Fortissimo in der 3. Oktave




Fragen u. o. Probleme mit eurer Technik? Hier wird euch geholfen!

Moderator: Muri

Re: Fortissimo in der 3. Oktave

Beitragvon Altetröte » 01.05.2015, 21:35

tityre hat geschrieben:In welchem Heft ist die denn?
Wenn ich das Stück hier habe, würde ich das mal ausprobieren. Manchmal liegt das Problem ja gar nicht an dem einen Ton, sondern an den Tönen davor.
Und neulich habe ich selber gelernt, dass das, was ich für ein Tonproblem gehalten habe, eigentlich ein Fingerproblem ist.


Es ist Band 2 ab Seite 88.
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

von Anzeige » 01.05.2015, 21:35

Anzeige
 

Re: Fortissimo in der 3. Oktave

Beitragvon tityre » 02.05.2015, 19:06

In welchem Heft denn? Ich kenne nur die "Flöte üben, aber richtig" - Bände, aber die haben keine 88 Seiten. Oder habe ich hier was überlesen?
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1086
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Fortissimo in der 3. Oktave

Beitragvon Altetröte » 02.05.2015, 21:37

Ah sorry. "Flöte lernen mit Trevor Wye". Das ist wohl die Schule von ihm. Ich kenne die auch nicht, ich habe auch nur die anderen Hefte, Flöte üben, aber richtig.
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Fortissimo in der 3. Oktave

Beitragvon tityre » 03.05.2015, 08:41

Ah, dann muss ich mal schauen, ob die irgendwo dazwischen steckt. In Gebrauch habe ich sie nicht, bin ja nicht so ein Wye Fan.

P.S: Nachgeguckt, aber habe ich nicht. :(
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1086
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Fortissimo in der 3. Oktave

Beitragvon Altetröte » 03.05.2015, 14:04

Ich bin auch nicht so der Trevor Wye Fan, :D
Aber danke fürs Nachschauen!
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Fortissimo in der 3. Oktave

Beitragvon tityre » 03.05.2015, 15:47

Schade, ich hätte das gerne mal ausprobiert
Benutzeravatar
tityre
 
Beiträge: 1086
Registriert: 30.08.2009, 17:14
Wohnort: Rheinland

Re: Fortissimo in der 3. Oktave

Beitragvon Sheepy_Hollow » 03.05.2015, 16:48

tityre hat geschrieben:Schade, ich hätte das gerne mal ausprobiert


Vielleicht kann Altetröte eine Bilddatei davon hochladen? Natürlich nur wenn es dann keine GEMA- oder Datenschutzprobleme gibt...
“Faux comme une flûte” est un proverbe musical dès longtemps établi. “Je connais quelque chose de plus faux qu’une flûte, disait Mozart. – C’est? – Deux flûtes.”
Benutzeravatar
Sheepy_Hollow
 
Beiträge: 337
Registriert: 03.06.2012, 18:49
Wohnort: München

Re: Fortissimo in der 3. Oktave

Beitragvon Altetröte » 05.05.2015, 12:58

Leider würde ich damit das Urheberrecht verletzen :(

Es ist halt eine Etüde, die technisch wirklich einfach ist, aber sie verlangt alles andere, um sie zum Klingen zu bringen. Es geht über alle Lagen in jeder Dynamik, verschiedene Rhythmen, große Intervalle etc. pp.
Wenn man das alles perfekt einsetzt, klingt sie toll, wenn nicht, zum Weglaufen :(
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Fortissimo in der 3. Oktave

Beitragvon Sheepy_Hollow » 05.05.2015, 13:53

Vielleicht gibts davon ja eine Youtube-Aufnahme?
“Faux comme une flûte” est un proverbe musical dès longtemps établi. “Je connais quelque chose de plus faux qu’une flûte, disait Mozart. – C’est? – Deux flûtes.”
Benutzeravatar
Sheepy_Hollow
 
Beiträge: 337
Registriert: 03.06.2012, 18:49
Wohnort: München

Re: Fortissimo in der 3. Oktave

Beitragvon Altetröte » 05.05.2015, 15:51

Leider nicht, ich habe auch schon gesucht.

Aber ich weiß schon, wo meine Baustellen sind, und wie ich es richtig machen muss. Theoretisch zumindest! Praktisch klappt es halt nicht immer, weil ich nicht alles, was ich beachten muss, umsetze, es ist eben noch nicht soweit, dass Vieles automatisiert ist, und wenn doch, dann bremse ich mich selbs wieder aus, weil der Kopf den Automatismus nicht zuläßt.
Die Tipps von La Musicienne und Tityre habe ich schon eingebaut, es wird schon werden! Nur bin ich im Moment beruflich sehr stark eingespannt und kann das im Moment auch nicht in der Firma lassen, das macht das Üben schwer bis unmöglich. Bin also im Moment übetechnisch sehr unzufrieden...
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Vorherige


Ähnliche Beiträge

2. oder 3. Oktave?
Forum: Spieltechnik
Autor: Susan
Antworten: 2
2. Oktave
Forum: Spieltechnik
Autor: Tina
Antworten: 13
Unerwünschte Oktave tiefer
Forum: Der Ansatz
Autor: Musikfreundin
Antworten: 7
Probleme bei Lippenspannung in 3. Oktave. Nebengeräusche
Forum: Der Ansatz
Autor: Micki1972
Antworten: 8
Ich habe keinen Ansatz mehr - vor allem in der 3. Oktave
Forum: Der Ansatz
Autor: classicwoman
Antworten: 6

Zurück zu Spieltechnik

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron