Di Zhao Flöten




Was sind die besten Flöten? Auf welchen spielt ihr? Auf welcher würdet ihr gerne mal spielen?

Moderator: Altetröte

Di Zhao Flöten

Beitragvon maristella » 24.09.2013, 13:18

Hallo allseits,

ein Musikgeschäft hat mir eine Di Zhao Flöte angeboten, die preislich mit anderen Flöten nicht zu toppen sind. Er wird mir eine mit Goldlegierung und H-Fuß besorgen, die ich dann auch mitnehmen und ausführlich zuhause testen kann.

Er meinte, dass die qualitativ gut wären und sogar bei einer hiesigen Musikschule guten Anklang fänden. Ich habe allerdings im Internet nicht viel zu diesen Flöten gefunden und bin ein wenig skeptisch.

Hat irgendjemand Ahnung?

Liebe grüße
Maristella
maristella
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.09.2011, 10:55
Wohnort: Bayreuth

von Anzeige » 24.09.2013, 13:18

Anzeige
 

Re: Di Zhao Flöten

Beitragvon Altetröte » 24.09.2013, 14:27

Hmmm, ich denke, aus eigener Erfahrung wird Dir hier niemand etwas zu den Flöten sagen können.

Google spuckt ein paar Daten zur Firma aus, danach ist der Firmengründer ein chinesischer Flötist, der lange Zeit für Powell und Haynes Flöten gebaut hat und nun seine eigene Marke auf den Markt bringt. Die Flöten werden in China produziert und sooo günstig finde ich sie gar nicht, wenn ich ehrlich bin. Ich denke, sie sind vergleichbar mit Pearl, Altus und Yamaha, allerdings werden die hochwertigeren Instrumente dieser Firmen in Japan gebaut. Hier findest Du ein paar Informationen zu der Firma, u.a. auch eine Preisliste: http://dizhaoflutes.com/
Probier sie aus, wenn du das ohne Kaufverpflichtung tun kannst und vergleiche sie mit anderen - bekannteren - Marken und nimm Dir am besten jemanden mit, denn 4 Ohren hören mehr als 2.

Viel Spaß und viel Erfolg beim Flötenkauf!

Ach ja, in meinen Augen ist das eher ein Gegenargument, wenn eine Musikschule die Instrumente gut findet, wenn ich mir anschaue, welcher Schrott in manchen Musikschulen den Kindern/Jugendlichen zugemutet wird!
Da ist es ein Wunder, dass die Kids überhaupt Lust haben, Flöte zu lernen, wenn sie auf solchen Gurken üben sollen! Auch wenn ich verstehe, dass in den kommunen das Geld knapp ist, für den Preis dieser Flöten bekommt man auch eine robuste Yamaha Schülerflöte und da weiß man, dass man zwar keinen Kracher, aber ein solides Anfängerinstrument hat, das eine Menge mitmacht und ziemlich lange hält. Je nach Musikschule muss man sowieso nach einem halben bis spätestens einem Jahr ein eigenes Instrument anschaffen. Sorry für das OT...
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Di Zhao Flöten

Beitragvon Flutissimo » 30.09.2013, 10:46

Schönen guten Morgen,

Di Zhao-Flöten wurden in diesem Jahr auf der Musikmesse vorgestellt und sie machen einen soliden und qualitativ wertigen Eindruck. Von der Bauweise her sind sie solide - zumindest die Instrumente, die auf der Messe zu sehen waren.

Der Flötenbauer hat vorher (wie schon vorstehend beschrieben) in renommierten Häusern gearbeitet und möchte sich nun mit einer eigenen Flöte am Markt etablieren.

Es sind immer wieder neue Marken bei Flöten zu finden, einige setzen sich durch, andere nicht.

Prüfe am besten genau ob die bestellte Flöte auch baulich einen soliden Eindruck macht und Deinen klanglichen Ansprüchen gerecht wird. Am besten vergleichst Du sie direkt auch im Test mit anderen Herstellern.

Viele Grüße
Bernd

www.flutissimo.de
Flutissimo
 
Beiträge: 82
Registriert: 15.09.2011, 10:24

Re: Di Zhao Flöten

Beitragvon bfk » 01.10.2013, 02:12

Die Di Zhao Flöten machen einen grundsoliden Eindruck. Dieser Eindruck wird auch von Fllötenlehrern bestätigt, die die Instrumente bei uns getestet haben. Dabei wird immer wieder die leichte Ansprache und die gute Intonation hervorgehoben.

Allerdings, und diese Frage wird uns häufig gestellt, haben wir noch keine Erfahrungswerte ob und wie eine Di Zhao Flöte in 3, 5 oder 10 Jahren funktioniert. Dazu sind sie die Instrumente noch nicht lange genug auf dem Markt. Die Vermutung liegt aber nahe, dass sie sich qualitativ auf einem ähnlichem Niveau wie Pearl oder Azumi bewegen. Die Verarbeitung ist definitiv besser als bei Instrumenten von Aidis, Trevor James ...

Bei Interesse könnt ihr euch gerne selber ein Bild machen. Ihr könnt die Di Zhao Flöten jederzeit kostenlos und unverbindlich bei uns anspielen.

Mit herzlichem Gruß aus Köln

Andreas
Bläserforum Blasinstrumente oHG
Martinstr. 16-20
50667 Köln
0221/35505210
bfk
 
Beiträge: 9
Registriert: 01.10.2013, 01:12
Wohnort: Köln

Re: Di Zhao Flöten

Beitragvon maristella » 02.10.2013, 11:20

Hallo,
vielen Dank schon mal für Eure Einschätzungen. Ich werde mal abwarten, bis die Flöte da ist und ich habe vom Musikgeschäft ja die Möglichkeit, diese mit nach Hause zu nehmen und ausgiebig zu testen.
Nachdem ich die Anschaffung einer neuen Flöte nicht nur aus spielerischen sondern auch ein wenig als Geldanlage ansehen möchte, werde ich mich doch evtl. für etwas solides entscheiden. Leider sind Musikgeschäfte mit einer besseren Auswahl sehr weit von mir entfernt. Und dann mag ich mich auch nicht mit ein paar Stunden rumprobieren für eine Geldausgabe von einigen tausend Euro entscheiden müssen. Zuhause hätte ich Ruhe, mein gewohntes Klangumfeld und könnte nochmal jemand anderen mithören lassen.

Ich melde mich wieder, wenn ich die Di Zhao in den Fingern hatte.
Herzliche Grüße
Marion
maristella
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.09.2011, 10:55
Wohnort: Bayreuth

Re: Di Zhao Flöten

Beitragvon Altetröte » 02.10.2013, 12:21

Wir sind schon sehr gespannt :-)

A propos Geldanlage: Leider sind Flöten keine Geldanlage, da sie nicht wertstabil sind, sondern leider mit den Jahren an Wert verlieren! Und wenn Du sie dann doch mal verkaufen möchtest, dann hast Du bessere Chancen auf einen guten Preis, wenn es sich um eines der gängigen Markeninstrumente handelt.

Trotzdem viel Spaß beim Ausprobieren ;-)
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Di Zhao Flöten

Beitragvon maristella » 14.11.2013, 12:45

Hallo Allseits,

hier zum Abschluss nochmal ein kleiner Bericht. Ich hatte nun übers Wochenende von meinem Musikgeschäft die besagte Di Zhao Flöte zum Ausprobieren bekommen und habe das auch sehr ausführlich genutzt.

Ausstattung: Vollsilber, Mundstück/Kamin 14k vergoldet, , e-Mechanik, inline G, H-Fuss

Die Flöte hat einen sehr schönen, warmen Klang, eine leichte Ansprache und vor allem eine sehr leicht-gängige Mechanik (grade für die rechte Hand deutlich leichter als andere Instrumente, von denen ich in letzter Zeit einige ausprobiert habe). Insgesamt macht die Flöte einen guten Eindruck, auch von der Verarbeitung. Davon hab ich zwar nicht sooo viel Ahnung, aber ich habe die mit anderen verglichen (Azumi, Yamaha) und ich konnte keinen großen Unterschied feststellen. Für den Preis von 2.300 € scheint mir das schon eine lohnenswerte Flöte zu sein.

Ich war nahe dran, zuzugreifen, allerdings ist mir gleichzeitig auch noch eine Sankyo in Vollsilber zu einem für mich akzeptablen Preis über den Weg gelaufen. Aufgrunddessen, dass es von den Di Zhao Flöten noch keine Erfahrungswerte gibt, hab ich mich umentschieden. Nun warte ich sehnsüchtig darauf, dass die Sankyo von der Generalüberholung kommt.

Viele Grüße
Marion
maristella
 
Beiträge: 25
Registriert: 01.09.2011, 10:55
Wohnort: Bayreuth

Re: Di Zhao Flöten

Beitragvon Tanja » 17.11.2013, 09:55

Na dann herzlichen Glückwunsch zur neuen Flöte! :wink:
Altus 1107 / Altflöte Jupiter 600
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 356
Registriert: 29.04.2009, 20:51

Re: Di Zhao Flöten

Beitragvon Altetröte » 17.11.2013, 15:43

Ich glaube, dass Du mit der Sankyo nichts falsch gemacht hast und wünsche Dir ebenfalls viel Spass mit der neuen Flöte...
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Di Zhao Flöten

Beitragvon Doringo » 26.11.2013, 16:27

also rein vom Aussehen machen die Flöten einen sehr guten Eindruck
da wird schon einiges an Erfahrung eingeflossen sein wenn der Gründer bei renomierten Flötenbauern gearbeitet hat ,

preiswert sind sie aber nicht unbedingt , vom Preis ungefähr so wie Azumi Flöten
Doringo
 
Beiträge: 52
Registriert: 22.11.2013, 16:40



Ähnliche Beiträge

Flöten-Trio oder 2 Flöten & Piccolo
Forum: Literatur
Autor: cookies
Antworten: 1

TAGS

Zurück zu Querflöten

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron