Triller




Fragen u. o. Probleme mit eurer Technik? Hier wird euch geholfen!

Moderator: Muri

Triller

Beitragvon Zauberfloete » 28.05.2014, 14:30

Hallo,
ich brauche mal wieder einen Rat von euch. Diesmal gehts um das Trillern. Klar die Trillergriffe logisch.

Aber mal eine allgemeine Frage. Bei uns im Spielmannszug sagen wir grob immer der nächste Leitereigene Ton quasi g auf a. (vorausgesetzt es ist kein b oder # beim triller vermerkt)

jetzt stellt sich mir aber die Frage worauf bezieht sich "leitereigen"?

bezieht es sich auf den Grundton (der getrillert werden soll)?
würde bedeuten von h auf c#, bzw. e auf f#.

oder bezieht es sich auf die Tonart des Stückes?
Stück in C-Dur: e auf f
Stück in As-Dur: d auf es

Spiele ja noch in einem Blasorchester mit und da kam die Frage auf ob in dem Stück das D2 auf Es oder E getrillert wird.

Danke euch schon mal.
Benutzeravatar
Zauberfloete
 
Beiträge: 69
Registriert: 05.03.2013, 14:29

von Anzeige » 28.05.2014, 14:30

Anzeige
 

Re: Triller

Beitragvon Altetröte » 28.05.2014, 15:13

Wie Du schon richtig vermutet hast, bezieht es sich auf die Tonart des Stückes. 'Wenn anders getrillert werden soll, steht es dabei.
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Triller

Beitragvon Zauberfloete » 28.05.2014, 15:56

ok. danke dir.

da stellt sich mir spontan noch ne frage, auch wenns gerade dämlich ist und ich vielleicht einfach nur aufm schlauch steh.

wenn beim triller das b bzw. # dabei steht.

mal angenommen
e trrr # was spiel ich dann? fis?
e trrr b = es? oder wie.

Hab das in der Praxis noch nie gehabt. Nur in der D3 Theorie und habs wieder vergessen wie die ausführung ist :lol:
Benutzeravatar
Zauberfloete
 
Beiträge: 69
Registriert: 05.03.2013, 14:29

Re: Triller

Beitragvon Altetröte » 28.05.2014, 16:41

Genauso ist es; das habe ich gemeint, als ich schrieb, wenn anders getrillert wird, als die Tonart vorgibt, steht es dabei :wink:
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Triller

Beitragvon Zauberfloete » 30.05.2014, 08:23

ok danke.
sorry für die blöden fragen. Theoretisch hab ich das alles durch,nur praktisch ist es mir noch nie über den weg gelaufen. deswegen muss ich da etwas über die auführung nachdenken.
Benutzeravatar
Zauberfloete
 
Beiträge: 69
Registriert: 05.03.2013, 14:29

Re: Triller

Beitragvon Christina » 04.10.2014, 16:03

Nur als kleine Ergänzung, weil ich gerade mal wieder zufällig hier reingeschaut habe und das so nicht stehenlassen möchte:

Getrillert wird zur nächsten Nebennote entsrechend der Tonart des Stückes. Die Vorzeichen bei den Trillern beziehen sich auf die Nebennote, die entsprechend einen halben Ton erhöht oder erniedrigt wird. Soweit passt alles. Das Beispiel
Zauberfloete hat geschrieben:mal angenommen
e trrr # was spiel ich dann? fis?
e trrr b = es? oder wie.

Ist etwas unglücklich gewählt, wegen dem Halbtonschritt e/f. Würde ich im zweiten Beispiel das f als Nebennote verändern, müsste ich demnach beim fes, also chromatisch verwechselt wieder e landen, was natürlich keinen Sinn macht. Man würde darum aber in dem Beispiel auch nicht zum es trillern, denn das wäre ja eine Trillerbewegung nach unten. Real kann ich mir darum nicht vorstellen, dass dieser Fall irgendwo auftaucht. Als anderes Beispiel:

a trrr = Triller a / h
a trrr # = a / his
a trrr b = a / b
Benutzeravatar
Christina
 
Beiträge: 1797
Registriert: 01.04.2007, 15:09

Re: Triller

Beitragvon Altetröte » 30.01.2015, 16:07

Ich habe mal eine Trillerfrage der anderen Art:
Wir haben im Orchester im Moment ein Stück, in dem in gemäßigtem Tempo über 12 Takte getrillert wird. Ich schaffe das nicht, ohne zwischendurch zu atmen. Wie macht Ihr das; kann man überhaupt soviel Luft haben?
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Triller

Beitragvon La musicienne » 30.01.2015, 22:10

Wie laut ist die Stelle denn? Sehr offen?
Naja, man kann sich ja mit den anderen Flöten abwechseln. Dann muss man sich eben von Klangfarbe, Lautstärke und Trillergeschwindigkeit so gut aneinander anpassen, dass man die Wechsel nicht hört.
Schummeln ist manchmal erlaubt im Orchester. 8)
La musique est la vie!
Benutzeravatar
La musicienne
 
Beiträge: 1375
Registriert: 03.09.2008, 17:32

Re: Triller

Beitragvon Altetröte » 31.01.2015, 00:11

Die Stelle ist im f bis ff und ich habe sowieso nicht sooo viel Luft, da ich Asthmatikerin bin und deshalb schon immer achten muss, "schlau" zwischenzuatmen, da ich sehr lange Phrasen nicht durchspielen kann. Ich denke, wir werden das mit dem Schummeln machen, an der Stelle ist sowieso viel los und alles im Forte, da merkt das wahrscheinlich wirklich niemand...
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Triller

Beitragvon Jenna1807 » 31.01.2015, 10:39

Nanana, Trötchen! Wer wird denn schummeln? :lol:
Ich kenne auch diese Passagen. Und ohne schummeln geht es auch bei uns nicht :wink:
ich drehe mich dann gerne zu meinen Trompeten und Flügelhörnern um und verlange mehr Einsatz :twisted:
Unseren Diri haut es dann immer weg.
die Jenna
mit ihrer "Diva" Yamaha 471 H
Benutzeravatar
Jenna1807
 
Beiträge: 301
Registriert: 19.12.2010, 09:49
Wohnort: NRW

Re: Triller

Beitragvon Altetröte » 31.01.2015, 15:06

Naja, die Profis schummeln auch, und hier handelt es sich ja sozusagen um einen Notfall :mrgreen:
"Ihr wisset, dass ich die blasenden Instrumentalisten nicht leiden kann, denn sie blasen alle falsch"

Alessandro Scarlatti (zu Johann Joachim Quantz)

Pearl Silberflöte 765 RE Quantz - Mehnert Flöte
Benutzeravatar
Altetröte
 
Beiträge: 1281
Registriert: 18.06.2009, 13:48

Re: Triller

Beitragvon Jenna1807 » 01.02.2015, 10:59

Jooo, kenne ich.
Habe auch ständig Notfälle :D
die Jenna
mit ihrer "Diva" Yamaha 471 H
Benutzeravatar
Jenna1807
 
Beiträge: 301
Registriert: 19.12.2010, 09:49
Wohnort: NRW



Ähnliche Beiträge

Triller
Forum: Spieltechnik
Autor: Kampfkeks
Antworten: 8
Frage zum Triller
Forum: Spieltechnik
Autor: *klara*
Antworten: 4
Triller F3-G3
Forum: Spieltechnik
Autor: Flötenklar
Antworten: 4
Triller ges3 auf a3 ?
Forum: Spieltechnik
Autor: maromaroo
Antworten: 16
Triller d³-e³
Forum: Spieltechnik
Autor: Aspi
Antworten: 8

TAGS

Zurück zu Spieltechnik

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron