton und spielt mit sehr viel Ausdruck.
Altus 1107 / Altflöte Jupiter 600
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 356
Registriert: 29.04.2009, 19:51

Re: Berühmte Flötisten

Beitragvon Lizzie » 21.08.2011, 18:48

Tanja hat geschrieben:Ich bin schon vor fast zwei Jahren auf eine extrem junge Flötistin gestoßen, deren Karriere ich inzwischen doch sehr interessiert verfolge. Emma Resmini heißt sie und ist inzwischen 11 Jahre alt. Ich glaube, wenn sie sich so weiterentwickelt, wird man in den nächsten Jahren sicherlich noch einiges von ihr hören.


Ich verfolge Emmas Werdegang auch schon seit einer ganzen Weile und finde sie toll, wenngleich es irgendwie ein bisschen frustrierend ist, dass sie mich mit sieben Jahren in einigen Dingen schon sowas von gnadenlos in die Tasche gesteckt hat - und ich habe angefangen als sie ein Jahr alt war!! :wink:
Aber sie ist für ihr Alter einfach echt unfassbar gut! Ihr Hummelflug ist auch ziemlich beeindruckend für eine (damals) Achtjährige!
Ich hoffe nur, dass das auch wirklich von ihr ausgeht... zweifle allerdings eher daran. :|

Ansonsten finde ich, wie sicherlich viele hier, James Galway richtig toll!! Er hat so einen schönen Ton und noch dazu einen großartigen Nachnamen - wie die schönste Stadt der Welt!! :D
Lizzie
 
Beiträge: 10
Registriert: 16.08.2011, 15:57

Re: Berühmte Flötisten

Beitragvon Tanja » 21.08.2011, 18:55

James Galway finde ich auch toll, aber Emmanuel Pahud schlägt ihn für mich um Längen! :D
Ich habe beide schon live erleben dürfen (Pahud sogar zweimal) und Galway hat das Konzert leider nur einfach so "heruntergespielt". Technisch einwandfrei, die Interpretation war auch ansprechend, aber man hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass er das Stück schon 3000 mal gespielt hat und es einfach so runterspielt und froh ist, wenn es vorbei ist. Pahud war da beide Male ganz anders und ich war von der ersten Minute an gefesselt.
Auch gefällt mir Pahuds Ton besser. Ich habe schon viele Aufnahmen von gleichen Stücken von beiden Interpreten mal parallel gehört und finde Pahud frischer und leichter. Galway hat doch einen sehr schweren, oft fast schnulzigen Ton. Man hört einfach, dass Pahud 30 Jahre Jünger ist. Auch spielt Galway für meinen Geschmack viele Stücke einen Ticken zu schnell. Aber das ist mein persönicher Geschmack. Pahud ist für mich einfach der unangefochtene Flötengott! :twisted:
Altus 1107 / Altflöte Jupiter 600
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 356
Registriert: 29.04.2009, 19:51

Re: Berühmte Flötisten

Beitragvon La musicienne » 21.08.2011, 23:04

(hier noch ein Link von Magali Mosnier: http://www.youtube.com/watch?v=VRS48f5tj_c hmm hier macht sie manchmal ganz schöne Verenkungen mit ihrem Körper, was mir live nicht aufgefallen ist ;-)

Tanja hat geschrieben:Auch spielt Galway für meinen Geschmack viele Stücke einen Ticken zu schnell.
Ohh ja! Immer! Der hat einfach zuuu schnelle Finger! Und muss das auch immer schön demonstrieren. Ob das musikalisch immer das Beste ist, ist natürlich eine andere Frage...
Außerdem stört mich manchmal sein spezielles Vibrato, was auch nicht zu allen Werken passt. Aber was er für einen hammer Ton in der Tiefe zustande bringt ist genial.
Pahud kann alles spielen, und vor allem alles gleich genial! Dem scheint jede Epoche zu liegen, finde ich.
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1371
Registriert: 03.09.2008, 16:32

Re: Berühmte Flötisten

Beitragvon schraeubchen » 12.10.2011, 15:53

Aktuell würde ich Jean-Pierre Rampal als mein Vorbild nennen. Ein unglaublich schöner Ton und unendlich viel Leichtigkeit. Allerdings muss man, insbesondere bei den älteren Aufnahmen, Abstriche in Bezug auf die Intonation machen. Das war zu der Zeit in Frankreich einfach kein Thema und findet sich auch bei Moyse.

Dann bin ich von Carin Levine total begeistert. Auch bei ihr ist es der Ton. Außerdem habe ich schon insgesamt 11 Tage an Kursen von ihr teilgenommen und jedes Mal hat mir das zu einem Entwicklungssprung verholfen.

Beim Flöten-Festival in München im letzten Jahr waren ja einige von den ganz Großen vertreten. Da hat mich Phillip Bernold sehr in seinen Bann gezogen, vor allem wegen seines Humors.

Pahud habe ich auch vorletztes Jahr live erlebt und muss sagen, er hat mich etwas enttäuscht. Ich meine nicht seinen Ton und seine technischen Fähigkeiten, aber irgendwie gefiel mir sein Auftreten nicht. Alles andere war brilliant.

Jetzt hat mich meine Flötenlehrerin noch auf Irena Grafenauer aufmerksam gemacht, aber ich habe noch nicht in Ruhe in eine Aufnahme von ihr reinhören können.
"Atmen ist ganz leicht, Du holst einfach Luft!"
Marcel Moyse zu einem Studenten, der nach der richtigen Atmung gefragt hatte.
schraeubchen
 
Beiträge: 80
Registriert: 07.11.2009, 20:16
Wohnort: NRW

Re: Berühmte Flötisten

Beitragvon La musicienne » 13.10.2011, 15:23

Was hat dir denn an seinem Auftreten nicht gefallen??
Hab ihn auch mal live gehört. Ich fand es angenehm wie er aufgetreten ist, mir ist damals nichts aufgefallen...
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1371
Registriert: 03.09.2008, 16:32

Re: Berühmte Flötisten

Beitragvon schraeubchen » 20.10.2011, 10:23

La musicienne hat geschrieben:Was hat dir denn an seinem Auftreten nicht gefallen??
Hab ihn auch mal live gehört. Ich fand es angenehm wie er aufgetreten ist, mir ist damals nichts aufgefallen...

Es mag sein, daß ich da sehr kritisch bin, mein Eindruck war einfach, daß er sich selbst sehr in den Vordergrund gerückt hat.

Inzwischen habe ich eine Aufnahme des Flötenkonzerts D-Dur von Mozart gespielt von Irena Grafenauer gehört und bin absolut begeistert. Sie hat mit dem Konzert 1979 den ARD-Musikwettbewerb gewonnen.
"Atmen ist ganz leicht, Du holst einfach Luft!"
Marcel Moyse zu einem Studenten, der nach der richtigen Atmung gefragt hatte.
schraeubchen
 
Beiträge: 80
Registriert: 07.11.2009, 20:16
Wohnort: NRW

Re: Berühmte Flötisten

Beitragvon Sheepy_Hollow » 05.01.2013, 22:15

Hallo ihr lieben,

wie immer gebe ich gerne meinen Senf dazu:

Ich finde, es gibt keinen Flötengott. Aber es gibt eine Hand voll Flötisten, die mich wegen ein paar Ihrer Eigenschaften umwerfen:

James Galway - Flinkheit und Lautstärke im Tiefen Register (unübertroffen)
Denis Bouriakov - noch flinker, brilliantes oder sagen wir perfektes Spiel (leider mit Abzug an Gefühl)
Marcel Moyse - Das schönste und natürlichste Vibrato, das ich je gehört habe, viel Gefühl und tolle Interpretation
Patrick Gallois - Toller Zungenstoß (klingt fabelhaft) und mir sehr gefällige Interpretation
Paula Robison - Toller Klang aber was mich immer wieder fasziniert ist diese Würde, Eleganz und der Schalk der bei Ihrem Spiel aufblitzt. Vielleicht nicht der Schönste Ton und nicht perfekt aber zieht einen in den Bann...
Sergio Zampetti - bin erst kürzlich auf ihn gestoßen, er spielt mit viel Gefühl und scheint sonst auch sehr unkonventionell. Gefällt mir....

Ich bitte um eure Rückmeldung!!!

LG,
Benni
“Faux comme une flûte” est un proverbe musical dès longtemps établi. “Je connais quelque chose de plus faux qu’une flûte, disait Mozart. – C’est? – Deux flûtes.”
Benutzeravatar
Sheepy_Hollow
 
Beiträge: 309
Registriert: 03.06.2012, 17:49
Wohnort: München

Re: Berühmte Flötisten

Beitragvon maromaroo » 06.01.2013, 11:06

@ Sheepy_Hollow:

Du willst jetzt aber nicht Pahud weglassen ernsthaft weglassen? :o :wink:

Aber von Bouriakov bin ich auch begeistert! Ich finde er hat manchmal auch so ein "Glitzern" im Ton...
z.B. http://www.youtube.com/watch?v=7fCBQCc0bxs
maromaroo
 
Beiträge: 97
Registriert: 15.05.2011, 19:11

Re: Berühmte Flötisten

Beitragvon Altetröte » 06.01.2013, 11:48

Ich mag Andrea Lieberknecht sehr gern. Sie hat für mein Empfinden einen unglaublich farbenreichen Ton und einen sehr schönen "Stil", wenn Ihr versteht, was ich meine :)
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 12:48

Re: Berühmte Flötisten

Beitragvon La musicienne » 06.01.2013, 12:49

Mir gefällt Jasmine Choi (Wiener Symphoniker) ganz gut, sie spielt immer sehr innig und ausdrucksvoll, was für Asiaten ja eher nicht so typisch ist. Hab sie aber noch nicht life gehört.

Altetröte hat geschrieben:Ich mag Andrea Lieberknecht sehr gern. Sie hat für mein Empfinden einen unglaublich farbenreichen Ton
Das stimmt, finde ich auch :wink:
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1371
Registriert: 03.09.2008, 16:32

Re: Berühmte Flötisten

Beitragvon Muri » 06.01.2013, 22:06

Neu entdeckt: Claudio Bariles Fantasie von Faure hat mich echt umgehauen (andere Uploads von ihm finde ich hingegen nicht so pralle)
http://www.youtube.com/watch?v=n1tyXw8Y7hc
Benutzeravatar
Muri
 
Beiträge: 702
Registriert: 01.05.2008, 09:38
Wohnort: Wo der Pfeffer wächst

Re: Berühmte Flötisten

Beitragvon tityre » 06.01.2013, 23:19

Mein Fall ist er nicht so (was aber auch an der Aufnahmequalität liegen kann oder ich bin "versaut" seit ich sie von Pahud gehört habe), aber er macht lustige Sachen mit der rechten Hand.
tityre
 
Beiträge: 1057
Registriert: 30.08.2009, 16:14

Re: Berühmte Flötisten

Beitragvon Virevlvind » 08.02.2013, 19:53

Davide Formisano ist auch klasse!! :)
Virevlvind
 
Beiträge: 1
Registriert: 18.01.2013, 15:55

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Flötisten sind nicht zickig!!!
Forum: Off Topic
Autor: Picci
Antworten: 19
Intonation bei einer grossen Gruppe Flötisten
Forum: Der Ansatz
Autor: flutino
Antworten: 19
Alterserscheinungen bei Flötisten
Forum: Der Ansatz
Autor: Musiquer
Antworten: 6

TAGS

Zurück zu Querflöte im allgemeinen..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron