Piccolo Flöte immer zu tief




Alles was zum Thema Querflöte gehört, aber nirgendwo reinpasst

Moderator: Muri

Piccolo Flöte immer zu tief

Beitragvon cookies » 07.11.2015, 10:03

Hi,
Ich spiele seit 9 Jahren Querflöte und jetzt auch seit einem Monat Piccolo. Die Töne kommen mitlerweile ganz gut, aber ich bin durchgängig viel zu tief. Selbst in der dreigestrichenen oktave fast einen halbton. Durch höheres Ansetzen oder nach außen drehen kann ich den Ton zwar ein bisschen erhöhen, aber ich bin dann immer noch viel zu tief. Und das sollte ja auf keinen Fall sein.
Woran könnte das liegen und was kann ich dagegen machen?
Viele Grüße cookies
cookies
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.12.2012, 16:18

von Anzeige » 07.11.2015, 10:03

Anzeige
 

Re: Piccolo Flöte immer zu tief

Beitragvon Aspi » 07.11.2015, 12:58

Hast du mal überprüft, ob die Flöte nur bei dir zu tief ist oder auch bei anderen Spielern?
Aspi
 
Beiträge: 333
Registriert: 29.06.2010, 19:52

Re: Piccolo Flöte immer zu tief

Beitragvon La musicienne » 07.11.2015, 21:45

Zuerst könntest du mal mit dem Putzstab kontrollieren, ob der Stimmkork richtig sitzt. Am Ende des Putzstabs ist eine Markierung, die sich genau in der Mitte befinden muss, wenn du ihn in das Kopfstück schiebst.
Bei einigen Schüler-Piccoloflöten ist es allerdings "normal", dass sie sehr unausgeglichen sind, was die Intonation angeht. Da muss man im Vorraus wissen, wo die Töne von der Intonation her liegen auf dem eigenen Instrument und das dann mit Ansatz und Stütze so gut es geht ausgleichen. Wenn es aber durchgängig in allen Oktaven zu tief ist, würde ich es mal einem Profi zeigen.
Um welche Marke handelt es sich denn? Ist es relativ alt oder neu?
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1371
Registriert: 03.09.2008, 16:32

Re: Piccolo Flöte immer zu tief

Beitragvon cookies » 08.11.2015, 08:33

Jemand anders hat die Piccolo noch nicht ausprobiert. Sie ist aber ganz neu und von Yamaha. Die ypc-62. Sie wurde erst vor einem Monat gekauft. Der Putzstab sitzt eigentlich auch richtig..
cookies
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.12.2012, 16:18

Re: Piccolo Flöte immer zu tief

Beitragvon E-Mechanik » 09.11.2015, 09:18

Kann es sein, daß Du die Piccolo mit dem normalen Querflötenansatz spielst? Die Faustregel, daß die Lippenunterkante (also da, wo das Rot der Lippen aufhört) sich etwa mit der Unterkante des Mundlochs decken soll, gilt bei Piccolo nicht. Die Piccolo sollte ein ganzes Stück höher angesetzt werden, etwa in der Mitte der außen sichtbaren Unterlippe.

Wichtig ist auch, den Kopf nicht zuweit einzudrehen (das hast Du ja sowieso schon probiert), lieber weiter nach außen als nach innen. Den Lippenspalt spitzte ich gefühlt vorne etwas mehr an als bei der großen Flöte.

Am Instrument kann es eigentlich nicht liegen. Ich hab auch eine Yamaha-Piccolo (die YPC 82) und die paßt mit etwas Ausziehen exakt für 443 Herz und auch die anderen Yamahas, die ich bisher angespielt habe, sind ähnlich.
E-Mechanik
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.06.2012, 12:20

Re: Piccolo Flöte immer zu tief

Beitragvon Xylophon » 10.12.2015, 11:35

Meine Orchesterkollegin hat das gleiche Problem. Sie hat sich jetzt eine richtig gute Piccolo von Yamaha gekauft, aber sowohl diese als auch das einfachere Modell vorher waren immer zu tief - und das fällt dann doch manchmal im Orchester etwas auf. Scheint ein Yamaha Problem zu sein, nach meiner Ansicht.
Chris Abell Holzflöte, Mehnert Piccoloflöte
Xylophon
 
Beiträge: 65
Registriert: 19.01.2014, 03:57



Ähnliche Beiträge

Yamaha Piccolo Flöte YPC-62
Forum: Verkaufe/Suche
Autor: Chaosrudel
Antworten: 1
Flöte und Piccolo überholen/reparieren lassen
Forum: Querflöten
Autor: markus.brandmueller
Antworten: 4
immer gleiche Ton
Forum: Der Ansatz
Autor: rasche
Antworten: 3
Yamaha Piccolo-Flöte YPC-32 "verbessern"
Forum: Querflöten
Autor: MagnolienCaro
Antworten: 2

TAGS

Zurück zu Querflöte im allgemeinen..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron