"Trillerpfeifenton"




Fragen u. o. Probleme mit eurer Technik? Hier wird euch geholfen!

Moderator: Muri

"Trillerpfeifenton"

Beitragvon Emely » 03.03.2018, 15:33

Hallo zusammen,

ich bin kürzlich in hohen Lagen über einen Ton gestolpert, der ähnlich klingt wie mit einer Trillerpfeife erzeugt - nur schöner natürlich :) Leider habe ich nicht die leisteste Ahnung, was das für ein eine Art von Ton/Klang ist, geschweigen denn, wie man ihn erzeugt. Kann mir jemand von euch weiterhelfen?
Mir ist er beim hören von Musicals aufgefallen, falls euch das weiterhilft um einzuordnen, was ich meine.

Viele Grüße :)
Emely
 
Beiträge: 1
Registriert: 03.03.2018, 15:29

von Anzeige » 03.03.2018, 15:33

Anzeige
 

Re: "Trillerpfeifenton"

Beitragvon joy » 04.03.2018, 12:41

Meinst Du eventuell Flageoletttöne?

Emmanuel Pahud macht soetwas hier ab 3:06.

Oder meinst Du Obertonsingen (weil Du schreibst, dass Du es in Musicals gehört hast)?
Benutzeravatar
joy
 
Beiträge: 210
Registriert: 14.03.2015, 15:13

Re: "Trillerpfeifenton"

Beitragvon James Blond » 04.03.2018, 20:48

Ich vermute mal,
Emely meint die sog. Flatterzunge.

Ab 0:55 gibt's die hier zu hören.

Grüße
JB
James Blond
 
Beiträge: 148
Registriert: 03.01.2014, 22:39
Wohnort: HAMBURG

Re: "Trillerpfeifenton"

Beitragvon Pfiffi » 04.03.2018, 22:24

Ich wollte es zuerst beschreiben wie ein gesprochenes "Grrrrrr" mit sehr rollendem "r" und meinte letztendlich genau das, worauf James mit seinem Link hinweist. Aber auf den Begriff "Flatterzunge" wäre ich nicht gekommen. Also wieder was gerlernt hier. :wink:
Viele Grüße aus DU
:)
Pfiffi
Benutzeravatar
Pfiffi
 
Beiträge: 121
Registriert: 05.07.2015, 23:56
Wohnort: Duisburg

Re: "Trillerpfeifenton" - ein Beispiel

Beitragvon James Blond » 05.03.2018, 01:06

Ja, ein hübscher Name ist das. :)

Die Flatterzunge war auch hier im Forum schon mal das Thema. Sie wird als Ausdrucksmittel im Jazz, Pop und Rock eingesetzt, ist eigentlich nicht besonders schwierig zu lernen und sollte im Solo eher sparsam eingesetzt werden. Ich hab's selbst mal in einem Blues probiert: Hier ist sie gleich zweimal kurz zu hören, in 2:28 und 3:17. Zugleich ist sie auch eine gute Lockerungsübung und "erfrischt" den normalen Ansatz.

Grüße
JB
James Blond
 
Beiträge: 148
Registriert: 03.01.2014, 22:39
Wohnort: HAMBURG



Ähnliche Beiträge

Zusatztermin: Tageskurs "Ensemblespiel" am 31.1.15 in WI
Forum: Ank. und News
Autor: Bansuri
Antworten: 0
"You make me feel brand new"
Forum: Notensuche
Autor: *klara*
Antworten: 0
Moi, je suis "la musicienne"
Forum: Das bin ich..
Autor: La musicienne
Antworten: 4
Querflöte mit 3 "gis-Klappen
Forum: Querflöte im allgemeinen..
Autor: Altepic
Antworten: 2
Sandner Altflöte in "Es"
Forum: Der Ansatz
Autor: Katha
Antworten: 3

TAGS

Zurück zu Spieltechnik

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron