Mechanik einstellen - tiefes C, sowie Klappengeräusche




Was sind die besten Flöten? Auf welchen spielt ihr? Auf welcher würdet ihr gerne mal spielen?

Moderator: Altetröte

Mechanik einstellen - tiefes C, sowie Klappengeräusche

Beitragvon Karla » 29.03.2017, 19:59

Hallo Ihr,

bin nicht sicher, ob das der richtige Thread ist. Jedefalls:

Habe mir günstig eine schöne gebrauchte Pearl 525 als Zweitinstrument zugelegt, bin auch soweit zufrieden, bis auf zwei Kleinigkeiten, die ich evtl selbst hinkriegen könnte:

Zum einen schließt die tiefe C-Klappe nur ganz, wenn man die Cis-Klappe mit drückt. Nun ist da aber an der Stelle gar keine Stellschraube. Wie macht der Flötenbauer das? Über den Filz unter dem Hebel? Jemand Erfahrung damit?
Zweitens klappern die B- und H- Klappe ziemlich, obwohl die Filze noch gut aussehen. Ich finde irgendwie nicht raus, woran das liegt.

Sind jetzt beides keine Sachen, die bei einem Zweitinstrument schlimme Probleme wären, aber ich würde das gerne mal versuchen, selbst zu reparieren. Hat jemand einen Tipp für mich? :) :) :) Danke schonmal!!!

Liebe Grüße
Karla
Karla
 
Beiträge: 7
Registriert: 20.08.2016, 13:16

von Anzeige » 29.03.2017, 19:59

Anzeige
 

Re: Mechanik einstellen - tiefes C, sowie Klappengeräusche

Beitragvon Altepic » 30.03.2017, 22:29

Hallo Karla,

ich hab mir heut mal die Mechanik am C-Fuß angeschaut.
Wenn an der Mechanik nichts verbogen ist, kannst Du natürlich selber das MINI- Kork/Filzplättchen in der kleinen Ecke selber neu aufkleben.

Mechanik abmontieren - messen - zuschneiden - Dicke verändern - aufkleben - Mechanik montieren - prüfen ob es passt - abmontieren.................

Ich hatte meine alte Flöte acuh schon einmal komplett auseinander genommen und wieder zusammen gesetzt. Stellschrauben neu eingestellt.....
Konnte danach sogar wieder drauf spielen.

Das ist aber wie beim Rennrad die Bremsen oder die Gangschaltung neu justieren. Geht selber ohne Übung ziemlich Mühsam.

Für den Fachmann ein Kleinigkeit und wahrscheinlich nicht teuer, für Dich zeitintensiv, weil fehlendes Werkzeug, und - die Handgriffe sitzen nicht........ Der Techniker macht das in kürzester Zeit....

Mach es mal, wenn Du das ausprobieren willst. Ist schon interessant seine Flöte zu zerlegen und dann wieder ans laufen zu bringen.
Ich will es mir aber nicht wieder antun :D

zur B-Klappe - prüf mal, ob die nach oben und unten Spiel hat. (bei gedrückter Klappe vorsichtig mal etwas hin und her drücken) Vielleicht ist die Mechanik/Achse ausgeschlagen oder verbogen.

Manchmal hilft auch ein kleiner Tropfen Instrumentenöl ( das hab ich sogar IMMER vorrätig)

Viel Spaß beim Basteln

Altepic
Altepic
 
Beiträge: 291
Registriert: 04.05.2015, 17:40
Wohnort: Bollendorf / Eifel

Re: Mechanik einstellen - tiefes C, sowie Klappengeräusche

Beitragvon tityre » 31.03.2017, 09:38

Nur für die Akten: das ist nicht die Pearl, die ich hier neulich angeboten habe. Nicht, dass hier einer denkt, ich verkaufe kaputte Flöten. :mrgreen:

Ich würde sie auch weg bringen. Das ist echt eine Fisselsarbeit. Aber Du könntest mal ausprobieren, ob es an der fehlenden Korkdicke liegt. Ich benutze dazu immer winzig zugeschnittene Post-its; manchmal 1, selten auch mal 2 übereinander.
Wenn das Problem dann weg ist, weißt Du sicher woran es liegt.
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1086
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Mechanik einstellen - tiefes C, sowie Klappengeräusche

Beitragvon Karla » 01.04.2017, 14:31

Danke tityre! :)
Ja, ich denke ich werde das mal wagen, bin eigentlich recht geschickt mit sowas, und irgendwie ist es cool, die eigene Flöte zu reparieren. :D
Mit der H/B-Klappe konnte ich leider noch nichts rausfinden, hat kein Spiel, der Filz sieht gut aus und sitzt an der richtigen Stelle, geölt hab ich schon... Ich finde einfach nicht die Stelle, an der das Geräusch entsteht, sehr seltsam.
LG
Karla
Karla
 
Beiträge: 7
Registriert: 20.08.2016, 13:16

Re: Mechanik einstellen - tiefes C, sowie Klappengeräusche

Beitragvon tityre » 02.04.2017, 11:00

Klappert sie beim Hoch- oder beim Runtergehen?
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1086
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Mechanik einstellen - tiefes C, sowie Klappengeräusche

Beitragvon Goldflöte » 03.04.2017, 20:13

Hallo,

Habe mir auch meine neue Flöte angeschaut. Die C-Klappe kann man nur dann schließen, wenn auch die Cis-Klappe runter ist. Mit der C- Rolle geht auch die Cis-Klappe runter. Daher keine Schraube, weil es normal ist, würde ich sagen.

LG
Goldflöte
Goldflöte
 
Beiträge: 29
Registriert: 24.01.2017, 13:01

Re: Mechanik einstellen - tiefes C, sowie Klappengeräusche

Beitragvon Sheepy_Hollow » 03.04.2017, 20:18

Goldflöte hat geschrieben:Hallo,

Habe mir auch meine neue Flöte angeschaut. Die C-Klappe kann man nur dann schließen, wenn auch die Cis-Klappe runter ist. Mit der C- Rolle geht auch die Cis-Klappe runter. Daher keine Schraube, weil es normal ist, würde ich sagen.

LG
Goldflöte


Ich glaube du hast da was missverstanden. Es geht um das umgekehrte Problem (übrigens ein Problem auf ganz vielen Flöten): Wenn man die C-Rolle runterdrückt, dann schließt oft die Cis-Klappe nicht 100%, was dazu führt, dass man kein C rausbekommt, bis man den Cis-Hebel gleichzeitig mitdrückt.
“Faux comme une flûte” est un proverbe musical dès longtemps établi. “Je connais quelque chose de plus faux qu’une flûte, disait Mozart. – C’est? – Deux flûtes.”
Benutzeravatar
Sheepy_Hollow
 
Beiträge: 337
Registriert: 03.06.2012, 18:49
Wohnort: München

Re: Mechanik einstellen - tiefes C, sowie Klappengeräusche

Beitragvon Goldflöte » 03.04.2017, 20:39

Ja, scheint so. Das würde dann bedeuten, daß die Rolle für C-Klappe nicht gut funktioniert. Und das war das Problem. Jetzt habe ich es :lol:
Goldflöte
 
Beiträge: 29
Registriert: 24.01.2017, 13:01

Re: Mechanik einstellen - tiefes C, sowie Klappengeräusche

Beitragvon James Blond » 07.04.2017, 08:33

Hallo Karla!
Karla hat geschrieben: Ja, ich denke ich werde das mal wagen, [...]


Und wie ist dein Wagnis ausgegangen?

Grüße
JB
James Blond
 
Beiträge: 148
Registriert: 03.01.2014, 22:39
Wohnort: HAMBURG



Ähnliche Beiträge

schwergängige Mechanik
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: Aspi
Antworten: 7
"tiefes h" ?
Forum: Spieltechnik
Autor: Severa
Antworten: 4
e3 ohne E-Mechanik
Forum: Spieltechnik
Autor: Bouree
Antworten: 6
Pearl Mechanik
Forum: Querflöten
Autor: Leo. X33
Antworten: 3
Ausgeleierte Mechanik
Forum: Querflöten
Autor: <Laura>
Antworten: 7

TAGS

Zurück zu Querflöten

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron