Werteinschätzung einer alten Vollsilberflöte




Alles was zum Thema Querflöte gehört, aber nirgendwo reinpasst

Moderator: Muri

Werteinschätzung einer alten Vollsilberflöte

Beitragvon Mushroom » 13.08.2018, 15:44

Hallo,
ich habe eine alte Silberquerflöte von Paul Krebs Erlbach gefunden und wollte mal um eine ungefähre Werteinschätzung dieser bitten. Ich fand im Netz im allgemeinen , was den Preis angeht, recht unterschiedliche Preisvorstelungen.Die Angebote die ich fand schwankten so zwischen 300 und 2000€. Habe sogar von Aussagen gelesen dass es sich bei dieser Flöte um ein Schmuckstück handeln könnte welches bis zu 12000€ Wert sein kann da es sich um einen berühmten Musiker und Meister im Flötenbau gehandelt haben soll der diese Flöte baute.Jetzt ist auch noch anzumerken das alle Angebote so eines Stückes immer mit einer eingestanzten Nummer bestückt waren von der sich quasi unter Anderem das Herstellungsdatum ableiten lässt.Auf meiner Flöte ist aber keine Nummer geprägt.Hat das vielleicht auch noch eine gewisse Wertsteigerung zur Folge? So wie ich das beurteilen würde, müsste die Flöte auch sicher ein klein wenig überholt werden was ja auch ne menge am Wert ausmacht.Wäre für eine einschätzung Dankbar. Hier mal ein Link von einem Angebot welches meiner Querflöte so ziemlich identisch zu sein scheint.
https://www.muckerbox.de/alle-staedte/sinfonia-paul-krebs-querfloete/
Mushroom
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.08.2018, 14:58

von Anzeige » 13.08.2018, 15:44

Anzeige
 

Re: Werteinschätzung einer alten Vollsilberflöte

Beitragvon Altepic » 13.08.2018, 23:05

Hallo Mushroom,
wenn die Flöte ähnlich wie die auf dem angezeigten Link ist, wäre ich vorsichtig mit der Wertschätzung.
Geh eher davon aus, daß der Wert sich im dreistelligen Bereich bewegt
.Wenn Du wissen willst, was die Flöte wert ist, frag mal bei Holzbläser in Berlin nach. Glaube, die kennen sich auch mit alten Flöten aus.


meine Moritz Max Mönnig Pikkolo hat auch keine Seriennummer oder Silberzeichen gestanzt. Stammt wohl nach meinen Recherchen aus den (ende) 60er Jahren. ist aber def. ein altes Profiinstrument.
Auf dem Flötenkasten ist noch die Inventarnr. des Staatstheaters Halle aufgeklebt und die Flöte weist von der Mechanik zwei Besonderheiten, die man sonst nicht findet.

Krebs Flöten werden immer wieder angeboten. Das ist nach meiner Einschätzung mehr was für Sammler.
LG Altepic
Altepic
 
Beiträge: 222
Registriert: 04.05.2015, 16:40
Wohnort: Bollendorf / Eifel



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Querflöte im allgemeinen..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron