Ich suche eine Flöte für mich




Was sind die besten Flöten? Auf welchen spielt ihr? Auf welcher würdet ihr gerne mal spielen?

Moderator: Altetröte

Ich suche eine Flöte für mich

Beitragvon DerFlötenspieler » 28.07.2018, 13:51

Hallo zusammen,

nun ist es soweit ich suche eine Flöte für mich.
Aus diversen Umständen sollte diese die 600 € defintiv nicht überschreiten.

Derzeit spiele ich eine Thomann FL-200 :roll: :mrgreen: und eine Yamaha YPC -32.

Nun habe ich heute schon eine eine Yamaha 212 angespielt und eine Pearl PF-505E.
Die Pearl war mal ganz davon ab, dass sie in der untere Lage absolut grausam ist gar nicht mein Instrument.
Bei der Yamaha war ich doch sehr positiv überrascht von der sehr leichten Ansprache in allen Lagen und auch allgemein wirkte sie auf mich sehr gut.

Da der gute Mann nur 2 Flöten in dem Preissegment für mich zur Auswahl hatte, habe ich vorerst nicht weiter probiert.

Nun gibt es beim großen Versandhaus der Musiker der mit dem T :P noch 3 Flöten in meinem Segment wo ich gerne vorerst eine Meinung haben würde.

Das wäre die: Jupiter JFL700EC-CBox Flute, Yamaha YFL-222 und die Yamaha YFL-212SL wobei es sich hierbei ja nur um die 212 mit Mundlochplatte aus Sterling Silber handelt.

Kann mir da jemand eventuell weiterhelfen ?

Eventuell weiß jemand auch noch von einer ganz anderen Flöte, die ich einfach nicht im Kopf habe.

Ich freue mich über positive Antworten.

Liebe Grüße
DerFlötenspieler
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.08.2016, 09:09
Wohnort: Schleswig-Holstein

von Anzeige » 28.07.2018, 13:51

Anzeige
 

Re: Ich suche eine Flöte für mich

Beitragvon thomas » 29.07.2018, 13:08

600 € sind natürlich sehr bescheiden; ich hab letztens eine Yamaha 311 (Silberkopfstück, darunter würde ich es echt nicht tun!) gebraucht, aber ausgesprochen gut erhalten für 600 € gekauft.
Gruß thomas
thomas
 
Beiträge: 20
Registriert: 06.12.2013, 20:00
Wohnort: Dorsten

Re: Ich suche eine Flöte für mich

Beitragvon Altetröte » 29.07.2018, 16:48

Ich kann nur zu der Jupiter Flöte etwas sagen: meine erste Flöte war eine Jupiter, die von der Ansprache etc. in Ordnung war, allerdings war die Mechanik grottenschlecht, daher habe ich sie nach einem knappen Jahr verkauft und mir eine Pearl 765 mit Ringklappen gekauft. Das ist eine Silberflöte mit Neusilbermechanik und ich war damit sehr zufrieden. Würde ich noch einmal eine Flöte kaufen, würde ich auf jeden Fall eine mit H-Fuß nehmen, das ist mittlerweile Standard.

Da Dein Budget wirklich nicht groß ist, könntest Du Dich nach gebrauchten Flöten umschauen, denn ich kann mich Thomas nur anschließen: ein Silberkopf sollte es mindestens sein und ich glaube, gebraucht bekommst Du für das Geld auf jeden Fall eine ordentliche Yamaha, Pearl oder Azumi/Altus Flöte, das sind so die üblichen Marken. Wie gesagt, Jupiter kann ich nicht empfehlen, aber die anderen solltest Du Dir mal anschauen. Ich weiß nicht, ob Flutissimo gebrauchte Flöten anbietet, aber Bertram in Freiburg hat immer gebrauchte Flöten da und auch die Holzbläser in Berlin. Außerdem gibt es eine Flötenbörse bei vioworld https://www.vioworld.de/musikermarkt/entry/list/both/category/2/

Viel Glück beim Flötenkauf.
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Ich suche eine Flöte für mich

Beitragvon Altepic » 29.07.2018, 23:32

Hallo Flötenspieler,
lassmich ein paar Anmerkungen zum Kauf einer Flöte machen.

im Preisbereich von 600€ solltest Du einfach probieren, mit welcher Flöte Du am besten zurechtkommst.
Yamaha, Pearl, Viento , Jupiter, etc.
Da sind keine so großen Unterschiede. Die meisten sind qualitativ ähnlich. Egal ob Silber Mundplatte oder....

Ich würde sagen, Anfängerflöten bewegen sich im Bereich von 600 -1500€ - Budgetabhängig. ob da jetzt die Platte au Silber ist oder....
Natürlich ist eine Flöte mit Silberkopf besser als aus Neusilber.... Du kannst eine YFJ 271 nicht mit einer Myazawa 100.... für den doppelten Preis vergleichen.

Ab 2000 -6000 € bewegst Du dich im mittleren Preis-Qualitätsbereich für fortgeschrittene´Flötisten.
Darüber geht's langsam in den Profibereich ab 10.000 € +

Ich weiß nicht wie fortgeschritten Du bist.

Bei klassischer Ausbildung solltest Du aber nach 3-5 Jahren spielen mit Deinem Instrument in den intermediate bereich wechseln.
Dann lieber noch etws sparen.

Die Möglichkeiten die Dir ein höherwertiges Instrument bietet sind enorm.

Ich habe die ersten 5 Jahre eine Billigflöte gespielt. Die war irgendwann kaputt und für die Mültonne.
dann viele Jahre eine gemeinhardt mit Silberrohr. Da habe ich immer mit der Tiefe gekämpft.......
Danach eine YFL 471 aber mit EC-Profikopfstück. Die ist dann schon echt gut.
Letztes Jahr ein Powell Aurumite Kopfstück daraufgesetzt. Das ist schon unvergleichkich vom Klang und der Ansprache. Aber nicht mehr für Anfänger.
Jetzt spiele ich eine Powell 2100 mit h-Fuss und stelle fest, daß ich mich all die Jahre vom Sound, der Ansprache , Mechanik , variabilität ganz schön geplagt habe.

das ist aber letzlich der weg eines Flötisten.
Die Profi Instrumente verzeihen auch keine Fehler. Man braucht mehr Luft, größere Lippenbeweglichkeit...... bekommt aber auch mehr raus.
Nützt aber nichts sich als Anfänger eine 6000€ Flöte zu kaufen. damit ist man nicht besser

LG Altepic
Altepic
 
Beiträge: 291
Registriert: 04.05.2015, 17:40
Wohnort: Bollendorf / Eifel

Re: Ich suche eine Flöte für mich

Beitragvon DerFlötenspieler » 30.07.2018, 08:42

Vielen Dank für eure Antworten.

Leider wird das Budget im Moment nicht mehr werden.
Das hat leider damit zu tun, dass ich nun in Erwerbsminderungsrente bin und es sich leider auch nicht so schnell ändern wird :-(

Ich selber spiele nun gut 5 Jahre Querflöte. Vorher bzw. Insgesamt habe ich 10 Jahre Spielmannszugflöte gespielt.

Inzwischen spiele ich im Blasorchester wo ich wohl nun auch meine Musikalisches Leben bleiben werde, weil ich mich dort bis jetzt deutlich besser aufgehoben fühle.

Ich werde mich also auf die Suche machen und schauen was möglich ist, ganz aussichtslos scheint die Suche ja nicht zu sein.

Vielen Dank für eure Antworten.
Wenn es noch weitere Tipps gibt, immer raus damit
DerFlötenspieler
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.08.2016, 09:09
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Ich suche eine Flöte für mich

Beitragvon Sheepy_Hollow » 31.07.2018, 16:51

Hey,

wenn ich mir eine Flöte kaufen müsste in dem Budget, würde ich mir eine gebrauchte handgemachte Flöte oder eine gebrauchte Vollsilber-(Rohr-)-Flöte kaufen oder mir eine NEUE Anfänger-Yamaha-Flöte zulegen (271).

Hier gibt es eine günstige handgemachte Altus 807:
https://www.ebay.de/itm/ALTUS-flute-A80 ... SwgJ1bVOsV
Allerdings musst du vermutlich noch ein paar Steuern draufzahlen. Aber die Flöte ist handgefertigt mit silberner Mundlochplatte.


Oder du suchst nach einer Yamaha der 400er Reihe mit Silberrohr (gut fürs Blasorchester, da Silber keinen Grünspan bildet):
https://www.ebay.de/itm/YAMAHA-YFL-411- ... SwPUZbVriM
Hier hättest du noch etwas Budget übrig, um die Steuer und eine Teilüberholung zu bezahlen.

Oder diese, die sieht noch fast frisch aus:
https://www.ebay.de/itm/YAMAHA-YFL-411- ... SwBKpbSBT5


Oder du suchst nach einer Pearl:

https://www.ebay.de/itm/Pearl-SS-98E-Qu ... Swxh1Zm1nE
Die muss vermutlich (Teil-) überholt werden. Wurde ab 1968 handgemacht gefertigt und hat vermutlich ein Silberrohr (bei der Mechanik weiß ich es leider nicht). Aber: Sie liegt in Berlin. Du zahlst also keine Steuer und hast das Budget frei für eine kleine Überholung :) . Frag' den Verkäufer, ob man die leicht auf 442hz spielen kann!

LG
“Faux comme une flûte” est un proverbe musical dès longtemps établi. “Je connais quelque chose de plus faux qu’une flûte, disait Mozart. – C’est? – Deux flûtes.”
Benutzeravatar
Sheepy_Hollow
 
Beiträge: 337
Registriert: 03.06.2012, 18:49
Wohnort: München



Ähnliche Beiträge

Ich stelle mich auch kurz vor..
Forum: Das bin ich..
Autor: classicwoman
Antworten: 3
Suche Flöte lernen mit Trevor Wye 2
Forum: Verkaufe/Suche
Autor: lessien
Antworten: 0
Was ist schlimmer als eine Flöte?
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: Altetröte
Antworten: 14
Zwei Mann und eine Flöte
Forum: Fun, Fun, Fun
Autor: doc
Antworten: 3
Suche gute Flöte
Forum: Verkaufe/Suche
Autor: Caillean
Antworten: 6

TAGS

Zurück zu Querflöten

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron