Polster kaputt?




Alles was zum Thema Querflöte gehört, aber nirgendwo reinpasst

Moderator: Muri

Polster kaputt?

Beitragvon Hanna » 05.08.2008, 13:57

Hey!
Als ich heute üben wollte ist mir sofort aufgefallen, dass einige Töne nicht mehr richtig kommen wollten. Das waren vor allem die Töne f-d und das in allen Lagen. Da kam mir dann sofort der Verdacht, dass eines oder mehrer Polster kaputt ist/sind. Jetzt habe ich mal nachgeschaut und gesehen, dass das Polster bei der g-Klappe weiter vorsteht als die anderen und leicht gewellt ist. Was meint ihr...könnte es an dem Polster liegen? Die Flöte ist jetzt ungefähr 7 Jahre alt und mir wurde gesagt, dass es ein Wunder ist, dass bis jetzt kein Polster gerissen ist. Naja...auf jeden Fall bin ich ziemlich gefrustet momentan. Es sind Ferien und deshalb kann ich noch nicht mal meine Lehrerin fragen. Außerem spiele ich gerade in den Ferien besonders viel und gerade dann passiert sowas :cry:
lg Hanna
Aus einer Instrumentationslehre für strebsame Komponisten:
Die Flöte, die hat viele Klappen,
Es gilt, die rechte zu ertappen;
Denn - hast die falsche du ergriffen,
Hast du dich selber ausgepfiffen.
Benutzeravatar
Hanna
 
Beiträge: 249
Registriert: 06.07.2008, 17:19
Wohnort: Kiel, Schleswig-Holstein

von Anzeige » 05.08.2008, 13:57

Anzeige
 

Re: Polster kaputt?

Beitragvon *klara* » 05.08.2008, 14:03

Nach dem was du sagst, kann es sehr gut sein, dass es an den Polstern liegt. In diesem Fall ist es nach 7 jahren eine gute Idee die Querflöte general überholen zu lassen. Dabei werden dann auch die alten Polster ersetzt ;)

lg
Klara
Nicht jedes Ende ist ein Ziel.
Das Ende der Melodie ist nicht deren Ziel,
Aber trotzdem:
Hat die Melodie nicht ihr Ende erreicht,
So hat sie auch ihr Ziel nicht erreicht.
Ein Gleichnis.
(Friedrich Nietzsche)
Benutzeravatar
*klara*
 
Beiträge: 714
Registriert: 17.04.2008, 19:02
Wohnort: BW

Re: Polster kaputt?

Beitragvon Hanna » 05.08.2008, 14:09

Hey!
Ja da habe ich auch schon dran gedacht bevor das mit dem Polster kam. Dann sollte ich mich vielleicht demnächst mal auf den Weg nach Hamburg machen. Naja...dann muss ich wohl ein paar Tage ohne mein "Schätzchen" auskommen :(
lg Hanna
Aus einer Instrumentationslehre für strebsame Komponisten:
Die Flöte, die hat viele Klappen,
Es gilt, die rechte zu ertappen;
Denn - hast die falsche du ergriffen,
Hast du dich selber ausgepfiffen.
Benutzeravatar
Hanna
 
Beiträge: 249
Registriert: 06.07.2008, 17:19
Wohnort: Kiel, Schleswig-Holstein

Re: Polster kaputt?

Beitragvon *klara* » 05.08.2008, 14:14

ja.. das ist echt blöd, grade in den Ferien wenn man so viel Zeit und Spaß am Spielen hat. Aber seh's so.. danach hast wieder umso mehr Freude am Spielen ;)

lg
Klara
Nicht jedes Ende ist ein Ziel.
Das Ende der Melodie ist nicht deren Ziel,
Aber trotzdem:
Hat die Melodie nicht ihr Ende erreicht,
So hat sie auch ihr Ziel nicht erreicht.
Ein Gleichnis.
(Friedrich Nietzsche)
Benutzeravatar
*klara*
 
Beiträge: 714
Registriert: 17.04.2008, 19:02
Wohnort: BW

Re: Polster kaputt?

Beitragvon Christina » 06.08.2008, 08:34

Hallo Lulamani!

So, wie du das Polster beschreibst, scheint es wirklich nicht mehr in Ordnung zu sein. Wenn irgedwelche Töne plötzlich nicht mehr funktionieren, denkt man sonst immer zuerst an ein Problem mit der Mechanik (Feder rausgerutscht, Klappe verbogen und schließt nicht richtig, Schraube an der Achse hat sich gelöst ...), dann müsste aber das Polster so aussehen wie die anderen. Du solltest das auf jeden Fall kurzfristig vom Fachmann überprüfen lassen.

Noch ein Tipp, weil es dir so schwer fällt, auf deine Flöte zu verzichten: Das Musikhaus, mit dem ich arbeite, bietet mir normalerweise ein Leihinstrument an, wenn ich meine Flöte für länger abgebe. Ich habe das zwar noch nie genutzt, weil ich selber noch eine zweite "Schlechtwetterflöte" hier herumliegen habe, die dann zum Einsatz kommt, aber die Möglichkeit besteht. Frag doch einfach mal bei deiner Instrumentenwerkstatt nach, ob es das da auch gibt!
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 14:09

Re: Polster kaputt?

Beitragvon Hanna » 06.08.2008, 11:04

Hey!
So...ich habe gerade mal in der Werkstatt angerufen. Die habe gerade die Instrumente mehrerer Musikschulen rumliegen zur Generalüberholung. Die können meine Flöte frühestens in 3 Wochen reparieren :cry: Jetzt leihe ich mir erst mal eins von den schrecklichen Instrumenten unserer Musikschule :evil:
Meine Lehrerin schaut dann mal was sie machen kann. Bis dahin werde ich wohl meine Ohren ein wenig quälen müssen :wink:
lg Hanna
Aus einer Instrumentationslehre für strebsame Komponisten:
Die Flöte, die hat viele Klappen,
Es gilt, die rechte zu ertappen;
Denn - hast die falsche du ergriffen,
Hast du dich selber ausgepfiffen.
Benutzeravatar
Hanna
 
Beiträge: 249
Registriert: 06.07.2008, 17:19
Wohnort: Kiel, Schleswig-Holstein

Re: Polster kaputt?

Beitragvon Oktavius » 19.02.2017, 18:53

Hallo Hanna, wir schreiben uns gerade zu diesem Thema unter "Polster selber wechseln" - vielleicht findest Du hier interessante Anregungen, ich würde mich freuen.
Gruß Oktavius.
Oktavius
 
Beiträge: 41
Registriert: 03.01.2017, 16:54

Re: Polster kaputt?

Beitragvon tityre » 20.02.2017, 11:21

Wenn mich nicht alles täuscht, ist Hanna in diesem Forum gar nicht mehr aktiv. Schau mal, ihr Beitrag ist von 2008.
tityre
 
Beiträge: 1056
Registriert: 30.08.2009, 16:14

Re: Polster kaputt?

Beitragvon Oktavius » 20.02.2017, 14:01

Oh ja, danke.
Oktavius.
Oktavius
 
Beiträge: 41
Registriert: 03.01.2017, 16:54



Ähnliche Beiträge

Polster selber wechseln?
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: Rosewood
Antworten: 19
Polster austauschen
Forum: Umfragen
Autor: Altepic
Antworten: 5
Klebende Polster - dringend!
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: Muri
Antworten: 3
Schmatzende Polster
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: Pfiffi
Antworten: 25
Schmatzende Polster / ZP hilft nicht
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: maromaroo
Antworten: 5

TAGS

Zurück zu Querflöte im allgemeinen..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron