Was ist für euch....




Alles was zum Thema Querflöte gehört, aber nirgendwo reinpasst

Moderator: Muri

Was ist für euch....

Beitragvon *klara* » 03.05.2008, 16:14

...das schönste an der Querflöte/am Querflöten spielen?
Was fasziniert euch am meisten daran?

lg
Nicht jedes Ende ist ein Ziel.
Das Ende der Melodie ist nicht deren Ziel,
Aber trotzdem:
Hat die Melodie nicht ihr Ende erreicht,
So hat sie auch ihr Ziel nicht erreicht.
Ein Gleichnis.
(Friedrich Nietzsche)
Benutzeravatar
*klara*
 
Beiträge: 714
Registriert: 17.04.2008, 19:02
Wohnort: BW

von Anzeige » 03.05.2008, 16:14

Anzeige
 

Re: Was ist für euch....

Beitragvon Christina » 04.05.2008, 12:53

Oh man, das ist aber mal eine echt schwierige Frage! Ich glaube, am Anfang hat mir einfach der Klang gefallen ... und eigentlich ist das heute immer noch so. Man hat so viele Möglichkeiten, mit seinem Ton zu spielen, die Klangfarbe anzupassen, und mal ganz ehrlich unter uns: gibt es was Schöneres, als einen wirklich gut und sauber gespielten Flötenton? :wink:

Aber von meinem jetzigen Stand aus, ist es glaube ich noch etwas mehr. Ich finde es toll, dass man mit der Flöte so vielseitig ist, eigentlich fast jede Musikrichtung und in jeder Besetzung spielen kann. Und für mich ist es einfach die ideale Möglichkeit, mich zu entspannen, mal abzuschalten oder auch einfach Spaß zu haben. :oops:
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 14:09

Re: Was ist für euch....

Beitragvon flutino » 04.05.2008, 15:00

Genau, mich reizt immer wieder der schöne Klang einer Flöte. Aber für mich ist meine Querflöte das Tor zu meiner Seele. Ich drücke damit meine Gefühle aus.zeige mit meinem Spiel ob ich glücklich bin. Und kann mich wie Christina herrlich entspannen und alles um mich herum vergessen.
Musik macht Freu(n)de

Flutino
Benutzeravatar
flutino
 
Beiträge: 281
Registriert: 21.02.2007, 10:37
Wohnort: Nörvenich

Re: Was ist für euch....

Beitragvon Susan » 27.08.2008, 01:51

Ich spiele eher zufällig Querflöte und Geige (beides mal aus Neugier angefangen, ohne sich vorher zu überlegen, ob einem die Technik liegt) und muss sagen, dass ich diese beiden Instrumente auch rein äußerlich am attraktivsten finde.

Sonst faszinieren mich noch die tiefen vollen Töne in der ersten Oktave.

Eigentlich liiieeeebe ich Klarinettenklang, aber nach einem Jahr & null Fortschritt habe ich frustriert aufgegeben - es war einfach körperlich zu anstrengend für mich. Mein Ton war auch zum Weglaufen. Nach einem Jahr konnte ich immer noch höchstens 10 Viertelnoten am Stück spielen & musste dann erst mal die Lippe entspannen und durchatmen. Über 20 min üben am Tag kam ich aufgrund von Erschöpfung nie hinweg (???) Obwohl Flöte ja am meisten Luft fordern soll, fällt mir das wesentlich leichter.

Schön an der Querflöte ist natürlich auch, das dr kasten recht klein ist & sich problemlos transportieren lässt.

Weniger schön finde ich, dass es im Gegensatz zur Geig keine Dämpfungsmöglichkeit gibt und man nicht ungehemmt üben kann, bis es klappt (Nachbarn).
Susan
 
Beiträge: 35
Registriert: 23.04.2008, 18:52

Re: Was ist für euch....

Beitragvon La musicienne » 26.09.2009, 14:08

Das schönste am Flötespielen für mich ist, dass man so viele Möglichkeiten im Bezug auf Klangfarben hat und einen persönlichen Ton entwickeln kann. Beim Klavier, Akkordeon oder Schlagwerk z.b. klingts ja bei jedem Spieler gleich :P . Man hat so viele Gestaltungsmöglichkeiten mit der Flöte und kann auch mit verschiedenen Spieltechniken total facettenreiche Effekte erzielen. Durch den Ton allein kann man sehr viel Ausdruck rüberbringen.
Außerdem wie schon geschrieben wurde, kann man alle Epochen spielen, sowohl solo, als auch im Orchester oder im Kammermusikensemble...u.v.m.
Auch der etwas metallische Klang gefällt mir und man kann trotzdem richtig virtuos spielen, was bei tiefen Blechbläsern ja eher weniger zu hören ist.
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1371
Registriert: 03.09.2008, 16:32

Re: Was ist für euch....

Beitragvon Tanja » 26.09.2009, 16:30

Ich finde an der Querflöte so faszinierend, dass sie unmittelbar auf das reagiert, woran ich denke... Wie auch immer ich das besser formulieren könnte... :roll: Wenn ich Überblase brauche ich nicht auf die Lippenstellung etc gesondert zu achten, sondern ich denke einfach an den hohen Ton, dann kommt er ganz intuitiv raus aus der Flöte. Genauso mit der Intonation. Wenn meine Flötenlehrerin sagt, der Ton ist zu tief, dann denke ich mir den Ton einfach höher und er kommt dann auch wirklich höher raus. :lol:
Ähnlich verhält es sich auch mit dem Klang...
Altus 1107 / Altflöte Jupiter 600
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 356
Registriert: 29.04.2009, 19:51

Re: Was ist für euch....

Beitragvon La musicienne » 26.09.2009, 17:19

Ja, das mit der Vorstellung stimmt, aber das funktioniert beim Singen (und anderen Instrumenten auch), aber bei der Flöte vielleicht besonders :wink:
Auch das ausdrucksvolle Spielen lässt sich hauptsächlich durch Vorstellungen/Gedanken erlernen.
Aber manchen fällt es leichter, theoretische, konkrete Anweisungen umzusetzen, aber natürlich ist das Gewohnheitssache. Wahrscheinlich ist mit der Zeit der Weg über die Vorstellung sogar einfacher oder umkomplizierter und vorallem persönlicher.
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1371
Registriert: 03.09.2008, 16:32



Ähnliche Beiträge

Wie haltet ihr euch auf der Piccoloflöte fit?
Forum: Spieltechnik
Autor: Altepic
Antworten: 4
Ein Adventskalendertürchen fur Euch...
Forum: Fun, Fun, Fun
Autor: Altetröte
Antworten: 13
Bitte stellt Euch vor
Forum: Das bin ich..
Autor: Altetröte
Antworten: 0
Habe euch gerade gefunden :)
Forum: Das bin ich..
Autor: Some Nights
Antworten: 3
Flautanda kommt zu euch!
Forum: Das bin ich..
Autor: Flautanda
Antworten: 4

TAGS

Zurück zu Querflöte im allgemeinen..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron