Mein kleines grosses a-ha Erlebnis




Alles was zum Thema Querflöte gehört, aber nirgendwo reinpasst

Moderator: Muri

Re: Mein kleines grosses a-ha Erlebnis

Beitragvon Carrie » 31.03.2011, 15:25

Rosewood hat geschrieben:Hallo zusammen
möchte hier gerne über mein Erlebnis an diesem Wochenende berichten. Denke, das könnte gerade diejenigen unter euch interessieren, die sich mit dem Gedanken tragen, eventuell (oder vielleicht doch nicht) sich von der ersten alten Schulflöte zu trennen und sich doch mal etwas "gehobeneres" anzuschaffen.
Eigendlich war ich der Meinung, dass meine 271er von Yamaha, (hat ja einen guten Ruf) für mein bescheidenes Können, oder eben (noch) Nichtkönnen vollkommen ausreichen würde. Es tönt ja ganz ordentlich, wenn mein kleines "Ich" da reinbläst.
Habe mir dann aus lauter Jux und weil sie so schön vergoldet war, eine billige von Synphonie Westernwald aus dem Internet gekauft. Erwartet habe ich eigendlich nichts besonderes, Blech eben. Als ich dann aber wenig hoffnungsfoll da rein geblasen habe, traute ich meinen Ohren erst gar nicht! Ich entlockte ihr ohne Anstrengung klare und saubere Töne. Die Intonation ist mindestens so gut wie bei der 271er. Da wurde mir klar, dass es höchste Eisenbahn wird, mir ein vernünftiges Instrument zuzulegen, denn mein bescheidenes Können reicht anscheinend für eine so viel empfohlenes Schülerinstrument dann doch nicht mehr aus. Da kannst du dich noch so sehr bemühen, wunderschön zu spielen, der Ton kommt immer gleichmütig gedämpft heraus und die schönsten Musikstücke wirken irgendwie tot. :?
So schnappte ich mir letzten Freitag meine alte, übrigens erst etwa 1,5 Jahre alte 271er, sattelte mein Motorrad und fuhr zu einem Musikgeschäft. Dort liess ich mir einige Querflöten in meinem Budgetrahmen vom Fachpersonal zeigen. Natürlich durfte ich die Auswahl auch ausprobieren und meine alte Flöte spielte ich immer wieder zwischenduch als Referenz. Ich war total begeistert, was mein bescheidenes Ich auf einer richtigen vernünftigen Flöte zustande bringe. 8)
An diesem einen Wochenende habe ich mein "Können" um mindestens 5 Jahre verbessert. Mein neues Baby heisst übrigens Amadeus von Haynes, das Modell 700 mit h-Fuss. Das ist eine Vollsilberflöte mit versilberten Neusilberklappen. So hauche ich von jetzt an allen meinen gesammelten Noten buchstäblich neues Leben ein.
Also, sollte jemand vor dem gleichen Dilema stehen und er oder sie kommt spieltechnisch einfach nicht weiter, vielleicht ist es ja wirklich an der Zeit sich von der alten Schülerflöte zu verabschieden. :)

Grüsse aus der Schweiz
Marlies


Glückwunsch zur neuen Flöte :) Ich bin ja eh der Meinung, es liegt nicht immer nur am Spieler..... ;)
Benutzeravatar
Carrie
 
Beiträge: 137
Registriert: 13.07.2010, 19:55
Wohnort: Ba.-Wü.

von Anzeige » 31.03.2011, 15:25

Anzeige
 

Re: Mein kleines grosses a-ha Erlebnis

Beitragvon Rosewood » 01.04.2011, 08:27

471 kommt hin, die 7 in der Mitte steht bei Yamaha für Ringklappen. Die "echten" Vollsilberflöten sind bei Yamaha die 700er Reihe.

hmmm... sehr interessant.... ich lerne immer neues dazu. Hätte da noch eine Frage: Meine Vor- Vorgängergängerflöte war eine 261-er. Steht da die "6" dann für "ohne E-Mechanik" :?:

Gedenke wieder Querflötenunterricht zu nehmen.

So, gestern hatte ich meine Probelektion. War echt begeistert. So wie es aussieht gibt es neue Techniken die ich nun am umlernen bin. Arbeite jetzt daran die oberen Oktaven voller klingen zu lassen.

:idea: Neue Atemtechnik, neues a-ha Erlebnis! :idea:

Meine jetzt Flötenlehrerin spielte auch paar Takte mit meiner Amadeus. Ich fand, die klingt wirklich kar und sauber, vielleicht unwesendlich dünner als die der Lehrerin. Na ja, dafür kostete sie auch nicht tausende von Franken. Meine Flötenlehrerin zeigte sich jedenfalls zufrieden mit dem Klang.

Ich bin ja eh der Meinung, es liegt nicht immer nur am Spieler

Oh ja, bei mir war es so. Denke wenns quietscht dann könnte es eventuell eher am Spieler liegen. :wink: Doch wenn auch bei allem noch so guten Willen und Technik mehr Luft als Ton kommt, müsste man vielleicht bei der Föte suchen. Nicht immer, aber vielleicht dann doch....?
Grüsse aus der Schweiz
Benutzeravatar
Rosewood
 
Beiträge: 61
Registriert: 21.01.2011, 19:47
Wohnort: Nordostschweiz

Vorherige


Ähnliche Beiträge

(Mein) Liebermann
Forum: LinkList
Autor: roadtrip
Antworten: 0
Mein aktueller Stand
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: King of Flute
Antworten: 2
Das ist mein Notenbuch, vielleicht auch gut für dich
Forum: Notensuche
Autor: xuchali
Antworten: 5
......noch ein aha-Erlebnis
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: apo
Antworten: 7
Mein Wiedereinstieg
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: Ela
Antworten: 0

TAGS

Zurück zu Querflöte im allgemeinen..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron