Weihnachtsvorspiel mit Playback CD?




Alles was zum Thema Querflöte gehört, aber nirgendwo reinpasst

Moderator: Muri

Weihnachtsvorspiel mit Playback CD?

Beitragvon Muri » 22.12.2010, 15:55

Hallo ihr Lieben,

Am 2. Weihnachtstag gibts in unsrer Kirchengemeinde immer einen bunten Abend, wo jeder was beitragen kann. Letztes Jahr habe ich Flöte solo gespielt, nochmal ist mir das aber zu doof, in so einer Vorspielsituation mag ich das nicht so gerne :D Für dieses Jahr hat mir meine Klavierbegleitung leider abgesagt. Nun bin ich am überlegen, ob ich eine Begleitung von CD nehme (Klavier, vernünftig aufgenommen und kein Midi Geschrabbel). Wie findet ihr das? Einerseits finde ich es "albern" nach CD zu spielen, andererseits: Warum nicht?

Liebe Grüße!
Benutzeravatar
Muri
 
Beiträge: 703
Registriert: 01.05.2008, 10:38
Wohnort: Wo der Pfeffer wächst

von Anzeige » 22.12.2010, 15:55

Anzeige
 

Re: Weihnachtsvorspiel mit Playback CD?

Beitragvon King of Flute » 22.12.2010, 16:15

Also ich finde das, gut nach CD zu spielen, wenn es denn nur eine Klavierbegleitung ist. Alternativ kannst du ja mal ein paar Freunde von dir fragen, ob sie Lust hätten mit dir da was zu spielen.

Letztes Jahr Weihnachten habe ich mit einem Freund (klassischer Sänger) ein paar Weihnachtslieder (unter anderem auch von Bach) gespielt. Das kam sehr gut an :mrgreen:
King of Flute
 
Beiträge: 412
Registriert: 12.11.2010, 01:19

Re: Weihnachtsvorspiel mit Playback CD?

Beitragvon Altetröte » 22.12.2010, 16:33

Kannst Du nicht den Organisten bitten, Dich zu begleiten? Kirchenmusiker sind Kummer gewöhnt und können sich im allgemeinen gut anpassen (zumindest "meine" Kirchenmusikerin kann das; mit ihr kann ich ohne vorherige gemeinsame Probe zusammen spielen, wenn es nicht zu schwere Stücke sind und da gehe ich in Deinem Fall jetzt mal nicht von aus :wink: ). Das Problem sehe ich in diesem Fall in der Kirchenakustik; ich könnte mir vorstellen, dass es ein wenig seltsam klingt mit play along zu spielen.
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Weihnachtsvorspiel mit Playback CD?

Beitragvon Jenna1807 » 22.12.2010, 16:48

Organist finde ich persönlich auch besser.
Fragen kostet nix :wink:
Der oder die macht bestimmt mit!!!!
Aber grundsätzlich finde ich es überhaupt klasse, dass du was vorspielst!!!!!
Also ich würde mich das nicht trauen. Habe mich schon als Kind vor Soloparts erfolgreich gedrückt :oops:
Nur meine Familie kommt in den "göttlichen" Genuss und darf mir Weihnachten lauschen :mrgreen:
Ich bewundere Menschen, die sich mal eben hinstellen und vor Publikum alleine spielen.
Sag Bescheid, wie du dich entschieden hast und ob der Organist mitmacht.
Drücke dir die Daumen!!!! :D
die Jenna
mit ihrer "Diva" Yamaha 471 H
Benutzeravatar
Jenna1807
 
Beiträge: 301
Registriert: 19.12.2010, 09:49
Wohnort: NRW

Re: Weihnachtsvorspiel mit Playback CD?

Beitragvon King of Flute » 22.12.2010, 19:59

Warum würdest du dich, denn nciht trauen anderen Leuten mal etwas vorzuspielen? Du kannst dir doch was leichtes aussuchen was du kannst.

Ich spiele immer gerne vor der Orchesterprobe, wenn einige schon da sind, mal gerne ein paar töne :wink: .

Vorspiele habe ich aber in nächster Zeit nicht geplant, da ich mich erst mal auf das Üben konzentrieren will. Aber irgendwann werde ich dann sicherlich auch öfter irgendwo auftreten, sei es in der Kirche oder sonstwo, wenn ich mal richtig gut spielen kann.
Da freue ich mich schon richtig drauf, wenn ich dann irgendwo alleine vor Publikum spielen darf :D .

Übrigens habe ich mich als Kind auch immer vor den Solos gedrückt, als ich dann irgendwann gemerkt habe, dass mein Klarinettenansatz sehr schlecht ist :oops:
King of Flute
 
Beiträge: 412
Registriert: 12.11.2010, 01:19

Re: Weihnachtsvorspiel mit Playback CD?

Beitragvon tityre » 22.12.2010, 21:09

Ich persönlich würde nicht mit CD spielen.

Zum Üben/Spielen zu Hause - ok, aber nicht vor Leuten. Ich finde das irgendwie peinlich. Und was ist, wenn irgendwas passiert? Du musst niesen und noch mal anfangen, aber die CD ist schon weitergelaufen oder die CD bleibt hängen oder irgendwelche anderen Katastrophen.

Ich glaube, ich würde versuchen, wie schon vorgeschlagen, den Organisten zu motivieren (es gibt ja auch schöne Sachen, die explizit für Flöte und Orgel sind; im Syrinx Verlag gibt es da ein ganzes Heft zu) oder eben richtig Solo spielen.
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1065
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Weihnachtsvorspiel mit Playback CD?

Beitragvon Carrie » 22.12.2010, 21:56

Ich würde auch den Organisten fragen.
Für eine Begleit-Cd brauchst du meiner Meinung nach eine richtig gute Musikanlage, sonst klingt das peinlich. Und ich gehe jetzt mal nicht davon aus, daß die in der Kirche vorhanden ist.
Benutzeravatar
Carrie
 
Beiträge: 137
Registriert: 13.07.2010, 20:55
Wohnort: Ba.-Wü.

Re: Weihnachtsvorspiel mit Playback CD?

Beitragvon Christina » 23.12.2010, 09:46

Ich würde auch eher nicht mit CD vorspielen. Das mag noch okay sein, wenn man ein Elternvorspiel für irgendwelche Schüler organisiert und gerade keinen "echten" Pianisten greifbar hat. Aber bei allem was weiter geht, finde ich es irgendwie nicht mehr so toll. Ich würde auch lieber versuchen, einen anderen Pianisten / Organisten zu finden. Je nach dem, was du für Stücke geplant hast, kann es auch mit Gitarre ganz toll sein. Oder nimm einfach eine zweite Flöte dazu, wenn du dich alleine nicht wohl fühlst.
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 15:09

Re: Weihnachtsvorspiel mit Playback CD?

Beitragvon Muri » 23.12.2010, 10:31

Das Problem ist, dass ich aus einem Kuhdorf komme, wo es keinen gescheiten Organisten gibt -.- Habe schon einen Klavierspieler gefragt, dem war das aber zu schwer. Die andere ist Weihnachten nicht da. Flötisten und Pianisten gibt es hier sonst keine mehr.
Ich finde das nach CD auch ein bisschen komisch. Andererseits habe ich die garantie, dass sich (bei keinen technischen Schwierigkeiten) mein CD Pianist nicht ständig verspielt (auch schon erlebt). In der Kirche ist das nicht, sondern im Gemeindehaus.

Danke für eure Hilfe!
Benutzeravatar
Muri
 
Beiträge: 703
Registriert: 01.05.2008, 10:38
Wohnort: Wo der Pfeffer wächst


TAGS

Zurück zu Querflöte im allgemeinen..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron