Sommerferien




Alles was zum Thema Querflöte gehört, aber nirgendwo reinpasst

Moderator: Muri

Sommerferien

Beitragvon Aspi » 02.08.2015, 13:52

Was macht ihr (Schüler) in den Sommerferien? Ich suche mir am Anfang der Ferien die Stücke raus, die ich erarbeiten will. Das klappt ein paar Tage. Dann fange ich an, mich zu verzetteln, weil ich ständig schöne neue Stücke finde. Zum Schluss habe ich viel gespielt, aber nichts wirklich zu Ende gebracht.
Aspi
 
Beiträge: 339
Registriert: 29.06.2010, 20:52

von Anzeige » 02.08.2015, 13:52

Anzeige
 

Re: Sommerferien

Beitragvon Sheepy_Hollow » 02.08.2015, 14:24

Vielleicht solltest du deinen Erfolg nicht nur an Stücken messen. Man kann an Stücken immer feilen. Wenn du der Typ Mensch bist, der nicht mit seinen Fortschritten zufrieden ist, dann solltest du vielleicht mehr Wert auf Tonübungen und Tonleitern legen. Stücke spiele ich z. B. immer nur als Belohnung, wenn ich 1-2 h Übungen gemacht habe :D

Als ich Schüler war, erging es mir genauso wie dir. Man entdeckt fast täglich neue Stücke, die einem gefallen.

Du könntest dir auch kleinere Ziele setzen, wie z. B. in einer Woche habe ich Lauf x aus Satz y von Stück z drauf...

Hier ein guter Beitrag in unserem Forum:
23776610nx818/querfloete-im-allgemeinen-f15/strukturierter-ueben-t1583.html
“Faux comme une flûte” est un proverbe musical dès longtemps établi. “Je connais quelque chose de plus faux qu’une flûte, disait Mozart. – C’est? – Deux flûtes.”
Benutzeravatar
Sheepy_Hollow
 
Beiträge: 323
Registriert: 03.06.2012, 18:49
Wohnort: München

Re: Sommerferien

Beitragvon Tanja » 02.08.2015, 15:24

Hier in NRW sind die Sommerferien ja schon fast vorbei. In einer Woche geht es schon wieder los. Da ich selbst Lehrerin bin, waren das jetzt auch für mich bis heute 5 freie Wochen, in denen ich eigentlich Zeit gehabt hätte zu üben. Aber ich gebe zu: ich habe die ganzen Ferien über die Flöten nicht einmal angerührt. Da sich der Tagesablauf dramatisch ändert in dieser Zeit und ich viele andere Dinge tu, für die ich sonst im Alltag auch wenig bis gar keine Zeit habe, bin ich auch überhaupt nicht motiviert, Flöte zu spielen. Das ist allerdings jede Ferien bei mir so. Ich lege dann immer zu Beginn der Schulzeit wieder voll motiviert los, wobei ich neben dem Job auch nicht immer viel Zeit finde. Da ich aber jede Woche 60 Minuten Unterricht und 60 Minuten Quartettprobe habe, komme ich ggfs dann aber auch ohne üben noch ein wenig voran. ;-)
Altus 1107 / Altflöte Jupiter 600
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 356
Registriert: 29.04.2009, 20:51

Re: Sommerferien

Beitragvon Aspi » 02.08.2015, 15:37

Ach, ich bin schon ganz zufrieden mit meinen Fortschritten. Ich wollte nur mal hören, ob es anderen auch so geht oder ob sie disziplinierter sind.
Es sind ja Ferien. Während der Schulzeit arbeite ich konzentriert an den jeweiligen Werken.
Etüden, Tonleitern, Dreiklänge usw. liebe ich, die kommen nicht zu kurz. Ich war schon am Klavier ein Technikfreak.
Vielleicht stöbere ich ein bisschen zu viel bei YouTube rum und will das dann auch alles gleich probieren...
Noch 4 Wochen ungezügelte Spielfreude, dann geht das Schuljahr wieder los.
Aspi
 
Beiträge: 339
Registriert: 29.06.2010, 20:52

Re: Sommerferien

Beitragvon joy » 02.08.2015, 19:53

Mein Lehrer hat mir eine ganze Menge Aufgaben für die Sommerferien aufgegeben. Bis jetzt habe ich noch nicht alles davon geübt und ich weiß auch nicht, ob ich das tun werde. Mal sehen, wie das in den nächsten Wochen so klappt. Ich übe zur Zeit schon viel, aber nicht ganz so viel, wie in der Schulzeit. Bei uns fängt die Schule Ende August wieder an und Anfang September habe ich das nächste Mal Unterricht.
Benutzeravatar
joy
 
Beiträge: 207
Registriert: 14.03.2015, 15:13

Re: Sommerferien

Beitragvon Girasole » 03.08.2015, 10:53

ich soll im meinem Heftchen von Wye weiterüben.
die erste neue Note ist das cis'' und dann noch das d'',
dazwischen die Tonleitern und kleineren Musikstücke.
Der Plan ist, jede Woche eine Seite, dann sollte ich die
6 Wochen Ferien durchbringen.
ciao, Steffi
********************************

YAMAHA Plutus YFL-PLU2
Benutzeravatar
Girasole
 
Beiträge: 55
Registriert: 17.02.2015, 10:52

Re: Sommerferien

Beitragvon Quereinsteiger » 03.08.2015, 13:17

Tanja hat geschrieben:Hier in NRW sind die Sommerferien ja schon fast vorbei. In einer Woche geht es schon wieder los. Da ich selbst Lehrerin bin, waren das jetzt auch für mich bis heute 5 freie Wochen, in denen ich eigentlich Zeit gehabt hätte zu üben. Aber ich gebe zu: ich habe die ganzen Ferien über die Flöten nicht einmal angerührt. Da sich der Tagesablauf dramatisch ändert in dieser Zeit und ich viele andere Dinge tu, für die ich sonst im Alltag auch wenig bis gar keine Zeit habe, bin ich auch überhaupt nicht motiviert, Flöte zu spielen. Das ist allerdings jede Ferien bei mir so. Ich lege dann immer zu Beginn der Schulzeit wieder voll motiviert los, wobei ich neben dem Job auch nicht immer viel Zeit finde. Da ich aber jede Woche 60 Minuten Unterricht und 60 Minuten Quartettprobe habe, komme ich ggfs dann aber auch ohne üben noch ein wenig voran. ;-)

Bin ich froh, dass ich nicht alleine damit bin :D . Ich bin Flötenschüler, habe Ferienaufgaben bekommen und mir fest vorgenommen in während der Ferienzeit ordentlich zu üben. ABER wir waren die ersten Wochen weg (Üben auf dem Campingplatz wäre glaube ich etwas störend gewesen) und auch bis jetzt habe ich die Flöte nur 2 Mal in den Händen gehabt. Dabei habe ich eigentlich genug zu üben: Technik, Etüden und 2 Orchesterstücke für den Landesmusikwettbewerb im September :oops: .
Quereinsteiger
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.03.2015, 10:53

Re: Sommerferien

Beitragvon joy » 04.08.2015, 09:07

Ich habe vorgestern festgestellt, dass bei mir vor lauter Üben in der (für mich) Höhe die tiefsten Töne wieder nachgelassen haben. Deshalb habe ich gestern alle Aufgaben Aufgaben sein lassen und mir einfach mein Gemeindeliederbuch vorgenommen. Da habe ich mir Lieder im Tonumfang c' bis d'' rausgesucht und die Strophen immer abwechselnd wie notiert und dann oktaviert gespielt. So habe ich ungefähr 1 1/2 Stunden lang in dem gesamten Tonumfang gespielt, den ich bis jetzt habe (c' bis d'''). Und heute werde ich wieder brav meine Aufgaben machen.
Benutzeravatar
joy
 
Beiträge: 207
Registriert: 14.03.2015, 15:13

Re: Sommerferien

Beitragvon Jenna1807 » 05.08.2015, 07:46

Na da muss ich doch auch mal meinen Senf dazu geben :lol:
Ich spiele nach Möglichkeit auch jeden Tag. Bin aber, was Tonleiter u.s.w. angeht, eine echt faule Socke :oops:
Hausaufgaben habe ich keine bekommen, aber ich erarbeite gerade die nächsten beiden Stücke in meinem Heft.
Da wir uns auch auf Campingplätzen rumtreiben, nehme ich das Flötchen natürlich nicht mit.
Und mir geht es wie manchen hier auch. Ich kann mich ohne Ende verzetteln, da ich ja auch noch Stücke aus den Orchestern habe, die dringend von mir verbessert gehören.
Habe mich gestern mal aufgenommen, um zu hören wie manche Stücke klingen (mit dem neuen Kopfstück).
War ganz ok und ich freue mich auf nächste Woche. Da geht mein Unterricht wieder los und das zweite Orchester probt auch wieder.
die Jenna
mit ihrer "Diva" Yamaha 471 H
Benutzeravatar
Jenna1807
 
Beiträge: 301
Registriert: 19.12.2010, 09:49
Wohnort: NRW


Zurück zu Querflöte im allgemeinen..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron