Empfehlung für neue Flöte




Was sind die besten Flöten? Auf welchen spielt ihr? Auf welcher würdet ihr gerne mal spielen?

Moderator: Altetröte

Empfehlung für neue Flöte

Beitragvon marymay » 06.01.2013, 00:55

Hallo!
Ich bin auf der Suche nach einer neuen Flöte, da ich meiner alten langsam "entwachsen" bin. :D
Ich bin 19 und spiele seid 11 Jahren Flöte und bin im Orchester (leihen). Meine jetzige Flöte ist eine Yamaha 211SII
welche ich damals schon gebraucht gekauft habe. Am liebsten hätte ich eine Flöte mit Ringklappen.
Könnt ihr mir was empfehlen? Muss mich erstmal orientieren :D
Danke
mary
Zuletzt geändert von marymay am 06.01.2013, 01:16, insgesamt 1-mal geändert.
marymay
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.01.2013, 00:39

von Anzeige » 06.01.2013, 00:55

Anzeige
 

Re: Empfehlung für neue Flöte

Beitragvon Altetröte » 06.01.2013, 01:16

Suchfunktion :mrgreen:
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Empfehlung für neue Flöte

Beitragvon Tanja » 06.01.2013, 14:57

Ich glaube, die erste und wichtigste Überlegung betrifft das Budget. Zwischen 500 und 40.000 Euro gibt es eine riesige Menge an Flöten ;)
Wenn du deiner 211 ernsthaft entwachsen bist (und du spielst ja auch schon sehr lange), wirst du wohl auch unter den "Nachfolgemodellen" 311 und 411 wahrscheinlich eher weniger fündig, weil diese bis auf den Silberanteil ja baugleich zu deiner jetzigen Flöte sind.
Altus 1107 / Altflöte Jupiter 600
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 356
Registriert: 29.04.2009, 20:51

Re: Empfehlung für neue Flöte

Beitragvon Christina » 07.01.2013, 10:05

Irgendwann erstelle ich zu dem Thema glaube ich mal einen angepinnten Info-Thread oder pack es in die FAQ's, dann muss man nur noch verlinken. Aber hier nochmal:

Es gibt nicht die eine Flöte, die auf jeden Flötisten passt, darum können wir auch keine allgemeingültige Empfehlung aussprechen. Man sollte darum im nächsten größeren Musikhaus einfach mal alle zur Verfügung stehenden Instrumente der entsprechenden Preiskategorie anspielen, um so seinen Favoriten zu finden. Dabei wird sich erfahrungsgemäß ziemlich schnell herausstellen, was man mag und was eben nicht. Oder auch, auf welche Eigenschaften und Ausstattungsmerkmale man bei einer Flöte Wert legt. Solange man sich dabei an die gängigen Flötenmarken (im Schüler- und Hobbybereich zum Beispiel Yamaha, Pearl, Azumi aber auch andere) hält und nicht zu irgendwelchen No-Name-Billigflöten greift, kann man nicht wirklich viel falsch machen und sollte einfach nach Bauch- und Spielgefühl entscheiden. Sollten nach diesem Anspielen noch zwei oder drei Instrumente in der engeren Wahl sein, kann hier gerne nach Erfahrungen mit bestimmten Modellen gefragt werden.
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 15:09

Re: Empfehlung für neue Flöte

Beitragvon tityre » 07.01.2013, 11:54

Außerdem lohnt es sich, bei den gehobeneren Modellen, die man sich so vielleicht nicht leisten kann, mal beim örtlichen Flötenhändler nach überholten Gebrauchtmodellen zu schauen. Damit ist man u.U. besser bedient, als mit einer Neuen, die aber "einfacher" ist.
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1086
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland



Ähnliche Beiträge

Neue Flöte im Vergleich zur alten
Forum: Querflöten
Autor: chillibohne
Antworten: 21
Empfehlung: bezahlbare Profi-Flöte
Forum: Querflöten
Autor: Flötistin_95
Antworten: 7
Es soll nun doch eine neue Flöte sein - nur welche?
Forum: Querflöten
Autor: Pusteblume
Antworten: 14
Endlich eine neue Flöte!
Forum: Querflöten
Autor: Anna
Antworten: 8
Neue Flöte
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: Kampfkeks
Antworten: 16

TAGS

Zurück zu Querflöten

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron