Flöte schmatzt nach Durchsicht




Alles was zum Thema Querflöte gehört, aber nirgendwo reinpasst

Moderator: Muri

Flöte schmatzt nach Durchsicht

Beitragvon Aspi » 15.08.2012, 12:46

Meine Flöte war zur Reparatur/Durchsicht. Ist auch alles prima geworden, nur schmatzen die Polster seitdem entsetzlich. Ein leichtes Schmatzproblem hatte die Flöte schon immer, aber nicht so, dass es mich beim Spielen gestört hat. Jetzt tut es das.
Hat jemand einen Tipp, was ich da noch machen könnte? Ich habe sowohl Puderpapier als auch das normale Reinigungspapier von Yamaha.
Hattet ihr sowas auch schon mal nach einem Werkstattaufenthalt der Flöte? Ein bisschen hoffe ich ja noch, dass sich im Laufe der Zeit wieder etwas Schmutz auf den Polstern ansammelt und sie nicht mehr so kleben.
Aspi
 
Beiträge: 333
Registriert: 29.06.2010, 19:52

von Anzeige » 15.08.2012, 12:46

Anzeige
 

Re: Flöte schmatzt nach Durchsicht

Beitragvon Altetröte » 16.08.2012, 10:45

Das kann mit dem Wetter zusammenhängen; ich würde das erst mal noch beobachten. Im Moment ist halt die Luftfeuchtigkeit relativ hoch (zumindest bei uns tief im Westen...) :D
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 12:48

Re: Flöte schmatzt nach Durchsicht

Beitragvon querpfeife » 20.08.2012, 08:31

Ich denke auch, dass es an der Luftfeuchtigkeit liegt. Es gibt da auch ein neues Mittel zum reinigen der Polster, das auch dem erneuten SChmatzen vorbeugen soll. Ich hab's zuhause, allerdings noch nie getestet. Wurde mir aber von einem guten Flötenbauer empfohlen. Es heißt Pad Juice und ist beispielsweise bei Flutissimo zu bekommen (ca. 15 Euro). Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Polster je nach Typ eine Art Lebenszyklus in Sachen Schmatzen durchlaufen. Manche Schmatzen neu mehr, manche kurz bevor sie den Geist aufgeben....
querpfeife
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.09.2011, 11:44
Wohnort: Köln

Re: Flöte schmatzt nach Durchsicht

Beitragvon Aspi » 20.08.2012, 08:57

querpfeife hat geschrieben: Manche Schmatzen neu mehr, manche kurz bevor sie den Geist aufgeben....


ja, und manche eben nach einem Werkstattaufenthalt. Sie haben es ja vorher nicht in dem Maße getan und da war die Luftfeuchtigkeit manchmal höher als jetzt. Aber egal, ich kann es ja nicht ändern. Ist nun mal so. Neue Polster kann ich mir nicht leisten. Mich hat nur interessiert, ob das ein bekanntes Problem ist oder ein unglücklicher Einzelfall.
Aspi
 
Beiträge: 333
Registriert: 29.06.2010, 19:52

Re: Flöte schmatzt nach Durchsicht

Beitragvon Christina » 21.08.2012, 06:58

Wenn es dich ganz arg stört, dann frag doch nochmal in der Werkstatt nach, woran das liegen kann. Vielleicht ist ja versehentlich ein Polster leicht beschädigt worden oder irgendwas auf die Polster gelangt, was da nicht hin gehört und es hat dort keiner was bemerkt?
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 14:09

Re: Flöte schmatzt nach Durchsicht

Beitragvon Aspi » 09.09.2012, 09:57

Danke für eure Antworten. Bemerkt wurde es schon in der Werkstatt, ich bekam die Flöte zurück mit dem Vermerk, das Schmatzen hätten sie leider nicht wegbekommen.
Glücklicherweise wird es weniger. Ist wahrscheinlich wie mit einem klebrigen Fleck, wenn sich genug Dreck raufgesetzt hat, klebt er nicht mehr.
Aspi
 
Beiträge: 333
Registriert: 29.06.2010, 19:52



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Querflöte im allgemeinen..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron