Koge Flöten und Miyazawa PCM Legierung




Was sind die besten Flöten? Auf welchen spielt ihr? Auf welcher würdet ihr gerne mal spielen?

Moderator: Altetröte

Koge Flöten und Miyazawa PCM Legierung

Beitragvon ulmon2016-2 » 29.03.2018, 09:02

Guten Morgen,
da ich auf der Suche nach einer neuen Flöte ggf. mit Ringklappen und H-Fuß bin, schickt mir Friedemann Koge freundlicherweise drei Modelle zur Ansicht:

1. Sein Modell 42 - Vollsilber, Ringklappen, H-Fuß

2. Sein Modell 32 - Silberkopf, versilberter Korpus, Ringklappen, H-Fuß

3. eine generalüberholte Miyazawa 301, Ringklappen, C-Fuß, und Rohr mit sog. PCM Legierung.

Natürlich bin ich sehr gespannt und werde mir in Ruhe ein eigenes Urteil bilden, dennoch finde ich auch andere Meinungen und Anregungen spannend .

Kennt jemand diese Modelle von Koge und hat jemand Erfahrung mit dieser speziellen Legierung von Miyazawa?

Beste Grüße aus dem verregneten Ostwestfalen
Ulmon
ulmon2016-2
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.02.2016, 15:06

von Anzeige » 29.03.2018, 09:02

Anzeige
 

Re: Koge Flöten und Miyazawa PCM Legierung

Beitragvon Altepic » 12.04.2018, 23:50

Hallo Ulmon,

nachdem Dir hier im Forum noch keiner der Ativen geantwortet hat, versuche ich es mal.

.... gaaanz erhrlich - mit Koge Flöten kenne ich mich nicht aus!!!!
Die Miyazawa Flöte mit PCM Legierung ist mir auch unbekannt!!!!!

1. Nach meiner Erfahrung bewegen sich Koge Flöten im unteren Preis- und Qualitätsbereich (liege ich da vielleicht falsch???)
Miyazawa Flöten im oberen Preisbereich auch bei Anfänger Instrumenten.

2. Die PCM-Legierung ist vielleicht ein Versuch von Miyazawa, im Schülerbereich eine klanglich bessere Querflöte als Neusilber anzubieten. (das kann gut sein - oder nicht)

3. Wenn Du Dich im Anfängerbereich positionierst, ist ein h-fuss irrelevant.


Spiele einfach die Flöten - und entscheide Dich unabhängig vom Preis für das Instrument, mit dem Du die besten Ergebnisse erzielst.
Solltest Du Dich weiterentwickeln, steht in ein paar Jahren ohnehin der Kauf einer anderen Flöte an.

Ansonsten versuche auch mal folgende Flötenhersteller zu testen

Pearl
Yamaha
Azumi
Viento
... da sind noch ein paar, die mir gerade nicht einfallen....

Als Anfängerflöte solltest Du doch von einem Einstiegspreis von 500 € an aufwärts ausgehen...
alles andere ist i.d.R. nicht wert, repariert zu werden - falls das anfällt.

Viel Spaß beim Auswählen

Altepic

p.s. .... mit dem Flötenlehrer sprechen.
Altepic
 
Beiträge: 291
Registriert: 04.05.2015, 17:40
Wohnort: Bollendorf / Eifel

Re: Koge Flöten und Miyazawa PCM Legierung

Beitragvon ulmon2016-2 » 16.04.2018, 13:32

Danke für die Anregungen.
Ich habe mich für das Neusilber-Modell mit dem H-Fuß entschieden, da es am besten mit meinem Kopfstück von Mancke harmoniert. Ein Vollsilber-Korpus und auch die PCM-Legierung von Miyazawa nahmen dem Kopfstück etwas von seiner Wendigkeit.
Silber schwingt anscheinend grundsätzlich etwas langsamer, schwerer, als sog. "Neusilber".
Ich empfinde schon den Unterschied zum C-Fuß, die Flöte klingt ein bißchen runder und wärmer, besonders im unteren Register, außerdem finde ich die Balance zwischen Kopfstück und Korpus ausgewogener, das Kopfstück dominiert gewichtsmäßig nicht so.
Mit den Ringklappen hadere ich noch etwas, aber da lassen sich ja mit Stöpseln diverse Varianten ausprobieren.

Sonnige Grüße aus Ostwestfalen

Ulmon
ulmon2016-2
 
Beiträge: 9
Registriert: 22.02.2016, 15:06

Re: Koge Flöten und Miyazawa PCM Legierung

Beitragvon Sheepy_Hollow » 16.04.2018, 20:24

Altepic hat geschrieben:1. Nach meiner Erfahrung bewegen sich Koge Flöten im unteren Preis- und Qualitätsbereich (liege ich da vielleicht falsch???)
Miyazawa Flöten im oberen Preisbereich auch bei Anfänger Instrumenten.

2. Die PCM-Legierung ist vielleicht ein Versuch von Miyazawa, im Schülerbereich eine klanglich bessere Querflöte als Neusilber anzubieten. (das kann gut sein - oder nicht)

3. Wenn Du Dich im Anfängerbereich positionierst, ist ein h-fuss irrelevant.


Spiele einfach die Flöten - und entscheide Dich unabhängig vom Preis für das Instrument, mit dem Du die besten Ergebnisse erzielst.
Solltest Du Dich weiterentwickeln, steht in ein paar Jahren ohnehin der Kauf einer anderen Flöte an.

Ansonsten versuche auch mal folgende Flötenhersteller zu testen

Pearl
Yamaha
Azumi
Viento
... da sind noch ein paar, die mir gerade nicht einfallen....

Als Anfängerflöte solltest Du doch von einem Einstiegspreis von 500 € an aufwärts ausgehen...
alles andere ist i.d.R. nicht wert, repariert zu werden - falls das anfällt.


Da gehe ich absolut d'accord :D .

ulmon2016-2 hat geschrieben:Ich habe mich für das Neusilber-Modell mit dem H-Fuß entschieden, da es am besten mit meinem Kopfstück von Mancke harmoniert. Ein Vollsilber-Korpus und auch die PCM-Legierung von Miyazawa nahmen dem Kopfstück etwas von seiner Wendigkeit.
Silber schwingt anscheinend grundsätzlich etwas langsamer, schwerer, als sog. "Neusilber".
Ich empfinde schon den Unterschied zum C-Fuß, die Flöte klingt ein bißchen runder und wärmer, besonders im unteren Register, außerdem finde ich die Balance zwischen Kopfstück und Korpus ausgewogener, das Kopfstück dominiert gewichtsmäßig nicht so.
Mit den Ringklappen hadere ich noch etwas, aber da lassen sich ja mit Stöpseln diverse Varianten ausprobieren.


Herzlichen Glückwunsch zur neuen Flöte. Ich bin sehr gespannt darauf, wie sich eine Koge-Flöte nach 5-7 Jahren spielen macht. Z. B. ob sie reparabel ist. Wir wären dir sicherlich alle sehr dankbar, wenn du dann deine Erfahrungen teilst.

Für mich klingt die Kombination von Mancke und Koge ja sehr abenteuerlich. Wie ein Käfer mit Ferrari-Motor :lol:
Fairerweise muss ich zugeben, dass ich etwas voreingenommen bin, weil mir Mancke nicht liegt.

LG

Sheepy
“Faux comme une flûte” est un proverbe musical dès longtemps établi. “Je connais quelque chose de plus faux qu’une flûte, disait Mozart. – C’est? – Deux flûtes.”
Benutzeravatar
Sheepy_Hollow
 
Beiträge: 337
Registriert: 03.06.2012, 18:49
Wohnort: München



Ähnliche Beiträge

Miyazawa Flöte zu verkaufen!!!
Forum: Verkaufe/Suche
Autor: Relaht13
Antworten: 1
Miyazawa MJ101RE
Forum: Querflöten
Autor: Sheepy_Hollow
Antworten: 1
Miyazawa-querflöten
Forum: Querflöten
Autor: *klara*
Antworten: 12
Meine neue Koge Flute KF 42 E
Forum: Querflöten
Autor: olivo
Antworten: 1
Verkaufe: Miyazawa Vollsilberflöte
Forum: Verkaufe/Suche
Autor: Cors
Antworten: 0

TAGS

Zurück zu Querflöten

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron