Eignungsprüfung




Alles was zum Thema Querflöte gehört, aber nirgendwo reinpasst

Moderator: Muri

Eignungsprüfung

Beitragvon Vivilola » 01.11.2011, 17:40

Hallo liebe Querflöten-Freunde.:)

Ich bin noch neu hier aber lese schon seit ein paar Monaten immer wieder ein paar Beiträge in diesem Forum.
Aber nun habe ich eine Frage zu der ich noch keine Antwort gefunden habe.

Ich spiele seit ca. 9 Jahren Querflöte, habe aber aus zeitlichen Gründen seit 1,5 Jahren keinen Unterricht mehr. Spiele in mehreren Vereinen und Orchestern und habe auch das JMLA Bronze und SIlber gemacht. Es macht mir tierrisch Spaß zu spielen und darum kam in mir der Wunsch auf Musik auf Lehramt zu studieren.
Seit mehreren Jahren blieb mein Berufswunsch gleich und so langsam möchte ich mich darauf vorbereiten.

2013 werde ich (hoffentlich:D) mein Abitur bestehen und habe es natürlich auch vor in Musik zu machen, habe Musik also als Leistungskurs gewählt.
Mein Problem ist jedoch die Aufnahmeprüfung. Die Anforderungen sind, wie ich mitbekommen habe, von Uni zu Uni und Hochschule unterschiedlich aber trotzdem würde ich gerne so langsam anfangen mich an Stücke ranzutrauen, die ich dort mit der Flöte spielen könnte.
Hat jemand von euch eine Idee welche Stücke das sein könnten? Speziell für Flöte, Klavier stelle ich lieber ersteinma hinten an, da ich da noch nicht sooo gut bin.

Theoretisch, behaupte ich mal von mir, dass ich ganz gut bin. Gehörbildung ist noch ein kleines Manko, aber ich halte mich ran und hoffe dass es sich noch verbessert.

Mir ist bewusst, dass es schwer ist von euch Vorschläge zu bekommen, da ihr nicht wisst wie gut oder chlecht ich spiele, aber mir geht es auch eher um den Schweierigkeitsgrad, den ihr für eine Eignungsprüfung angemessen halten würdet.

Danke schonmal im Vorraus, Grüßle.:)
Vivilola
 
Beiträge: 1
Registriert: 01.11.2011, 16:14
Wohnort: Rastatt

von Anzeige » 01.11.2011, 17:40

Anzeige
 

Re: Eignungsprüfung

Beitragvon La musicienne » 04.11.2011, 01:44

Hallo Vivilola,
meinst du die üblichen Aufnahmeprüfungen an einer Musikhochschule?
Da würde ich am besten mal direkt die Hochschullehrer bzw. Professoren fragen oder auf der Seite der Hochschule nachschauen.
Normalerweise sollte man da die üblichen Repertoirestücke können. Viele spielen z.B. eines der Mozart-Flötenkonzerte oder irgendein anderes wie Stamitz.
Wichtig ist natürlich davor Unterricht zu nehmen und die Stücke mit einem guten Lehrer zu erarbeiten. Welche Epochen oder Pflichtstücke vorgschrieben sind musst du dich an der jeweiligen Hochschule informieren.
Grüßle, la musicienne
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1371
Registriert: 03.09.2008, 17:32


TAGS

Zurück zu Querflöte im allgemeinen..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron