Probleme mit c3




Fragen u. o. Probleme mit eurer Technik? Hier wird euch geholfen!

Moderator: Muri

Re: Probleme mit c3

Beitragvon olivo » 03.12.2016, 01:27

, denn warum sollte sich dieses ausgerechnet auf c3 beschränken?


Nun ja, wir kennen ja den Ambitus nicht...vielleicht sind andere Problemtöne noch nicht bekannt. Ich finde aber auch, dass es keine so große Rolle spielt, wenn es vermutlich eigentlich ja ein Kopfproblem ist (Flöte auf Funktion testen (lassen) ist natürlich Pflicht (obgleich man dann meistens, aber zum Glück nicht immer, erfährt, dass man 'mal wieder selbst das einzige Problem darstellt...)

Oli
olivo
 
Beiträge: 46
Registriert: 20.02.2016, 00:46

von Anzeige » 03.12.2016, 01:27

Anzeige
 

Re: Probleme mit c3

Beitragvon olivo » 03.12.2016, 01:38

...technisch (mechanisch) gesehen, kann, wie Sheepy_hollow richtig sagt, c3 kein Problemton sein, es sei denn, eine der beiden Trillerklappen schließt nicht (Feder ausgehängt?)....checken!...glaube ich aber eigentlich nicht, da sonst jeder Ton plötzlich ein Problemton sein sollte

Oli
olivo
 
Beiträge: 46
Registriert: 20.02.2016, 00:46

Re: Probleme mit c3

Beitragvon Aspi » 03.12.2016, 12:00

Ich muss beim c3 sehr präzise blasen, andere Töne haben mehr Spielraum, ehe sie wegbrechen. Wenn ihr versteht, was ich meine...
Hat auch eine Weile gedauert, bis c3 immer auf Anhieb gut kam.
Aspi
 
Beiträge: 343
Registriert: 29.06.2010, 20:52

Re: Probleme mit c3

Beitragvon olivo » 04.12.2016, 00:52

Es ist schon seltsam bei unserem Instrument. Ich habe heute in Theobald Böhms Schriften gelesen, und viel über die Akustik von Blasinstrumenten, speziell Flöten, gelernt. Nach stundenlanger Lektüre weiß ich jetzt vor allem eins: Vor Böhm bestand die Flöte nur aus Problemtönen, demnach jammern wir heute auf höchstem Niveau. Dennoch weiß ich, was Du meinst...ist halt das Problem mit der kurzen Luftsäule bei cis'' und c'', danach wird es stabiler (solange man nicht gabeln muß).
Vorteile gibt es aber auch: wenn man ein cis'' oder c'' stabil darstellen kann, paßt da viel mehr Vibrato rein als z.B. ins d'' (der Ton ist so stabil, dass er vibratoträge wird)
olivo
 
Beiträge: 46
Registriert: 20.02.2016, 00:46

Re: Probleme mit c3

Beitragvon olivo » 04.12.2016, 01:01

...nun ging es ja um c'''...aber warum der noch schwieriger ist, erklärt Böhm auch (Stichwort Schwingungsknoten und Nähe zur Rohröffnung, etc...)
olivo
 
Beiträge: 46
Registriert: 20.02.2016, 00:46

Re: Probleme mit c3

Beitragvon Pfiffi » 04.12.2016, 22:57

Hallo zusammen,

war ein paar Tage auf Reisen, deswegen melde ich mich heute erst wieder.

Ich werde Olivos Hinweis auf den "Trick" von Pahud mal ausprobieren - vielleicht hilft es ja. Ein technisches Problem der Flöte schließe ich aus, denn ansonsten könnte c3 "mittendrin" nicht völlig problemlos gespielt werden, aber das ist der Fall. Soll es als erster Ton kommen, habe ich wohl eher eine Art "Staumauer" im Mund (man könnte auch sagen: Blockade im Hirn). Ich versuche einfach in letzter Zeit immer öfter, ihn zwischendurch immer wieder mal als einzelnen Ton zu spielen - und ich glaube, es wird besser. Manch einer mag meinen, dass ich das Problem dadurch eher vergrößere - aber wie gesagt, ich werde dem Hinweis von Olivo mal nachgehen. Ich muss wahrscheinlich nur sicher genug wissen, dass ich den Ton "kann", dann wird es sicher einfacher.

Jetzt muss ich erstmal zwei wunderbare musikalische Erlebnisse des Wochenendes sacken lassen: "Der Nussknacker" in der Semperoper und alle 6 Kantaten des Weihnachtsoratoriums von Bach in der Frauenkirche Dresden - das waren Geschenke allererster Güte, und ich habe mal wieder erleben dürfen, was Musik und Kunst in einem auslösen können :)
Viele Grüße aus DU
:)
Pfiffi
Benutzeravatar
Pfiffi
 
Beiträge: 121
Registriert: 05.07.2015, 23:56
Wohnort: Duisburg

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Probleme mit dem Avatar
Forum: Support
Autor: flautotraverso
Antworten: 9
Probleme bei Lippenspannung in 3. Oktave. Nebengeräusche
Forum: Der Ansatz
Autor: Micki1972
Antworten: 8
Probleme mit a3
Forum: Spieltechnik
Autor: Zauberfloete
Antworten: 2
Probleme bei längeren Passagen
Forum: Der Ansatz
Autor: Bax
Antworten: 7

TAGS

Zurück zu Spieltechnik

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron