Kauf einer Querflöte




Alles was zum Thema Querflöte gehört, aber nirgendwo reinpasst

Moderator: Muri

Kauf einer Querflöte

Beitragvon Athome » 14.10.2015, 11:07

Guten Morgen zusammen,

ich bin 39 Jahre und habe mir vor einem halben Jahr meinen grooßen Traum erfüllt.

Ich nehme Unterricht bei einer professionellen Lehrerin und bis jetzt macht es mir rießigen Spaß.
Momentan spiele ich leider auf einer alten Pearl-Flöte. Die hat zwar auch einmal fast 2.000 DM gekostet, ist aber eben schon sehr in die Jahre gekommen.

ICh möchte mir jetzt eine eigene Flöte zulegen.

Meine Lehrerin enpfiehlt auf alle Fälle eine Flöte mit Ringklappen und mindestens einen Kopf aus Silber, nicht nur versilbert. Eben wegen Klang etc. Könnt ihr das so bestätigen?

Zur Auswahl habe ich folgende Modelle die ich denke ich demnächst auch einmal anspielen werde:

Azumi 985 mit Silberkopf
Haynes Serie Amadeus AF-600 flache Deckel Silberkopf
Pearl Spitzdeckelmechanik Modell 665 Silberkopf
Yamaha 371-GL Silberkopf Kopfstück innen vergoldet
Haynes Serie Amadeus AF-700 SIlberkopf und Rohr

Hat jemand mit diesen Modellen Erfahrungen oder kann noch Tipps geben?

Danke
Benutzeravatar
Athome
 
Beiträge: 43
Registriert: 19.12.2014, 14:21
Wohnort: Barbelroth

von Anzeige » 14.10.2015, 11:07

Anzeige
 

Re: Kauf einer Querflöte

Beitragvon Quereinsteiger » 14.10.2015, 12:38

Hat eine Lehrerin explizit begründet, warum es Ringklappen sein sollen?

Wie ich heute schon an anderer Stelle geschrieben habe, habe ich mit meiner vorherigen Flötenlehrerin lange über den Kauf einer eigenen Flöte gesprochen. Weil ich vom Spielmannszug das Spielen mit klappenloser Flöte (Spielmannsflöte) gewohnt war, wollte ich dieses "Gefühl" an den Fingerkuppen beim Spielen auch bei der Querflöte haben.
Sie hat mir erklärt, dass grds. nichts gegen eine Flöte mit Ringklappen spricht, aber ich bedenken sollte, dass ein Umstieg nicht so einfach ist. Die Fingerstellung und -haltung müsste schon sehr gut sein, um die Löcher auch bei schnelleren Passagen vollständig zu verdecken. Sie meinte, dass es für Einsteiger und Fortgeschrittene keine Vorteile bei Ringklappen gäbe, da die Stücke die man zu spielen in der Lage ist technisch nicht so anspruchsvoll sind, dass die Ringklappen eine Erleichterung wären. Zudem sei der Klang identisch. Es bestünde eher die Gefahr Töne wegen nicht korrekt abgedeckter Löcher zu verhühnern. Eine Umgewöhnung könnte zudem Monate in Anspruch nehmen und wäre ein zusätzlicher Parameter auf den man achten müsste (neben Ansatz, Atmung, Stütze, Intonation etc.).
Um die Erfahrung praktisch zu machen, hat sie mir einen Monat lang eine ihrer Schülerflöten überlassen (Azumi 1000 RE). Obwohl ich nur nach und nach die Stopfen weggelassen habe, ist mir das Spielen sehr schwer gefallen (auch wenn die Flöte sonst super war) und ich habe für mich festgestellt, dass ich doch keine Ringklappen möchte.
Quereinsteiger
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.03.2015, 09:53

Re: Kauf einer Querflöte

Beitragvon Athome » 14.10.2015, 13:43

Sie hat es zum Einen so begründet, dass man sich dann gleich von Anfang an eine bessere Finger bzw. Handhaltung angewöhnt, da die Finger eben auf den Klappen passen müssen. Kann zwar am Anfang etwas schwerer sein, aber Sie meint die Mühe lohnt sich für später.
Benutzeravatar
Athome
 
Beiträge: 43
Registriert: 19.12.2014, 14:21
Wohnort: Barbelroth

Re: Kauf einer Querflöte

Beitragvon Girasole » 14.10.2015, 18:11

Yamaha 371-GL Silberkopf Kopfstück innen vergoldet

ich habe sozusagend die Zwillings-Schwester aus der Plutus-Edition und
bin höchst zufrieden, wie auch meine Lehrerin.
Ganz tolles Instrument.
ciao, Steffi
********************************

YAMAHA Plutus YFL-PLU2
Benutzeravatar
Girasole
 
Beiträge: 55
Registriert: 17.02.2015, 09:52

Re: Kauf einer Querflöte

Beitragvon Sheepy_Hollow » 14.10.2015, 18:44

Athome hat geschrieben:Zur Auswahl habe ich folgende Modelle die ich denke ich demnächst auch einmal anspielen werde:

Azumi 985 mit Silberkopf
Haynes Serie Amadeus AF-600 flache Deckel Silberkopf
Pearl Spitzdeckelmechanik Modell 665 Silberkopf
Yamaha 371-GL Silberkopf Kopfstück innen vergoldet
Haynes Serie Amadeus AF-700 SIlberkopf und Rohr


Dein Budget beläuft sich also auf 1500 €?

Vielleicht nimmst du dann noch folgende Flöte mit auf:

Miyazawa PA 102 (Bertram 1.795,00 €, komplett handgemacht, Silbermundlochplatte, kann bei Bedarf mit Vollsilberkopf nachgerüstet werden)
“Faux comme une flûte” est un proverbe musical dès longtemps établi. “Je connais quelque chose de plus faux qu’une flûte, disait Mozart. – C’est? – Deux flûtes.”
Benutzeravatar
Sheepy_Hollow
 
Beiträge: 305
Registriert: 03.06.2012, 17:49
Wohnort: München

Re: Kauf einer Querflöte

Beitragvon joy » 15.10.2015, 07:56

Athome hat geschrieben:Sie hat es zum Einen so begründet, dass man sich dann gleich von Anfang an eine bessere Finger bzw. Handhaltung angewöhnt, da die Finger eben auf den Klappen passen müssen. Kann zwar am Anfang etwas schwerer sein, aber Sie meint die Mühe lohnt sich für später.

Ich habe mir eine Flöte mit Ringklappen gekauft (Yamaha YFL-371) und das nicht bereut. Die Ringklappen haben mir von Anfang an keine Probleme gemacht. Außerdem habe ich bei der Flöte Stöpsel mitbekommen, sodass ich die Löcher auch zumachen könnte, wenn ich wollte.
Benutzeravatar
joy
 
Beiträge: 201
Registriert: 14.03.2015, 14:13

Re: Kauf einer Querflöte

Beitragvon tityre » 15.10.2015, 10:57

Der Punkt ist einfach: man kann aus offenen Klappen jederzeit mit Stöpseln geschlossene machen, aber nicht umgekehrt.
Ich finde offene Klappen heutzutage einfach zeitgemäß, selbst die Kinder fangen mittlerweile auf offenen an.

Es geht dabei gar nicht mal um den Klang (meiner Meinung nach ohnehin nur indirekt) oder bestimmte Effekte, sondern um das Spielgefühl. Das ist eine Art Feedback, das dann natürlich auch Auswirkungen auf den Klang hat. Als ich das einmal gespürt habe, wollte ich es nicht mehr missen.
tityre
 
Beiträge: 1056
Registriert: 30.08.2009, 16:14

Re: Kauf einer Querflöte

Beitragvon Athome » 16.10.2015, 11:43

Erst mal Danke für die vielen Tipps. Ich werde denke ich sowieso erst mal die Flöten anspielen und dann schauen...halte euch aber gerne auf dem Laufenden.
Benutzeravatar
Athome
 
Beiträge: 43
Registriert: 19.12.2014, 14:21
Wohnort: Barbelroth

Re: Kauf einer Querflöte

Beitragvon Leon123 » 04.06.2016, 08:38

Hallo,
Ich bin 17 Jahre und möchte mir auch eine Querflöte kaufen. In meiner Nähe ist aber KEIN Musikladen :cry: Also habe ich im Internet nach Querflöte kaufen gegoogelt und hab eine Seite gefunden, ich bin mir aber nicht sicher ob die wirklich die Wahrheit sagt, weil ich noch keine Erfahrung habe... könnt ihr mal kurz drüber schauen? http://www.querfloete-kaufen.de/ Ich würde mir gerne die YFL 212 zulegen ist das eine gute Entscheidung?
Ich hoffe mal ihr versteht meine Angst und könnt mir weiter helfen :)
Lg Leon
Leon123
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.06.2016, 08:26
Wohnort: ffm

Re: Kauf einer Querflöte

Beitragvon joy » 04.06.2016, 17:59

Nimmst Du Unterricht? Das finde ich gerade bei Querflöte sehr wichtig. In dem Fall würde ich die Frage nach einer Querflöte mit dem Lehrer besprechen. Ggf. könntest Du am Anfang ein Leihinstrument nehmen, bis Du selbst ausprobieren kannst, mit welchem Instrument Du am besten zurecht kommst.
Benutzeravatar
joy
 
Beiträge: 201
Registriert: 14.03.2015, 14:13

Re: Kauf einer Querflöte

Beitragvon tityre » 04.06.2016, 18:52

Mit einer Yamaha machst Du prinzipiell am Anfang nichts falsch, zumal Du die später auch gut wieder los wirst. Ich persönlich mag allerdings die Azumiflöten lieber, gerade für Anfänger.
Falls finanziell noch etwas Luft ist, würde ich über Offene Klappen nachdenken
tityre
 
Beiträge: 1056
Registriert: 30.08.2009, 16:14

Re: Kauf einer Querflöte

Beitragvon joy » 04.06.2016, 20:22

Ich habe die Yamaha YFL-371. Die ist bis auf das Silberkopfstück und die Ringklappen baugleich mit der YFL-211. Die YFL-212 wird wahrscheinlich das Nachfolgemodell der 211 sein, oder? Ich komme mit meiner Yamaha sehr gut zurecht, habe es aber schon im Nachhinein bedauert, dass ich am Anfang nicht noch mehr Flöten ausprobieren konnte (vor allem Azumi und Pearl). Auf jeden Fall sind die Yamahas für gute Qualität bekannt.
Benutzeravatar
joy
 
Beiträge: 201
Registriert: 14.03.2015, 14:13

Re: Kauf einer Querflöte

Beitragvon minuetto » 04.06.2016, 21:52

Falls Du die Möglichkeit hast, eine Flöte zu mieten, würde ich die erste Flöte mieten oder zumindest versuchen, mehrere verschiedene Marken anzuspielen.
Meine erste (glücklicherweise gemietete) Querflöte war eine Yamaha (mit Ringklappen, Modell hab ich vergessen); ich kam damit leider überhaupt nicht klar; hab sie dann auch sehr schnell wieder zurückgegeben (bei den Blockflöten hatte ich mit Yamaha recht gute Erfahrungen gemacht, daher hatte ich nicht damit gerechnet, dass ich mit deren Querflöten nicht zurechtkommen würde und war auch entsprechend enttäuscht und etwas verunsichert).
Gruß, minuetto.
minuetto
 
Beiträge: 66
Registriert: 03.05.2014, 04:56

Re: Kauf einer Querflöte

Beitragvon joy » 05.06.2016, 09:12

@minuetto: Welche Schwierigkeiten hattest Du mit Deiner Yamaha?
Benutzeravatar
joy
 
Beiträge: 201
Registriert: 14.03.2015, 14:13

Re: Kauf einer Querflöte

Beitragvon Altetröte » 05.06.2016, 11:34

Wir haben ja schon öfter das Thema Flötenkauf diskutiert, deshalb nur ganz kurz:
Man sollte sich nicht auf eine Marke festlegen, bevor man die Flöte nicht ausprobiert hat. Auch wenn Yamaha eine anerkannt gute Marke für 'Schülerflöten ist, gibt es totzdem Leute, die damit nicht zurecht kommen. Mir zum Beispiel lag die Pearl Flöte wesentlich besser. Also selbst ausprobieren und nach Möglichkeit einen erfahrenen Flötisten, im Optimalfall den Lehrer, mitnehmen, der die Flöte auf Herz und Nieren prüfen kann, denn es gibt viele Dinge, die ein Anfänger nicht wissen, nicht hören und nicht spüren kann, wie zum Beispiel Intonation, Mechanik, Ansprache und das Verhalten in den verschiedenen Lagen.
Viel Erfolg!
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 12:48

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Querflöte im allgemeinen..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron