Wo übt ihr?




Alles was zum Thema Querflöte gehört, aber nirgendwo reinpasst

Moderator: Muri

Re: Wo übt ihr?

Beitragvon King of Flute » 08.12.2010, 23:43

Freu dich, Flöti, dass du dir keine Gedanken über deine Übeorte machen musst. Ich musste das auch erst ab Februar 2010 machen, weil sich der Nachbar unter mir beschwert hat. Dann hat es sich halt zufällig ergeben, dass ich auf einen Raum mit besserer Akkustik gestoßen bin 8)
King of Flute
 
Beiträge: 412
Registriert: 12.11.2010, 01:19

von Anzeige » 08.12.2010, 23:43

Anzeige
 

Re: Wo übt ihr?

Beitragvon Christina » 09.12.2010, 09:06

Ich finde es eigentlich ganz sinnvoll, auch zum Üben immer mal wieder in einen anderen Raum zu gehen. Und wenn es nur der Wechsel vom Schlafzimmer in die Küche ist :wink:. Es klingt einfach in jedem Raum anders und man lernt, sich an unterschiedliche äußerliche Gegebenheiten anzupassen. Je nach dem, welchen Klangeindruck ich erreichen will, stelle ich meine Schüler manchmal zum Spielen ins Treppenhaus der Schule. Die Akkustik da ist vom Effekt her fast mit einer Kirche vergleichbar. Oder wir gehen mal in den winzigen, total vollgestopften Lagerraum unseres Orchesters. Da klingt es eher dumpf und man muss wirklich arbeiten. Und im Sommer verlege ich auch gerne mal eine Übungsstunde nach draußen - das ist dann ganz anders.
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 15:09

Re: Wo übt ihr?

Beitragvon tityre » 09.12.2010, 09:46

Das finde ich eine tolle Idee, Christina.

Man neigt ja immer dazu (vor allem, je jünger man noch ist), sich selbst ein bisschen zu betuppen und meidet Situationen und Räume, in denen es nicht so schön klingt.
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1065
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Wo übt ihr?

Beitragvon King of Flute » 09.12.2010, 15:33

Christina hat geschrieben:Ich finde es eigentlich ganz sinnvoll, auch zum Üben immer mal wieder in einen anderen Raum zu gehen. Und wenn es nur der Wechsel vom Schlafzimmer in die Küche ist :wink:. Es klingt einfach in jedem Raum anders und man lernt, sich an unterschiedliche äußerliche Gegebenheiten anzupassen. Je nach dem, welchen Klangeindruck ich erreichen will, stelle ich meine Schüler manchmal zum Spielen ins Treppenhaus der Schule. Die Akkustik da ist vom Effekt her fast mit einer Kirche vergleichbar. Oder wir gehen mal in den winzigen, total vollgestopften Lagerraum unseres Orchesters. Da klingt es eher dumpf und man muss wirklich arbeiten. Und im Sommer verlege ich auch gerne mal eine Übungsstunde nach draußen - das ist dann ganz anders.


Danke, Christina, jetzt ärgere ich mich nicht mehr, wenn ich in den Keller muss oder in meinem Proberaum, da ich weiß, dass der Raumwechsel sinnvoll ist.

Ein Glück, dass sich mein Nachbar zwei mal beschwert hat und mich in den Keller und ins Gemeindehaus "geschickt" hat :lol: .
King of Flute
 
Beiträge: 412
Registriert: 12.11.2010, 01:19

Re: Wo übt ihr?

Beitragvon Carrie » 10.12.2010, 17:26

King of Flute hat geschrieben:Danke, Christina, jetzt ärgere ich mich nicht mehr, wenn ich in den Keller muss oder in meinem Proberaum, da ich weiß, dass der Raumwechsel sinnvoll ist.

Ein Glück, dass sich mein Nachbar zwei mal beschwert hat und mich in den Keller und ins Gemeindehaus "geschickt" hat :lol: .


Das ist in der Tat sehr sinnvoll. Mein Lehrer hat mich früher ganz gern mal in seinem winzigen Lehrerzimmer hinter dem super klingenen Musiksaal unterrichtet. Dort ist einem fast die Decke auf den Kopf gefallen und alles klang furchtbar trocken.
Wenn du da ordentlich spielen kannst, kannst du's auch in besser geeigneten Räumen ;)
Und nicht zu vergessen: Nicht alle Konzertbühnen haben eine tolle Akustik! Ich habe schon auf Bühnen gespielt, da dachte ich, mir hat jemand eine Decke in die Flöte gestopft :shock: Hab mich schon fast gewundert, daß die Leute unten geklatscht haben :lol: Allerdings war der Klang im Parkett dann super angekommen.
Benutzeravatar
Carrie
 
Beiträge: 137
Registriert: 13.07.2010, 20:55
Wohnort: Ba.-Wü.

Re: Wo übt ihr?

Beitragvon La musicienne » 10.12.2010, 20:37

Oja, hab auch mal in so einem Saal gespielt, auf der Bühne war die Akkustik normal, dann direkt vor der Bühne also in der ersten Hälfe des Zuschauerraums klang es total leise und im hinteren Teil des Zuschauerraums plötzlich total laut und strahlend.
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1371
Registriert: 03.09.2008, 17:32

Re: Wo übt ihr?

Beitragvon Carrie » 10.12.2010, 23:10

La musicienne hat geschrieben:Oja, hab auch mal in so einem Saal gespielt, auf der Bühne war die Akkustik normal, dann direkt vor der Bühne also in der ersten Hälfe des Zuschauerraums klang es total leise und im hinteren Teil des Zuschauerraums plötzlich total laut und strahlend.


Na ganz toll :shock: :lol: Aber solange es auf der Bühne normal klingt, gehts ja noch. Wenn du aber das Gefühl hast, da kommt überhaupt kein Ton mehr aus deiner Flöte, dann wirds echt unangenehm :?
Ganz toll auch das Gegenteil, wenn man sich selbst als Echo ein paar Sekunden später nochmal hört. Ist mir mal in einer Kirche passiert.
Benutzeravatar
Carrie
 
Beiträge: 137
Registriert: 13.07.2010, 20:55
Wohnort: Ba.-Wü.

Re: Wo übt ihr?

Beitragvon King of Flute » 10.12.2010, 23:21

La musicienne hat geschrieben:Oja, hab auch mal in so einem Saal gespielt, auf der Bühne war die Akkustik normal, dann direkt vor der Bühne also in der ersten Hälfe des Zuschauerraums klang es total leise und im hinteren Teil des Zuschauerraums plötzlich total laut und strahlend.


In was für einem Saal war das denn, La musicienne? Also wie groß war der Saal ungefähr?

Das kann ich mir gar nicht vorstellen, das die Lautstärke in einem Raum so unterschiedlich sein kann :) .
King of Flute
 
Beiträge: 412
Registriert: 12.11.2010, 01:19

Re: Wo übt ihr?

Beitragvon Carrie » 10.12.2010, 23:29

King of Flute hat geschrieben:Das kann ich mir gar nicht vorstellen, das die Lautstärke in einem Raum so unterschiedlich sein kann :) .


Ich bin zwar nicht musicienne, aber ja, das gibts *g*. Hier in der Nähe gibts nen Saal, da ist das mit der Sprache so. In der vorderen Hälfte gibts irgendwo ein "Loch", da verstehst du die Leute auf der Bühne richtig schlecht.
Benutzeravatar
Carrie
 
Beiträge: 137
Registriert: 13.07.2010, 20:55
Wohnort: Ba.-Wü.

Re: Wo übt ihr?

Beitragvon Flöti » 10.12.2010, 23:57

es gibt eine mehrzweckhalle - kulturzentrum (oder auch aula einer schule... :wink: ) von der sagt man folgendes:

die muss eine superakustik haben.
das wdr nimmt darin wohl schonmal sachen auf.

aber für die leute, die AUF der bühne stehen muss es ganz schrecklich sein, weil sie sich selber kaum hören...
im saal kommt alles super an - aber wenn man sich selber nicht hört nützt einem das ja nichts...
Flöti
 
Beiträge: 108
Registriert: 01.03.2009, 23:53
Wohnort: Rhein-Berg-Kreis

Re: Wo übt ihr?

Beitragvon La musicienne » 11.12.2010, 01:29

King of Flute hat geschrieben:n was für einem Saal war das denn, La musicienne? Also wie groß war der Saal ungefähr?

Das kann ich mir gar nicht vorstellen, das die Lautstärke in einem Raum so unterschiedlich sein kann :) .

Das war eine neu gebaute Congresshalle. Der Saal hatte vorne eine (normale) Höhe, die zum hinteren Zuschauerraum hin größer wurde. Und wenn man von der Bühne aus nach hinten läuft, musste man Treppen hoch gehen, er stieg also gleichzeitig an und wurde nach hinten hin auch noch breiter. Hoff man kann sich das so einigermaßen vorstellen...wie groß der insgesamt war in Quadratmetern, kann ich mich nicht mehr so genau erinnern, mir kam er groß vor, aber man kann sich auch täuschen.
Flöti hat geschrieben:aber für die leute, die AUF der bühne stehen muss es ganz schrecklich sein, weil sie sich selber kaum hören...
im saal kommt alles super an - aber wenn man sich selber nicht hört nützt einem das ja nichts...
Genau, das bremst dann auch die Musikalität, wenn man sich nicht selbst von seinem Ton mitreißen lassen kann :wink:
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1371
Registriert: 03.09.2008, 17:32

Re: Wo übt ihr?

Beitragvon King of Flute » 11.12.2010, 01:49

Flöti hat geschrieben:es gibt eine mehrzweckhalle - kulturzentrum (oder auch aula einer schule... :wink: ) von der sagt man folgendes:

die muss eine superakustik haben.
das wdr nimmt darin wohl schonmal sachen auf.

aber für die leute, die AUF der bühne stehen muss es ganz schrecklich sein, weil sie sich selber kaum hören...
im saal kommt alles super an - aber wenn man sich selber nicht hört nützt einem das ja nichts...


Da hilft dann vielleicht ein Mikro und dann noch diese kleinen Kopfhörer dazu ins Ohr, aber das verzerrt dann natürlich wieder den Klang etwas, wie es ja *klara* bei ihrem Solostück in der Kirche erfahren hat.

Sonst denke ich muss man einfach in dem Saal wo man auftreten will proben und dabei halt versuchen sich musikalisch der Akkustik anzupassen. Vielleicht kann man ja jemand mitnehmen, der sich dann mal vor die Bühne und ganz hinten in den Saal stellt und dann ein Feedback gibt wie es klingt 8) .
King of Flute
 
Beiträge: 412
Registriert: 12.11.2010, 01:19

Re: Wo übt ihr?

Beitragvon King of Flute » 14.12.2010, 19:49

Heute habe ich erfahren, dass unser Haus eine neue Hausordnung hat, welche es mir erlaubt 2 Stunden täglich außerhalb der Ruhezeiten (13-15 Uhr und 19-6 Uhr) zu üben. Daher werde ich in Zukunft nicht mehr im Keller üben sondern nur noch im Schlafzimmer und im Gemeindezentrum :D .
King of Flute
 
Beiträge: 412
Registriert: 12.11.2010, 01:19

Re: Wo übt ihr?

Beitragvon strouze » 01.07.2011, 13:48

Bei uns im Park hab ich mich neulich mal unter ein kleines Rondell gestellt und war von der Akustik total begeistert. Ich versuch jetzt immer vor der Uni wenigstens für 45 min. etwas Zeit zu finden. Sonst spiele ich gerne bei uns an einen Fluss da ich das Geräusch des Wassers so gerne mag. Generell spiele ich total gerne an verlassenen Orten in der Natur.
Ich versuch mal daran zu denken meine Kamera mit zu nehmen, dann lade ich ein paar Fotos hoch.

Ist das Flöten in der Öffentlichkeit eigentlich irgend eine Form von Lärmbelästigung ? Ich versuche wirklich Rücksicht auf eventuelle Anwohner zu nehmen da mich die Rücksicht auf meine eigene Nachbarn in erster Linie dazu bewegt hat zum Spielen mein Haus zu verlassen.
strouze
 
Beiträge: 19
Registriert: 19.04.2011, 12:47

Re: Wo übt ihr?

Beitragvon Atkins » 01.07.2011, 18:30

Na, ich denke nicht, dass du dir beim Flötenspiel grossartig Gedanken über Lärmbelästigung machen musst....hoffe, bzw. wünsche ich dir ja zumindest. :)

Ich spiele fast nur zuhause und meine Nachbarn hören es schon ein wenig, aber finden das eher gut.
Habe oft genug gefragt und gesagt, dass sie einfach schnell und freundl. Bescheid sagen sollen, wenn es stört, wenn ich Gitarre oder Querflöte spiele, aber bislang kam da seit Jahren nix......ausser der Vorstellung von 2 Gitarren, die sich die Mitbewohner in dem Haus mittlerweile zugelegt haben..... :mrgreen:
Gelegentlich spiele ich in grossen Räumen, wo ich beruflich Zugang habe und das klingt fantastisch, aber geht nur ab und zu. Mir ist der ( ehrliche ?) Klang in Wohnstube irgendwie doch lieber. Man hört alle Kleinigkeiten und Fehler und das ist auch ganz gut so.

Gruss Horst
Atkins
 
Beiträge: 20
Registriert: 13.02.2011, 14:17
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

TAGS

Zurück zu Querflöte im allgemeinen..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron