Musikmesse Frankfurt




Alles was zum Thema Querflöte gehört, aber nirgendwo reinpasst

Moderator: Muri

Musikmesse Frankfurt

Beitragvon Doringo » 16.03.2014, 12:32

so bin gestern mal nach Frankfurt geflogen , ich war noch nie in Frankfurt und so war die Musikmesse einer schöner Anlass :mrgreen:

Flöten habe ich ausgiebig getestet , manche Anbieter hatte einen extra Raum oder eine Kabine wo man etwas mehr Ruhe hatte zum probieren , denn da geht es sehr laut zu wenn alle durcheinander spielen und so konnte ich meine Favoriten einigermaßen in Ruhe testen
meine erste Flöte die ich testete war eine Miyazawa BR-602 , von der ich eigentlich nicht sehr begeistert war , klang mir zu dünn und die Ansprache
war auch nicht so überragend wie ich erwartet hatte mit dem gelobten Brögger System ,
Pearl 795 ,( Klang so in etwa wie meine jetztige Pearl 661), war aber wesentlich leichtgängiger , mit Spitzendeckelmechanik
gut verarbeitet , mit guter Ansprache, zu einem guten Preis , die letzten 20 Jahre ist die Entwicklung weitergegangen,
danacht die Pearl 8800 , angeblich Profiflöte handgemacht ,( für fast den dreifachen Preis wie eine Pearl 795) konnte ich aber nicht den großen Mehrwert was Klang und Ansprache betrifft feststellen ,
dann zu Flöten Haber :) Powel conservatory , das ist schon eine ganz andere Liga , was Ansprache und Klang betrifft und dafür auch seinen Preis hat ,
gleich noch die Burkart Resona 300 getestet , die auch von Flöten Haber verkauft wird ,
die macht einen sehr guten Eindruck , sehr gute Ansprache in den hohen Lagen , und auch ganz unten brummt sie schön ,
würde mich nur stören das es kein gr0ßes Händlernetz gibt ,
dann zu Di Zhao Flutes ,Herr Di Zhao war selber vor Ort ,( wird vertrieben von der Firma Vorreiter aus Bamberg )
,der auch selber anwesend war , also da kann man nur sagen , die Chinesen sind im Kommen , was Ansprache , Leichtgängigkeit betrifft
ohne Makel , da sind viele Jahre Erfahrung eingeflossen , die Holzföte von denen ist auch Klasse und alles zu einem bezahlbaren Preis ,
Qualität kann man sicher erst in Jahren beurteilen , da war auch ständig viel Betrieb und Interesse an dem Stand , habe noch eine Weile geplaudert mit dem Herrn Vorreiter , sagte das die Flöten sehr gut ankommen , seine Internetseite ist noch im Aufbau ,
dann zu Yamaha , die sind schon so groß das sie nicht nur eine Stand sondern eine komplette Halle angemietet haben ,
mit Ihrem großen Sortiment an Musik Instrumenten ,
die Yamaha YFL 677( mit Straubinger Polster ) hatte ich auf meiner Liste , und wow , das war die erste die mich sofort begeistert hat ,
die Ansprache in den tiefen Tönen einfach super , in der 3 Oktave fast wie von selbst , und dabei ausgewogen und vollmundig ,
ein tolles Instrument ,
die Firma Altus , Azumi waren nicht anwesend , vielleicht habe ich sie auch einfach nicht gefunden , aber im Prospekt sah ich sie auch nicht
schade den die Altus Flöten hätte ich schon gerne getestet , Azumi kenne ich ja schon ,
Viento Querflöten muss man doch auch mal probieren :mrgreen:
Christina Xu aus dem Prospekt war selber anwesend , und sprach zu mir ,, testen sie so lange sie wollen , heute geht das ,,
Viento 300 , eine Flöte bei der das Mundstück und die Klappen mit Mustern graviert sind ,
am Mundstück garnicht so schlecht , hat den Vorteil man rutsch nicht so schnell ab ,genauso an den Klappen sehr angenehmes Gefühl ,
und die Flöte , aber Hallo . so eine leichte Ansprache und das ganze mit Silber Kopf und Korpus, mit Spitzendeckemechanik , das ganze für 1900 Euro und drei Jahre Garantie und einem schon ganz gutem Händlernetz , gibt es auch in der Möglichkeit mit Holtzkopfstück ,
wie ich sagt ja schon die Chinesen sind im Kommen ,
am Stand von Philpp Hammig nicht so viel Interesse , schade für so eine alte Traditionsfirma ,
ob meine Yamaha noch zu toppen war ?
ja war sie , und zwar von Sankyo ,
Sankyo 401 mit RT1 Kopfstück , Kopfstück liegt schon etwas anders am Unterkiefer weil es etwas höher herausgearbeitet ist als ein gerades Kofstück
das ist der Hammer wie die in allen Lagen anspricht ,und dazu der Klang , ich konnte garnicht mehr loslassen von der Flöte so einen Spaas machte die ,
hat natürlich auch Ihren Preis , mit über 6000 Euro , aber da lohnt sich das Sparen wirklich ,
mein Fazit , es hat sich gelohnt extra zur Messe zu fahren ,
es gibt für jede Preisklasse viel Flöte zum guten Preis , nach oben ist alles offen
und teuer muss nicht immer unbedingt das Beste sein
Doringo
 
Beiträge: 52
Registriert: 22.11.2013, 16:40

von Anzeige » 16.03.2014, 12:32

Anzeige
 

Re: Musikmesse Frankfurt

Beitragvon Flutissimo » 16.03.2014, 14:57

Hallo lieber/liebe Doringo,

vielen Dank für Deinen Besuch bei der Musikmesse. Es gibt wirklich wahnsinnig viel zu sehen und wir von Flutissimo haben die Tage in vollen Zügen genossen.

Ein kleeeeeeines bißchen muss ich schmunzeln zum Thema Altus! :-)) Eigentlich ein kleines bißchen mehr! Hättest Du Deinen Kopf, als Du vor der Powell Conversatory am Stand von Flöten Haber gestanden hast, eine viertel Drehung nach rechts bewegt, hättest Du das gesamte Altus-Sortiment gefunden. Es lag direkt - ca. 30 cm entfernt - daneben :-)) Flöten Haber in München hat Powell, Burkart, Altus und Anthem im Angebot. Wenn Du Fragen hast oder im Nachgang Altus testen möchtest, kannst Du Dich sicher gern bei Flöten Haber melden.

Viele Grüße und hoffentlich persönlich bis zum nächsten Jahr :-)
Flutissimo
 
Beiträge: 82
Registriert: 15.09.2011, 10:24

Re: Musikmesse Frankfurt

Beitragvon Doringo » 16.03.2014, 15:29

kein Problem , ich dachte das die Firma Altus Azumi einen eigenen Stand haben
so wie ich das von anderen Messen kannte , die Azumi Serie habe ich schon getestet ,
Altus auch aber das ist schon 5 Jahre her ,
Flöten Haber war etwas Abseits mit seinem Stand , kann sein das ich da Altus Werbung übersehen haben
wenn Flöten im Glasschrank liegen erlennt man sowas nicht ,
und wenn ich an Flöten Haber denke dann denke ich an Powell und nicht an Altus
innerlich habe ich mich auch schon entschoieden für eine Sankyo Flöte
Doringo
 
Beiträge: 52
Registriert: 22.11.2013, 16:40

Re: Musikmesse Frankfurt

Beitragvon Flutissimo » 16.03.2014, 15:44

:-)) Sankyo hat auch wirklich schöne Flöten :-) Mit der 401 hast Du Dir ein wirklich tolles Instrument ausgesucht. Sankyo hatte auf der Messe (leider) ausschließlich die RT-1 Köpfe dabei. Diese sind klasse, aaaallerdings wählen Kunden noch häufiger den RT-2, RT-3 und ST-2 Kopf. Teste diese vor der Kaufentscheidung auf jeden Fall nochmal mit!

Bei Haber war aber wirklich nichts hinter Glas. Flutissimo muss es wissen, da wir den Stand aufgebaut und 4 Tage lang betreut haben ;-)) Azumi und Jupiter waren in diesem Jahr in Halle 3.0.
Fürs nächste Jahr sind umfangreiche Änderungen geplant, so dass sich ein Wiederkommen auf jeden Fall lohnt! Toll das Du da warst.

Viele Grüße und bis bald


An alle Interessierten: Auf unserer Facebook-Seite von Flutissimo (Flutssimo bzw. Bernd Wysk) könnt ihr viele Fotos und Mini-Videos der Messe sehen :-))
Flutissimo
 
Beiträge: 82
Registriert: 15.09.2011, 10:24

Re: Musikmesse Frankfurt

Beitragvon Mozartine » 17.03.2014, 20:04

@Flutissimo: Ich hätte da mal eine Frage zu den Flötenköpfen von Sankyo:

Ich habe eine Silversonic und würde gerne wissen, welchem Kopf die Flöte hat? Kann man den mit einem der von Dir aufgeführten vergleichen?
Ich liebe ja meine Sankyo sehr, wenngleich ich mich frage, ob sie mit einem anderen Kopf wohl besser klingen würden :)
Muramatsu DS (H-Fuß, dickwandig)
Benutzeravatar
Mozartine
 
Beiträge: 55
Registriert: 26.12.2013, 18:28

Re: Musikmesse Frankfurt

Beitragvon Flutissimo » 19.03.2014, 07:37

Hallo Mozartine,

grundsätzlich ist das gut möglich. Deine Silversonic hat wahrscheinlich auch eine Wandstärke von 0,38 mm (das wäre der Standard bei Sankyo) und somit passen auch die heutigen Köpfe (Silversonic ist ja eine etwas ältere Serie von Sankyo) auf dieses Modell.

Du kannst Dich gern bei uns melden und dann probieren wir mal ein bißerl rum. :-)

Viele Grüße
Flutissimo
 
Beiträge: 82
Registriert: 15.09.2011, 10:24

Re: Musikmesse Frankfurt

Beitragvon Mozartine » 23.04.2014, 16:35

Grundsätzlich ja gerne, aber Ihr seid für mich doch bischen weit weg :( Es sei denn, Ihr seid bei der Instrumentenausstellung im Rahmen der Flötentage in Staufen dieses Jahr dabei?
Muramatsu DS (H-Fuß, dickwandig)
Benutzeravatar
Mozartine
 
Beiträge: 55
Registriert: 26.12.2013, 18:28

Re: Musikmesse Frankfurt

Beitragvon Flutissimo » 24.04.2014, 10:21

Hallo Mozartine,

in Staufen sind wir leider nicht. Wir haben uns sehr bemüht dabei zu sein, allerdings kamen die Informationen der Musikakademie leider erst vor wenigen Tagen. Leider zu spät für unsere Jahresplanung 2014. Aber vielleicht klappt es ja besser im nächsten Jahr.

Wir haben bundesweit regionale Ansprechpartner, ggf. ist ja jemand auch in Deiner Nähe. Wenn Du Fragen hast, so melde Dich einfach unter mail@flutissimo.de und wir schauen mal wer Dir weiterhelfen könnte.

Viele Grüße
Flutissimo
 
Beiträge: 82
Registriert: 15.09.2011, 10:24



Ähnliche Beiträge

Musikmesse Frankfurt 2013
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: Julia
Antworten: 1
Musikmesse in Frankfurt
Forum: Ank. und News
Autor: Flutissimo
Antworten: 1

TAGS

Zurück zu Querflöte im allgemeinen..

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron