Prüfung




Alles was zum Thema Querflöte gehört, aber nirgendwo reinpasst

Moderator: Muri

Prüfung

Beitragvon schraeubchen » 10.05.2012, 11:08

Einfach, weil ich es raus lassen muss.

Nächste Woche Dienstag habe ich praktische Prüfung (http://www.editionpeters.com/abrsmdeutschland ABRSM, Stufe 7.

Dafür werde ich drei vorbereitete Stücke Spielen:

* Telemann - Cantabile und Allegro aus der Sonate in G-Dur
* Poulenc - Cantilena aus der Sonate für Flöte und Klavier
* Donjon - The song of the wind


Außerdem muss ich alle Dur-Tonleitern mit bis zu sechs Vorzeichen, alle harmonischen und melodischen moll-Tonleitern mit bis zu sechs Vorzeichen jeweils zwei Oktaven, alle Grundakkorde in den Dur- und moll-Tonarten, die meisten Dominantseptakkorde zu den Dur-Tonarten, und die verminderten Septakkorde auf fast jedem Ton auf zuruf spielen können.
Dann muss ich noch vom Blatt spielen (vorher habe ich 30 Sekunden Zeit mir das Stück anzusehen)
Und Gehörbildung wird auch geprüft:
* Nachsingen der Unterstimme einer zweistimmigen Sequenz
* Vom Blatt singen
* Analytisches Hören (Epoche, Struktur eines Stückes und Erkennen von Kadenzen)

Aktuell schlagen meine Nerven ziemlich zu, obwohl ich richtig viel dafür geübt habe.
Es wäre einfach nett, wenn Ihr mir die Daumen drücken könntet.

Danke
Schräubchen
"Atmen ist ganz leicht, Du holst einfach Luft!"
Marcel Moyse zu einem Studenten, der nach der richtigen Atmung gefragt hatte.
schraeubchen
 
Beiträge: 80
Registriert: 07.11.2009, 21:16
Wohnort: NRW

von Anzeige » 10.05.2012, 11:08

Anzeige
 

Re: Prüfung

Beitragvon Altetröte » 10.05.2012, 12:10

Puh, das hört sich schwer an...

Ich drücke Dir die Daumen; Du schaffst das schon :D
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Prüfung

Beitragvon Jenna1807 » 10.05.2012, 12:30

Boah!
Das hört sich nicht nur schwer an.
Für mich sind da teilweise böhmische Dörfer dabei :wink:
Auch ich drücke dir gaaaanz doll die Daumen und berichte mal, wie es gelaufen ist!!!!
Du fegst die bestimmt alle vom Tisch mit deinem Spiel, wirst sehen!!!!
:D
die Jenna
mit ihrer "Diva" Yamaha 471 H
Benutzeravatar
Jenna1807
 
Beiträge: 301
Registriert: 19.12.2010, 09:49
Wohnort: NRW

Re: Prüfung

Beitragvon schraeubchen » 10.05.2012, 13:21

Danke Euch beiden, es tut gut, wenn man weiß, dass Leute in Gedanken dabei sind.

Klar werde ich hinterher berichten, wie es gelaufen ist. Auf das Ergebnis muss ich aber wahrscheinlich ein bisschen warten.
Für Stufe 6 habe ich 127 von möglichen 150 Punkten bekommen. Da habe ich die Tonleitern komplett versaut, weil ich vergessen hatte, dass sie noch geprüft werden und dachte ich sei fertig. Zumindest den Fehler werde ich diesmal sicher nicht machen. :D
Ich muss es aber irgendwie schaffen, meinen inneren Kritiker für die Prüfung zum Schweigen zu bringen. Puhh!
"Atmen ist ganz leicht, Du holst einfach Luft!"
Marcel Moyse zu einem Studenten, der nach der richtigen Atmung gefragt hatte.
schraeubchen
 
Beiträge: 80
Registriert: 07.11.2009, 21:16
Wohnort: NRW

Re: Prüfung

Beitragvon La musicienne » 11.05.2012, 00:57

Wünsch dir auch viel Glück und gute Nerven! :wink:
Oft ist man nur davor so aufgeregt, wenn man Zeit zum Grübeln hat...währendessen klappt das dann schon!!
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1371
Registriert: 03.09.2008, 17:32

Re: Prüfung

Beitragvon schraeubchen » 11.05.2012, 09:15

Danke la musicienne!

Gestern habe ich mal tytires Tip mit dem rückwärts spielen ausprobiert. Vielleicht hilft das ja auch. Auf jeden Fall habe ich gemerkt, dass es meine Konzentration erhöht, als ich das Stück anschließend wieder vorwärts gespielt habe.

Und ich habe mich mit meinem "Inneren Kritiker" auseinandergesetzt, der mir in letzter Zeit sehr destruktiv erschien. Sonntag beim Stresstest werde ich sehen, was es gebracht hat.

Ich hatte übrigens bei den Tonleitern und Akkorden noch vergessen, die chromatischen Tonleitern von jedem Ton aus über zwei Oktaven aufzuzählen. Die müssen nämlich auch sitzen.

Und die ganze Prüfung dauert nur 25 Minuten. Eigentlich lohnt sich da die ganze Aufregung nicht wirklich.
"Atmen ist ganz leicht, Du holst einfach Luft!"
Marcel Moyse zu einem Studenten, der nach der richtigen Atmung gefragt hatte.
schraeubchen
 
Beiträge: 80
Registriert: 07.11.2009, 21:16
Wohnort: NRW

Re: Prüfung

Beitragvon tityre » 11.05.2012, 12:37

Ich finde es auf jeden Fall toll, dass Du Dir das als Erwachsene antust. Ganz viel Erfolg!
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1065
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Prüfung

Beitragvon maromaroo » 11.05.2012, 17:35

Darf ich fragen wie lange du schon spielst, und ob du die Prüfungen für etwas Bestimmtes brauchst oder nur als persönlichen Anreiz?

Wünsch dir auf jeden Fall viel viel Glück! Aber nachdem du die andere schon so gut bestanden hast :wink:
maromaroo
 
Beiträge: 97
Registriert: 15.05.2011, 20:11

Re: Prüfung

Beitragvon schraeubchen » 13.05.2012, 00:53

tityre hat geschrieben:Ich finde es auf jeden Fall toll, dass Du Dir das als Erwachsene antust. Ganz viel Erfolg!

Dankeschön, und bitte entschuldige, daß ich Deinen Nickname falsch geschrieben habe.

maromaroo hat geschrieben:Darf ich fragen wie lange du schon spielst, und ob du die Prüfungen für etwas Bestimmtes brauchst oder nur als persönlichen Anreiz?

Wünsch dir auf jeden Fall viel viel Glück! Aber nachdem du die andere schon so gut bestanden hast :wink:

Also, ich habe als Kind/Jugendliche 8 Jahre Unterricht gehabt (mit 10 Jahren angefangen) und wusste schon mit 14, daß ich Musik studieren möchte. Daraus ist aber aus ganz vielen Gründen nichts geworden. Dann habe ich noch eine Weile weiter gespielt, aber irgendwann ist es halt eingeschlafen. Und vor 4 Jahren habe ich wieder angefangen.
Eigentlich brauche ich die Prüfungen nicht, aber durch ABRSM habe ich die Möglichkeit, diesen Kindheitstraum doch noch zu verwirklichen. Und es motiviert tatsächlich noch einmal zusätzlich, wenn man das Ziel einer Prüfung hat.
"Atmen ist ganz leicht, Du holst einfach Luft!"
Marcel Moyse zu einem Studenten, der nach der richtigen Atmung gefragt hatte.
schraeubchen
 
Beiträge: 80
Registriert: 07.11.2009, 21:16
Wohnort: NRW

Re: Prüfung

Beitragvon schraeubchen » 16.05.2012, 12:24

So, die Prüfung ist vorbei. Nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe, würde ich sogar sagen, daß es Spaß gemacht hat. Das Ergebnis habe ich aber noch nicht (ist bei denen so üblich).
"Atmen ist ganz leicht, Du holst einfach Luft!"
Marcel Moyse zu einem Studenten, der nach der richtigen Atmung gefragt hatte.
schraeubchen
 
Beiträge: 80
Registriert: 07.11.2009, 21:16
Wohnort: NRW

Re: Prüfung

Beitragvon schraeubchen » 30.05.2012, 16:06

Ich habe meine Prüfung bestanden!!! Juhu!
"Atmen ist ganz leicht, Du holst einfach Luft!"
Marcel Moyse zu einem Studenten, der nach der richtigen Atmung gefragt hatte.
schraeubchen
 
Beiträge: 80
Registriert: 07.11.2009, 21:16
Wohnort: NRW

Re: Prüfung

Beitragvon Jenna1807 » 30.05.2012, 16:34

Hey Glückwunsch!!!!! :D
die Jenna
mit ihrer "Diva" Yamaha 471 H
Benutzeravatar
Jenna1807
 
Beiträge: 301
Registriert: 19.12.2010, 09:49
Wohnort: NRW

Re: Prüfung

Beitragvon La musicienne » 31.05.2012, 19:50

Cool, glückwunsch! :)
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1371
Registriert: 03.09.2008, 17:32

Re: Prüfung

Beitragvon schraeubchen » 04.06.2012, 11:41

Dankeschön!!!
Jetzt habe ich noch eine Stufe vor mir, die ich bestehen muss um mich für die erste Diplomstufe anmelden zu dürfen. :D
Aber dafür muss ich mich in Gehörbildung noch deutlich verbessern.
"Atmen ist ganz leicht, Du holst einfach Luft!"
Marcel Moyse zu einem Studenten, der nach der richtigen Atmung gefragt hatte.
schraeubchen
 
Beiträge: 80
Registriert: 07.11.2009, 21:16
Wohnort: NRW

Re: Prüfung

Beitragvon Rokkoko » 20.08.2014, 23:08

Hallo Schräubchen und auch alle anderen,

ich weiß, dass der Thread älter ist, aber ich brauche unbedingt Hilfe und Rat bei diesen ABRSM Prüfungen. Und zwar geht es darum, dass das Niveau der Orchester anhand der ABRSM Grades angegeben ist. Eines hat Grade 6, ein anderes Grade 7 und wiederum das Flagschiff der Orchester Grade 8. Ich bin total verunsichert, in welchem Bereich ich wohl bin. Natürlich habe ich den Syllabus von ABRSM und mir auch schon die Stücke teils angehört, aber das sind ja immer die exzellentesten Versionen bei Youtube.

Schafft man realistischerweise Grade 8, wenn man seit seinem 8 Lebensjahr Flöte spielt, jetzt mit 20 Jahren dann bis vor einem Jahr Unterricht hatte und in einer Concert Band spielt? Ich weiß, das ist vage, aber dieses ABRSM Prüfungszeug ist mir überhaupt nicht geheuer und klingt schrecklich schwer. :/ Ich weiß jetzt nicht, ob es sich überhaupt lohnt bei den Auditions für einen Platz im Orchester anzutreten? Es ist keine Voraussetzung das ABRSM zu haben, aber soll eine Hilfe sein, um den Standard des jeweiligen Orchesters einzuschätzen.

Liebe Grüße
Rokkoko
 
Beiträge: 7
Registriert: 14.08.2014, 21:41


TAGS

Zurück zu Querflöte im allgemeinen..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron