Kauf einer billig Flöte und was passieren kann




Was sind die besten Flöten? Auf welchen spielt ihr? Auf welcher würdet ihr gerne mal spielen?

Moderator: Altetröte

Re: Kauf einer billig Flöte und was passieren kann

Beitragvon tityre » 13.02.2014, 08:45

Ich habe ja keine Ahnung, wie das Klima bei Dir ist, stelle mir aber was schwül-heißes vor. Keine Ahnung, Wie Flöten das verkraften.
Vielleicht ist es ja sogar besser, so billige Flöten zu spielen und sie immer nach einem Jahr wegzuwerfen. Wenn Du täglich spielst wir sie auch bei normalem Klima nicht länger halten.
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1085
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

von Anzeige » 13.02.2014, 08:45

Anzeige
 

Re: Kauf einer billig Flöte und was passieren kann

Beitragvon Doringo » 13.02.2014, 22:47

@Doringo

Ich habe mir gerade mal die Flöte angesehen und der Händler hat keine 100 % an positiven Bewertungen. Schau doch einfach mal nach, was da los ist


ja ich habe mir die negativen Bewertungen durchgelesen , die sind aber unwesentlich und auch nicht bei Flöten , manch einer wundert sich das da nochmal Zollgebühren draufkommen usw , bei so einem langen Transportweg von China bis Deutschland läuft nie alles glatt , da gibt es immer Kunden die nicht zufrieden sind ,
ich habe den Verkäufer schon öfter angeschrieben und er hat auch immer schnell geantwortet ,
da ich aber nicht genau weiss wie die Mechanik ist lasse ich es erstmal , erstmal Erfahrungen damit noch sammeln ,
ich denke das es auch keine reine Holzflöte ist sondern so ein Gemisch
Doringo
 
Beiträge: 52
Registriert: 22.11.2013, 16:40

Re: Kauf einer billig Flöte und was passieren kann

Beitragvon Regenpfeifer » 14.02.2014, 01:31

tityre hat geschrieben:Ich habe ja keine Ahnung, wie das Klima bei Dir ist, stelle mir aber was schwül-heißes vor. Keine Ahnung, Wie Flöten das verkraften.
Vielleicht ist es ja sogar besser, so billige Flöten zu spielen und sie immer nach einem Jahr wegzuwerfen. Wenn Du täglich spielst wir sie auch bei normalem Klima nicht länger halten.


Also soooo defätistisch würde ich das jetzt auch nicht sehen... :shock:
Tracing one warm line through a land so wild and savage...
Benutzeravatar
Regenpfeifer
 
Beiträge: 6
Registriert: 23.01.2014, 03:20
Wohnort: Regenwald

Re: Kauf einer billig Flöte und was passieren kann

Beitragvon E-Mechanik » 14.02.2014, 09:14

Also die Artikelbeschreibung gefällt mir, besonders die Stelle:

"Die TFL-112 (...) wird (...) auch an fortgeschrittene Spieler verkauft."

Und das für 105 €. Ich glaube, ich mache was falsch, wenn ich als fortgeschrittener Spieler mit der Anschaffung einer neuen Flöte in der Preisklasse 6000 € liebäugle... :D
E-Mechanik
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.06.2012, 13:20

Re: Kauf einer billig Flöte und was passieren kann

Beitragvon Eve » 19.04.2014, 01:23

So, ich wollte euch ja auf den Laufenden halten.

Mein Anwalt hat die Klage eingereicht und jetzt heißt es für mich warten, was das Gericht macht. Die Klage kann ja abgewiesen werden. Zudem habe ich ja Gerichtskostenbeihilfe beantragt, weil ich mir die Gerichtskosten niemals leisten könnte.

Auf jeden Fall bin ich sehr zufrieden mit meiner Viento und mit meinem Lehrer. Ich komme super gut voran und so langsam kann ich mich hören lassen.
Mit der Musik ist es wie mit dem Schreiben. Beides tut der Seele gut.
www.zumschreiberling.xobor.de
Eve
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.01.2014, 22:59
Wohnort: Hamburg

Re: Kauf einer billig Flöte und was passieren kann

Beitragvon tityre » 19.04.2014, 08:44

Dann bin ich ja mal gespannt, wie das ausgeht.
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1085
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Kauf einer billig Flöte und was passieren kann

Beitragvon Altetröte » 19.04.2014, 14:38

Ich finde es gut, dass Du das gemacht hast! Endlich mal jemand, der sich das traut!!!! Ich drücke Dir die Daumen und hoffe, dass das Urteil zu Deinen Gunsten ausfällt und somit ein Präzedenzfall geschaffen wird, damit solchen Händlern endlich Einhalt geboten werden kann.
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Kauf einer billig Flöte und was passieren kann

Beitragvon Christina » 19.04.2014, 15:56

Schön, dass du uns auf dem Laufenden hältst. Ich drück' dir alle Daumen die ich habe!
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 15:09

Re: Kauf einer billig Flöte und was passieren kann

Beitragvon Eve » 20.05.2014, 19:13

Hallo ihr Lieben!

So, gestern habe ich erfahren, dass meine beantragte Prozesskostenhilfe bewilligt worden ist. Der Händler hatte zwei Wochen Zeit sich zu äußern und da es für ihn eine Nachfrist gibt, gehe ich sehr stark davon aus, dass dem Gericht nichts vorliegt.
Warum sonst eine Nachfrist?
Jetzt bin ich gespannt, ob er sich überhaupt noch äußert, denn wenn nicht, gibt es keinen Prozess, dann habe ich einfach so gewonnen. Was soll ich nur mit einem Titel? Davon bekomme ich das Geld auch nicht zurück.
Aber wie versprochen, teile ich euch die Neuigkeiten mit, wenn ich welche habe.

Und jetzt zu der Viento:
So toll finde ich die Flöte nun nicht. Sie ist bei mir am Hals vom Mundstück sehr stark angelaufen und ich bekomme es auch nicht wegpoliert. Sieht echt schlimm aus und der Klang überzeugt mich auch nicht. Klar, du als Anfängerin musst das sagen, denkt ihr bestimmt gerade. Aber mein Ohr funktioniert super und ist mega empfindlich und sie hört sich nicht so an, wie ich es gerne hätte. Die überblasenen Töne klingen - nicht so schön hell und das auch nicht, als mein Lehrer auf ihr spielte, da wurde sie nur irgendwann schrill und meine Ohren haben geklingelt. Jetzt spare ich auf eine neue Flöte, die ich dann endlich nur mit Hilfe kaufen werde und unter tausend Euro probiere ich keine erst aus. Sie muss schon einen Silberkopf haben, auch wenn die Ansprache schwieriger sein soll.
Ich durfte einmal auf einer Rotgoldflöte spielen und so schwer fand ich das gar nicht. Es war nur einfach ungewohnt.

LG
Eve
Mit der Musik ist es wie mit dem Schreiben. Beides tut der Seele gut.
www.zumschreiberling.xobor.de
Eve
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.01.2014, 22:59
Wohnort: Hamburg

Re: Kauf einer billig Flöte und was passieren kann

Beitragvon tityre » 20.05.2014, 19:57

Wenn man nicht viel Geld hat, lohnt es auch, nach guten gebrauchten zu schauen. Da hast Du unter Umständen für das gleiche Geld etwas Besseres. Habe ich bei meiner neuen Piccolo auch so gemacht.

Sag' Deinem Flötenbauer (ich kenne in Hamburg aus eigener - guter - Erfahrung nur Mattern, aber da gibt's sicher einige), was Du Dir vorstellen kannst und dann wird er die Augen für Dich offen halten.

Für das Verfahren drücke ich Dir weiter die Daumen. Aber wieso kriegst Du das Geld davon nicht zurück? Wenn Du einen Titel hast, kannst Du es doch eintreiben und solange er nicht Insolvenz anmeldet, muss er das doch auch zahlen, oder etwa nicht?
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1085
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Kauf einer billig Flöte und was passieren kann

Beitragvon Eve » 20.05.2014, 21:43

Bevor der Gerichtsvollzieher bei dem Händler an die Tür klopft, muss ich ihn bezahlen, dass er es macht. Wenn der Händler seine Tür nicht öffnet, also so tut als wäre er nicht da, strecke ich umsonst das Geld vor und das geht dann immer so weiter. Ein Gerichtsvollzieher ist sehr teuer und ob sich das lohnt, ihn mehr als zwei Mal umsonst loszuschicken bezweifle ich. Aber mein Freund und ich haben da schon eine Idee, die ich hier nicht nennen kann. Der Feind liest womöglich mit :wink:
Mit der Musik ist es wie mit dem Schreiben. Beides tut der Seele gut.
www.zumschreiberling.xobor.de
Eve
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.01.2014, 22:59
Wohnort: Hamburg

Re: Kauf einer billig Flöte und was passieren kann

Beitragvon tityre » 21.05.2014, 08:24

:mrgreen: gib's ihm!
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1085
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Kauf einer billig Flöte und was passieren kann

Beitragvon Eve » 30.05.2014, 16:40

Ach menno, ich habe auch gar kein Glück, was die Flöten angeht. Meine Viento war jetzt in der Werkstatt und musste bei der Daumenklappe gelötet werden, nur leider hat der nette Mann übersehen, dass auch die andere Halterung schon gerissen ist und bestimmt nur noch Tage halten wird. Leider hält er nichts von den chinesischen Flöten, daher war das vielleicht auch Absicht?? Zu dem sitzt die Klappe für mich falsch. Es ist nur wenig Platz und fast treffen sich Tonloch und Klappe, also Metall trifft Metall.
Was mache ich denn jetzt nur?

LG
Eve (auf der verzweifelten Suche nach einer Lösung)
Mit der Musik ist es wie mit dem Schreiben. Beides tut der Seele gut.
www.zumschreiberling.xobor.de
Eve
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.01.2014, 22:59
Wohnort: Hamburg

Re: Kauf einer billig Flöte und was passieren kann

Beitragvon tityre » 30.05.2014, 17:52

Wo hast Du die denn gekauft? Die ist doch noch gar nicht so alt - ist das dann nicht ein Garantiefall?
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1085
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Kauf einer billig Flöte und was passieren kann

Beitragvon Eve » 30.05.2014, 18:57

Also ich muss ehrlich zugeben, dass ich auf diese Flöte keine große Lust mehr habe. Nein, es ist leider kein Garantiefall, da sie so um die 20 cm gefallen ist. Nur verspüre ich keine große Lust noch einmal 50 Tacken zu geben, weil die Reparaturkosten dann langsam den Wert der Flöte übersteigen. Mit meinem Lehrer habe ich schon telefoniert und der sagt auch, eine Neue muss her. Ich werde noch wahnsinnig.
Ich habe jetzt eine gebrauchte von Jupiter gesehen, aber ich weiß nicht, ob die ihr Geld auch wert ist. Zudem kenne ich die Jupiter nicht. Ist das jetzt eine gute Marke oder eine weniger Gute?
Hier einmal der Link:
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/querfloete-jupiter-sterling-versilbert-topp-zustand-np-545,-/208724512-74-469?ref=search

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar. Leider reicht mein Geld nicht für eine Yamaha. Mehr als knapp über 300 € kann ich beim besten Willen nicht berappen. Eine Pearl habe ich auch nicht finden können.
Mit der Musik ist es wie mit dem Schreiben. Beides tut der Seele gut.
www.zumschreiberling.xobor.de
Eve
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.01.2014, 22:59
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Querflöten

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron