Kennt jemand die Marke Sapphire?




Was sind die besten Flöten? Auf welchen spielt ihr? Auf welcher würdet ihr gerne mal spielen?

Moderator: Altetröte

Kennt jemand die Marke Sapphire?

Beitragvon saxophil1 » 12.01.2013, 19:11

Hallo zusammen,
auf familieninternen Wegen ist eine Flöte namens "Sapphire" zu mir gekommen. Kann jemand was dazu sagen?
Unter "Sapphire" steht "by ROSETTI-LONDON", eine fünftellige Nummer und ein "S". Auf dem Fußstück ist eine dreistellige Seriennummer zu finden. An der Flöte befindet sich keinerlei echtes Silber; insgesamt ist die Legierung deutlich dunkler als moderne Neu"silber"-Flöten. Sie ist spielbar, hat sichtbar alte Polster und müsste neu eingestellt werden.
Ein Instrumentenbauer meinte zu mir, das sei "chinesisches Kinderhandwerk", aber mich würde trotzdem oder vielleicht sogar gerade deswegen interessieren, was es mit so einer Flöte auf sich haben könnte, bzw. ob jemand etwas über diesen Namen weiß.
Danke im Voraus!
saxophil1
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.01.2013, 21:31

von Anzeige » 12.01.2013, 19:11

Anzeige
 

Re: Kennt jemand die Marke Sapphire?

Beitragvon tityre » 12.01.2013, 20:01

Die werden öfter mal gebraucht angeboten und die Leute wollen dann so um die 100 Euro dafür, was die Flöten vermutlich nicht wert sind. Auf der englischen ebay Seite ist irgendwann eine für ungefähr 25 Euro, eine andere für 72 Euro weggegangen.
In einem anderen Forum steht, du überlegst, sie zu einem Flötenbauer zu geben - ich glaube, bei den Reparaturen, die du erwähnst, lohnt das nicht. Du musst nicht nur rechnen, was die Reparatur jetzt kostet, sondern auch, ob sie nachhaltig ist.

Es gibt Flöten, die sind so schlampig gefertigt, dass man die nie richtig hin bekommt. Ein seriöser Flötenbauer nimmt die meist gar nicht an.

Einen ganz interessanten Artikel habe ich hier gefunden: http://en.allexperts.com/q/Flute-2059/2008/9/flutes-4.htm Keine Ahnung, ob das alles so stimmt, ist aber - besonders im Hinblick auf deine Flöte ohne Emblem - ganz interessant.

Plünderst Du Antiquitätenmärkte oder was treibst Du? Erst die Flöte ohne Emblem und jetzt das Ding hier. Ich glaube, mit solchen Instrumenten verschwendest Du Deine Zeit.

Wenn Du nicht viel ausgeben möchtest, kannst Du schauen, dass Du eine gebrauchte Yamaha Schülerflöte bekommst. Wenn sie in Ordnung ist, kostet sie mindestens 300 Euro, wenn nicht, entsprechend weniger. In diesem Fall musst Du aber Reparaturkosten mit einrechnen und wirst auch bei den 300 landen. Darunter ist nicht viel zu machen.
Eine andere Option, wäre mieten oder Mietkauf, den viele Flötenbauer anbieten.
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1065
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Kennt jemand die Marke Sapphire?

Beitragvon saxophil1 » 13.01.2013, 13:52

Danke für den Link!
Nein, ich überlege schon lange nicht mehr, sie zu einem Flötenbauer zu geben, weil ich diesen - wie schon geschrieben - bereits kontaktiert habe und er mir verdeutlicht hat, dass sich eine Reparatur nicht lohnt.
Nein, ich plündere keine Antiquitätenmärkte und nein, ich verschwende nicht meine Zeit, sondern habe diese beiden Instrumente aus dem Familien- bzw. Bekanntenkreis bekommen; ich interessiere mich als Musiker (ich bin allerdings kein Querflötist) einfach für die Herkunft und die Geschichte der Instrumente. Zum eigenen Gebrauch würde ich mir sowas nicht kaufen.
saxophil1
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.01.2013, 21:31

Re: Kennt jemand die Marke Sapphire?

Beitragvon tityre » 13.01.2013, 16:02

saxophil1 hat geschrieben:Nein, ich plündere keine Antiquitätenmärkte und nein, ich verschwende nicht meine Zeit, sondern habe diese beiden Instrumente aus dem Familien- bzw. Bekanntenkreis bekommen; ich interessiere mich als Musiker (ich bin allerdings kein Querflötist) einfach für die Herkunft und die Geschichte der Instrumente. Zum eigenen Gebrauch würde ich mir sowas nicht kaufen.


Ach so, das erklärt natürlich einiges. Dann befreist Du sozusagen Flöten aus schlechter Haltung. :D
Das war mir aus Deinen Posts nicht ganz klar geworden, aber so ist das natürlich was anderes. Ich habe das früher manchmal mit alten Blockflöten gemacht und diese dann restauriert (Lack runter und statt dessen ölen und solche Sachen).

Ich würde die Flöten übrigens unbedingt behalten; mit denen kann man nämlich prima das Auseinander-nehmen und wieder Zusammenbauen üben.
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1065
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland



Ähnliche Beiträge

Jemand aus Hamburg hier?
Forum: Off Topic
Autor: Nanou
Antworten: 9
Welche Marke???
Forum: Querflöten
Autor: nicki89
Antworten: 21
Wer kennt diese Griffe?
Forum: Spieltechnik
Autor: Christina
Antworten: 14
Hat jemand "100 Pop Solos for Flute" oder Robbie Williams
Forum: Notensuche
Autor: Caro
Antworten: 0
Spielt auch jemand von euch im klassischen Orchester?
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: Anna
Antworten: 9

TAGS

Zurück zu Querflöten

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron