Nachträgliche Gravur möglich??




Alles was zum Thema Querflöte gehört, aber nirgendwo reinpasst

Moderator: Muri

Nachträgliche Gravur möglich??

Beitragvon Teppich24 » 30.10.2012, 13:35

Das ist vielleicht eine ganz blöde Frage, die ich hier stelle, aber ich bin recht neu auf dem Querflötengebiet und habe ehrlich gesagt kaum Ahnung :wink: .
Ich finde eine Gravur auf der Mundplatte echt total schön, frage mich aber gerade, ob sowas auch nachträglich hinzufügbar ist. Ich habe bereits eine Querflöte mit Vollsilbermundstück, bin mir aber nicht sicher, ob bei der Gravur eventuelle Schäden durch Verbiegen etc. entstehen könnten (weil Silber ja recht weich ist...). Weiß dazu jemand was genaueres?

Danke schon mal für eine Antwort! :wink:
Teppich24
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.10.2012, 10:40

von Anzeige » 30.10.2012, 13:35

Anzeige
 

Re: Nachträgliche Gravur möglich??

Beitragvon maromaroo » 30.10.2012, 17:18

Frag doch einfach mal beim Instrumentenbauer nach!

Beim Schuster (oder wo auch immer du sonst "normal" gravieren lässt) würde ich es auf keinen Fall machen lassen!
maromaroo
 
Beiträge: 97
Registriert: 15.05.2011, 19:11

Re: Nachträgliche Gravur möglich??

Beitragvon Muri » 30.10.2012, 17:22

Frag mal bei Musik Bertram im Freiburg an, die machen sowas. Kostet meine ich so um die 120€.
Benutzeravatar
Muri
 
Beiträge: 702
Registriert: 01.05.2008, 09:38
Wohnort: Wo der Pfeffer wächst

Re: Nachträgliche Gravur möglich??

Beitragvon Teppich24 » 31.10.2012, 12:10

Super, das mach ich! Danke :wink:
Teppich24
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.10.2012, 10:40



Ähnliche Beiträge

Chor + Querflöte möglich?
Forum: Let´s sing
Autor: Wonnsche
Antworten: 4

Zurück zu Querflöte im allgemeinen..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron